Wirbelstrom ist das bessere induktive Verfahren

Kundenspezifische Sensoren von Micro-Epsilon

(PresseBox) (Landshut, ) Sobald eine Messung auf elektrisch leitende Objekte erfolgt oder die Messung schnell und genau sein soll, führt kein Weg am Wirbelstromverfahren vorbei. Über 400 Sensoren im Standardprogramm ermöglichen die passende Lösung in zahlreichen Anwendungsfällen. Dabei erstrecken sich die Einsatzgebiete vom Labor über Anlagen im Maschinenbau bis zum Serieneinsatz in Automobilen.

Neben den eddyNCDT Standardserien kann bereits für OEM Kleinserien die gesamte Elektronik eines Messkanals in das Kabel integriert werden. Die Kosten eines Messkanals in dieser Ausführung betragen nur einen Bruchteil eines herkömmlichen Messkanals. Auf Grund der robusten Bauweise werden die Sensoren auch dauerhaft in Öl bzw. Wasser verwendet oder bei einer dynamischen Druckbelastung von 4.000 bar eingesetzt. Der Verzicht auf einen Spulenkern ermöglicht sogar die Anwendung in Magnetfeldern. Selbst durch Schmutz im Messspalt wird die Messung nicht beeinflusst, so dass auch durch Kunststoffe hindurch auf Metall gemessen werden kann. Ein spezieller Abgleich der Elektronik auf das Messobjekt führt zu außergewöhnlich präzisen Ergebnissen. Zusätzlich führt die neue 3-Punkt-Kalibrierung per Software zu einer sehr schnellen und einfachen Linearisierung im Einsatz.

Cluster Mikrosystemtechnik

Micro-Epsilon löst seit 40 Jahren die schwierigsten Aufgaben für die Messung von Weg, Abstand, Position und Temperatur. Wir bietet europaweit das breiteste Spektrum an Sensoren, Systemen und Prüfanlagen und beherrschen alle aktuellen Technologien. Mit etwa 500 Mitarbeitern, mehr als 2000 Ingenieurjahren und zahlreichen Patenten sind wir global ein angesehener Partner der Industrie und Forschung.
Die überdurchschnittlichen Entwicklungsabteilungen verhelfen Micro-Epsilon immer wieder zum Technologieführer und Trendsetter in der Branche. Vom kleinen Unternehmen bis zum global Player können Aufträge mit geringen Stück- zahlen bis hin zu Serienprodukten bedient werden.

Micro-Epsilon ist Mitglied im Cluster Mikrosystemtechnik.

Unternehmen miteinander zu vernetzen und mit anwendungsorientierten Forschungeinrichtungen ins Gespräch zu bringen, das ist die Aufgabe des Clusters Mikrosystemtechnik. Als fachlich kompetenter, neutraler und wirtschaftlich unabhängiger Partner unterstützen wir mittelständische Unternehmen darin, ihre Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft nachhaltig zu stärken.

Derzeit hat der Cluster Mikrosystemtechnik rund 60 Mitglieder, vom Ein-Mann-Ingenieurbüro über Hochschulen und Forschungseinrichtungen bis zum weltweit agierenden Großunternehmen. Rund 2/3 unserer Mitglieder sind kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU). Neben den Mitgliedern unterstützen über 150 weitere Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen unsere Arbeit als aktive Partner.

Der Cluster Mikrosystemtechnik wurde 2005 gegründet. Mit weit über 30 eigenen Veranstaltungen, Gemeinschaftsständen auf 9 Messen mit über 50 teilnehmen Unternehmen sowie über 15 Forschungsprojekten hat sich der Cluster mittlerweile eine starke Position im süddeutschen Raum und den angrenzenden Regionen erarbeitet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.