CEBIT 2011: cobra gibt Vorschau auf die neuen Versionen

Neues vom CRM-Pionier: leichtere Anwendung, mehr Effizienz

(PresseBox) (Konstanz, ) Effizienter, komfortabler und flexibler - das ist die neue Generation der cobra-Software für Kunden- und Kontaktmanagement. "Auch in diesem Jahr haben wir die Wünsche unserer Kunden berücksichtigt und unsere Software noch bedienerfreundlicher und übersichtlicher gestaltet", erläutert cobra-Geschäftsführer Jürgen Litz die Update-Versionen. "Außerdem legen wir unseren Schwerpunkt auf den Ausbau der Möglichkeiten zur Dokumentenarchivierung in cobra selbst und mit Kooperationspartnern." Auf der diesjährigen CeBIT stellt das Unternehmen die aktuellen Versionen vor, die im Sommer auf den Markt kommen werden.

Komplexe Zusammenhänge perfekt strukturiert: die PRO-Version
Exklusiv in der Software cobra CRM PRO sind einige neue Features, die dem Anwender größere Freiheiten und mehr Möglichkeiten bei der Verwaltung der Kunden- und Adressdaten eröffnen. So können zusätzliche freie - auch adressunabhängige - Tabellen angelegt werden, die wiederum mit anderen Tabellen verknüpfbar sind. Über sogenannte Beziehungsfelder lassen sich auch komplexe Zusammenhänge, beispielsweise im Immobilien- oder Leasing-Bereich, genau abbilden. So ist selbst dann schnell und übersichtlich abrufbar, was mit einem Interessenten oder Investor besprochen wurde, wenn sich der Ansprechpartner des zuständigen Renovierungs- oder Reparaturbetriebes mit Fragen meldet. Das bedeutet neben einer erheblichen Zeitersparnis auch eine kompetente Außenwirkung.
cobra stattet alle Softwarelösungen mit einer Vielzahl an Vorlagen und Standards aus, was sich bei wiederkehrenden Arbeiten als nützlich und zeitsparend erweist. User kennen bereits die zahlreiche Auswahl an Musterberichten und -grafiken aus dem cobra-Berichtswesen. Die PRO-Version bietet nun auch beim Neuanlegen von Datensätzen Vorlagen zur Verwendung an. So können beispielsweise in der Immobilienbranche jeweils nach dem eigenen Bedarf Masken für "Mietswohnung", "Haus" oder "Mehrfamilienhaus" erstellt und ausgewählt werden - und zwar beliebig viele.

CRM und DMS: offene Schnittstelle in der Version 2011
Einen großen Schwerpunkt legt das Konstanzer Entwickler-Team in diesem Jahr auf den Ausbau der Dokumentenarchivierung sowohl als integrierten Bestandteil innerhalb der eigenen Software als auch in Form von Schnittstellen zu Fremdsystemen.
"cobra ist ein extrem leistungsfähiges CRM-System, das in Kombination mit anderen Systemen einen noch größeren Nutzen bringt. In den letzten Jahren haben wir unsere Anbindungen an verschiedene Warenwirtschaftssysteme umfangreich ausgebaut, 2011 legen wir nun einen Schwerpunkt auf das Thema DMS", erläutert cobra-Geschäftsführer Jürgen Litz die Pläne für die kommende Softwaregeneration. Über eine offene DMS-Schnittstelle für Drittanabieter ergibt sich ein umfangreicher Gestaltungsspielraum für die Anwender. Kooperationen mit der inoxision GmbH und der MORGENSTERN AG wurden bereits realisiert, die vorhandene Schnittstelle zu ELO DMS wird in diesem Jahr überarbeitet und eine neue zu DocuWare ist aktuell in Arbeit. Über diese Schnittstellen können auch Schriftstücke des Kunden wie Rechnungen, Verträge oder projektbezogene Unterlagen, die nicht aus dem cobra-System heraus erzeugt wurden, gesucht werden.

Mit dem in cobra integrierten Dokumentenmanagement lassen sich personalisierte Einzel- oder Serienbriefe und -Mails auf Knopfdruck direkt aus cobra heraus erzeugen und gleichzeitig in der Kontakthistorie mit abspeichern. Eingehende E-Mails werden ebenfalls als Kontakt angelegt, so dass ein kompletter Überblick über die gesamte Kommunikation mit dem Kunden vorhanden ist. Die Dokumente werden dabei automatisch mit aktuellen Informationen zum Kunden verschlagwortet.

Auch bei Informationen zu Servicefällen, Vertriebsprojekten, Schulungen oder anderen benötigten Zusatzdaten kann der Anwender Dokumentenfelder definieren, über die Dokumente mit dem jeweiligen Datensatz verknüpft werden. So können Anwender zum Beispiel während eines Telefonats schnell den Schriftverkehr mit dem betreffenden Kunden einsehen oder Dokumente, die einem Servicefall oder Vertriebsprojekt zugeordnet sind, direkt aufrufen.

Schneller, effizienter, schöner: die neuen Features für alle drei
"Alle drei" - das sind die cobra-Lösungen für Kontakt- und Kundenbeziehungsmanagement: cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS und cobra CRM PRO. Alle Anwender profitieren in unterschiedlichem Ausmaß von den weiteren Verbesserungen wie der in der Tabellenansicht integrierten Schnellsuchleiste, dem Schnellfilter oder der Möglichkeit, mit einem größeren Angebot an Vorlagendatensätzen zu arbeiten.
Eine gut gepflegte Kontakthistorie ist wichtige Grundlage für perfekten Service und Kompetenz im Kundenkontakt. Auch hier hat das Entwickler-Team nachgebessert: es stehen mehr Felder zur Dokumentation zur Verfügung und das Kontaktfeld kann nun noch flexibler gehandhabt werden. Und bei Mailing-Aktionen profitieren Mitarbeiter im Bereich Marketing oder Vertrieb von der Möglichkeit, Serien-E-Mails vorzubereiten und einen Termin für den geplanten Versand festzulegen.

Die neuen Versionen sind ab Juli erhältlich. cobra arbeitet nach dem Concurrent-User-Lizenzmodell, welches die maximale Anzahl der Nutzer zur selben Zeit festlegt. cobra Adress PLUS kostet 299 Euro bzw. 219 Euro ab zehn Lizenzen, die Kosten für cobra CRM PLUS belaufen sich auf 699 Euro, ab zehn Lizenzen auf 449 Euro pro Lizenz. cobra CRM PRO enthält alle Module inklusive und ist für 1.299 Euro und ab zehn Lizenzen für 829 Euro erhältlich. Staffelpreise für weitere Lizenzen auf Anfrage.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die cobra computer's brainware GmbH

Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement und ausschließlich in diesem Segment tätig. Als Pionier in diesem Bereich entwickelt und vertreibt cobra seit über 25 Jahren erfolgreich innovative CRM-Lösungen für kleine, mittelständische und große Unternehmen. Das cobra-Team berücksichtigt dabei alle Aspekte für eine umfassende, übersichtliche und flexible Kundenbetreuung. Intuitive Bedienung und schnelle Effizienzsteigerung sorgen für eine hohe Akzeptanz bei den Anwendern.
Mit 200 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät cobra Firmen in allen Belangen rund um das Thema CRM. Die Software-Lösungen unter­stützen bei der Optimierung der Kernprozesse in Vertrieb, Marketing und Service durch die transparente Abbildung von Vertriebschancen oder die Analyse aktueller Kundendaten für Management-Entscheidungen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer