Aufwind für den Klimaschutz: co2online präsentiert Film „The Age of Stupid – warum tun wir nichts?”

Britischer Klimafilm feiert Deutschlandpremiere / Start der internationalen Kampagne 10:10 / co2online unterstützt als offizieller Partner mit Online-Ratgebern und Energiesparkonto

(PresseBox) (Berlin, ) Am 1. und 2. Juni feiert das britische Dokudrama „The Age of Stupid“ in Berlin und Hamburg seine Deutschlandpremiere. Gleichzeitig startet offiziell die internationale Kampagne 10:10 ihre Arbeit in Deutschland. Ihr Ziel: Möglichst viele Menschen, Unternehmen, Kommunen und Organisationen dazu zu bewegen, sofort gegen den Klimawandel aktiv zu werden und noch im Jahr 2010 den eigenen klimaschädlichen CO2-Ausstoß um zehn Prozent zu verringern. Die vom Bundesumweltumweltministerium geförderte gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online (www.co2online.de) ist Premierenpartner des Films – und kooperiert bereits seit Mitte Mai im Rahmen ihrer Kampagnen eng mit der Initiative 10:10, um möglichst vielen Deutschen dabei zu helfen, die eigenen Klimaschutzziele zu erreichen.

„Konkrete, messbare Zielsetzungen – das ist die Maxime, die 10:10 und co2online verbindet. Gemeinsam wollen wir uns daran machen, in Deutschland noch mehr Bürger für das Energiesparen zu gewinnen – und diesen gleichzeitig konkrete Hilfe bieten, um die eigenen Sparziele zu erreichen“, sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin von co2online. In die Zusammenarbeit mit 10:10 bringt co2online das „Handwerkszeug“ für Klimaschützer mit ein. Mit seinen zahlreichen interaktiven Energiespar-Ratgebern auf www.klima-sucht-schutz.de, dem Energiesparkonto auf www.energiesparclub.de sowie dem kostenlosen Heizgutachten (www.heizspiegel.de) bietet co2online jedem Einzelnen Möglichkeiten, effektiven Klimaschutz zu betreiben – und gleichzeitig Kosten zu sparen.

Über „The Age of Stupid“ und die Kampagne 10:10

Anhand von Einzelschicksalen, angereichert mit Original-Fernsehbeiträgen der Zeit zwischen 1950 und 2008, dokumentiert „The Age of Stupid“, wie wir unsere Umwelt zerstören. Ohne den moralischen Zeigefinger zu erheben, erzählt der Film, der klimaneutral produziert wurde, aus dem Leben von sechs über den Erdball verteilten Menschen. Es wird deutlich: Unsere Gesellschaft ist nur an Wachstum orientiert – und wird daran zugrunde gehen. Diese Einsicht hat Franny Armstrong, die Regisseurin des Films, motiviert, die Kampagne 10:10 ins Leben zu rufen. In Großbritannien, wo 10:10 im Herbst 2009 seine Arbeit aufnahm, ist die Initiative schnell zu einer festen Größe geworden. Neben Stars wie Thom Yorke von Radiohead, Schauspieler Kevin Spacey und Modedesignerin Vivienne Westwood hat sich auch die neue britische Regierung bei 10:10 eingeschrieben und sich verpflichtet, die Kohlendioxid-Emissionen innerhalb der Verwaltung in den kommenden zwölf Monaten um zehn Prozent zu reduzieren.

Unterstützung und neuer Aufwind für aktiven Klimaschutz

NABU, NAJU, co2online und andere Umwelt- und Klimaschutzorganisationen unterstützen den Film, der am 3. Juni in den Kinos startet. In der Startwoche (und mancherorts auch später) finden in vielen Städten Kinoevents mit Podiumsdiskussionen oder Gesprächsrunden statt, die von Umweltverbänden veranstaltet werden. Die Deutsche Fassung des Films kommt pünktlich zum Beginn der Bonner Weltklimaverhandlungen, die vom 31. Mai bis zum 9. Juni stattfinden, in die Kinos.

co2online gGmbH Gemeinnützige Beratungsgesellschaft

Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online mbH setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, einem Energiesparkonto, Heizspiegeln, einem Klima-Quiz sowie Portalpartnern aus Wirtschaft, Medien, Wissenschaft, Politik und Verwaltung motiviert sie den Einzelnen, mit aktivem Klimaschutz auch Geld zu sparen. co2online ist Träger der Kampagne „Klima sucht Schutz“ (www.klima-sucht-schutz.de), der „Heizspiegelkampagne“ (www.heizspiegel.de), der „Pumpenkampagne“ (www.sparpumpe.de) und des „Energiesparclubs“ (www.energiesparclub.de). Alle Kampagnen werden durch das Bundesumweltministerium gefördert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.