Essemtec konzentriert Applikationsentwicklung in Essemsol

Essemtec fasst Teile des Verkaufs, der Entwicklung und Produktion zur Business-Unit Essemsol zusammen

(PresseBox) (Landshut, ) Essemtec fasst Teile des Verkaufs, der Entwicklung und Produktion zur Business-Unit Essemsol zusammen, um kundenspezifische Anpassungen noch schneller umsetzen zu können. Essemtec trägt damit der stark gewachsenen Zahl aussergewöhnlicher Fertigungsmaschinen Rechnung.

Kundenspezifische Lösungen gehörten schon immer zum Standard von Essemtec, dem Schweizer Hersteller von Produktionssystemen. Es braucht oft nicht viel, etwas Software vielleicht, oder ein mechanisches Modul, um eine Standardmaschine für eine spezielle Anwendung anzupassen. Trotzdem verzögern solche Änderungen die Herstellung von herkömmlichen Maschinen. Die Anzahl von kundenspezifischen Lösungen hat so stark zugenommen, dass Essemtec nun diesen Bereich in einer eigenständigen Business-Unit zusammenfasst.

Die Business-Unit umfasst neu alle Aktivitäten von Essemsolar (Solar-Applikationen), Essemsolutions und die kundenspezifischen Dispenser-Anwendungen. Essemsol, unter der Leitung von Giuseppe Viggiani, hat ein eigenes Entwicklungsteam und eigene Produktionsflächen. Dadurch lassen sich kundenspezifische Projekte nun effizient planen, realisieren und dokumentieren. Der Kunde hat einen einzigen Ansprechpartner während der gesamten Projektzeit, von der Anfrage bis zur Installation.

Essemsol passt Standardmaschinen an kundenspezifische Anforderungen an. Die Kundenlösungen gehen von einfachen Softwaranpassungen bis hin zu sehr komplexen Eingriffen in Software, Hardware und Mechanik. In manchen Fällen hat das Endprodukt mit dem ursprünglichen Maschinenzweck - der Herstellung von SMD-Baugruppen - nichts mehr zu tun; Beispiele dafür sind Klebemaschinen für die optische Industrie oder Maschinen für die Herstellung von Katalysatoren. Doch auch solch untypische Lösungen lassen sich schnell und professionell realisieren.

Die Produktionssysteme von Essemtec sind von Grund auf hochflexibel und modular erweiterbar konzipiert. Software, Hardware und Mechanik sind so gestaltet, dass eine Zusatzfunktion nicht das Redesign des Gesamtsystems erfordert. Angepasst werden unter anderen Bestückungsautomaten, Reflow-Öfen, Drucker, Dispenser sowie Transport- und Handlinggeräte. Essemsol betreut jedoch auch gewisse Standardmaschinen, weil damit beim Kunden oft Nicht-Standard-Produkte hergestellt werden. Dies sind die Maschinen für die Solar-Industrie sowie Dosierautomaten für verschiedenste Branchen und Applikationen.

Von der Zusammenfassung aller Kompetenzen in einer Business-Unit verspricht sich Essemtec ein Leistungsgewinn bei der Produktion von Standardmaschinen für die Elektronikfertigung, eine bessere Kommunikation zum Kunden sowie eine schnellere Umsetzung der kundenspezifischen Lösungen.

Cluster Mikrosystemtechnik

Der Schweizer Maschinenhersteller Essemtec ist Marktführer im Bereich flexibler Produktions-Systeme für die Industrie. Seit 1991 entwickelt, fertigt und vertreibt Essemtec Geräte und Maschinen für alle Prozesse der Elektronik-Herstellung: Drucker, Dispenser, Bestücker und Lötsysteme. Manuelle, halbautomatische und vollautomatische Systeme sind erhältlich. Zum Produktsortiment gehören auch Transport- und Lagersysteme sowie Softwarelösungen für die Planung, Simulation, Optimierung und Dokumentation der Fertigung. Alle Systeme von Essemtec sind auf maximale Flexibilität optimiert. Der Benutzer soll so schnell wie möglich von einem Produkt zum nächsten umrüsten und gleichzeitig die Produktionskapazität optimal nutzen können. Essemtec - Be more flexible.

Essemtec ist Mitglied im Cluster Mikrosystemtechnik.

Unternehmen miteinander zu vernetzen und mit anwendungsorientierten Forschungeinrichtungen ins Gespräch zu bringen, das ist die Aufgabe des Clusters Mikrosystemtechnik. Als fachlich kompetenter, neutraler und wirtschaftlich unabhängiger Partner unterstützen wir mittelständische Unternehmen darin, ihre Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft nachhaltig zu stärken.

Derzeit hat der Cluster Mikrosystemtechnik rund 60 Mitglieder, vom Ein-Mann-Ingenieurbüro über Hochschulen und Forschungseinrichtungen bis zum weltweit agierenden Großunternehmen. Rund 2/3 unserer Mitglieder sind kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU). Neben den Mitgliedern unterstützen über 150 weitere Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen unsere Arbeit als aktive Partner.

Der Cluster Mikrosystemtechnik wurde 2005 gegründet. Mit weit über 30 eigenen Veranstaltungen, Gemeinschaftsständen auf 9 Messen mit über 50 teilnehmen Unternehmen sowie über 15 Forschungsprojekten hat sich der Cluster mittlerweile eine starke Position im süddeutschen Raum und den angrenzenden Regionen erarbeitet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.