+++ 811.735 Pressemeldungen +++ 33.732 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Junge Forscherinnen und Forscher im Deutschen Museum

Beim europäischen Finale der FIRST LEGO League (FLL) am 7. und 8. März im Deutschen Museum traten 24 Schüler-Teams mit ihren LEGO-Mindstorm-Robotern zum Thema die Zukunft des Lernens gegeneinander an

(PresseBox) (Augsburg, ) Vier Monate lang hatten die Schülerinnen und Schüler in ihren Teams um die Wette geforscht und ihre Mindstorm- Roboter programmiert. Thematisch drehte sich bei den FIRST LEGO League (FFL)- Wettbewerben dieses Mal alles um das Lernen der Zukunft.

Am 7. und 8.März war es endlich so weit: Die 24 besten Teams von ursprünglich über 830 Teams aus 57 unterschiedlichen Regionen Zentraleuropas traten im Zentrum Neue Technologien mitten im Deutschen Museum gegeneinander an.

"Die Stimmung war bestens und die Aktiven und Coaches feuerten ihre Teams bis zum Schluss begeistert an", so Patrick Haberstroh vom Cluster Mechatronik & Automation e.V., der den Event gemeinsam mit dem Deutschen Museum veranstaltete.

Dabei mussten alle Teams ihr Können in vier Disziplinen beweisen: Neben der Konstruktion des Roboters im Robotdesign und dem eigentlichen Wettbewerb der Roboter, dem Robotgame, bewerteten die Schiedsrichter auch Teamwork sowie die Fähigkeit, komplizierte Inhalte in einer Forschungspräsentation einfach darzustellen. Die autonom agierenden Roboter sind aus dem System LEGO Mindstorms konstruiert, das Sensoren einlesen, die Werte verarbeiten und Motoren ansteuern kann.

Und es blieb hochspannend bis zur Verkündigung der drei Siegerteams in der Gesamtbewertung am frühen Sonntagabend: sAPG Tigers vom Auguste-Plattberg-Gymnasium Mosbach erreichten den Platz 1 , gefolgt von cassapeia vom Gymnasium Wiesloch & Heidelberg auf Platz 2 und den CARO Aces vom Gymnasium Carolinum Neustrelitz auf Platz 3. Den 4.Platz belegte TalentumSAP vom Nadácia Talentum Cassoviensis aus der Slowakei.

Das bayerische Team GO Robot vom Gymnasium Ottobrunn schaffte es auf den 5. Platz in der Gesamtwertung und hat sich somit wie die Plätze 1 bis 4 für einen weiteren internationalen Wettbewerb qualifiziert.

An FLL Wettbewerben können Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren teilnehmen. Jedes Team besteht aus drei bis zehn Mitgliedern sowie einem erwachsenen Coach. Das Wettbewerbsthema wechselt jährlich und ermöglicht so die bestmögliche Verbindung von Technikförderung und Tagesaktualität.

Der erste Wettbewerb wurde auf Initiative der Stiftung FIRST und der Firma LEGO 1998 in den USA durchgeführt. Der erste deutsche Wettbewerb fand 2001 statt, der erste Münchner Wettbewerb 2008 und dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Ilse Aigner, der Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Website Promotion

Über den Cluster Mechatronik & Automation e.V.

Gegründet 1999, wird der Bayerische Landescluster Mechatronik & Automation heute von gut 200 Unternehmen und Forschungseinrichtungen getragen und von der Staatsregierung finanziell unterstützt. Wie alle Cluster haben wir den Auftrag, die Wettbewerbsfähigkeit bayerischer Unternehmen zu fördern. Dies erreichen wir durch unsere Vereinsziele:

- Beratung und Unterstützung bei der Konzeption, Entwicklung, Fertigung und Vermarktung.
- Grundlagenarbeit zum Ausbau des Knowhow-Vorsprungs bayerischer Unternehmen sowie aktiver Wissenstransfer.
- Koordination der Aktivitäten, Aufbau und Pflege eines übergreifenden Netzwerks; Schaffen von Synergien zwischen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen.
- Initiieren und Durchführen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Verbund mit Wissenschaft und Wirtschaft.
- Organisation von Fachveranstaltungen, Workshops und Informationsveranstaltungen.
- Auf- und Ausbau von Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für Mechatroniker im Rahmen der "mechatronikakademie".
- Weitere Informationen über uns, den monatlich erscheinenden Newsletter sowie unseren stets aktuellen Veranstaltungskalender finden Sie unter www.cluster-ma.de.

Werden Sie Mitglied im Cluster Mechatronik & Automation e.V. und profitieren Sie von unseren Angeboten und unserem Praxiswissen. Machen Sie unser Netzwerk zu Ihrem!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.