+++ 816.532 Pressemeldungen +++ 33.839 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Cloudera beschleunigt Data-Science-Workloads für Apache Hadoop

Vereinfachte Installation und verbesserte Unterstützung der Programmiersprache Python erleichtern die Nutzung für Data Engineers und Data Scientists

(PresseBox) (München, Palo Alto (Kalifornien), ) Cloudera baut Hadoop weiter als Mainstream-Plattform für Data-Science-Projekte aus. In letzter Zeit gab es zahlreiche Neuerungen rund um Apache Spark und Python zum verbesserten Data Engineering sowie zur Verarbeitung von Data-Science-Workloads auf Basis von Big Data. Vor diesem Hintergrund haben Cloudera und Continuum Analytics die Anaconda-Plattform nahtlose mit Hadoop integriert und dadurch die Nutzung des Python-Ökosystems vereinfacht. Darüber hinaus stellt Cloudera in Zusammenarbeit mit der Open-Source-Community „Apache Arrow“ vor, ein neuartiges, spaltenbasiertes In-Memory-Datenformat, das Interoperabilität und eine verbesserte Leistung von Python innerhalb des Hadoop-Ökosystems unterstützt. Data Scientists können damit über ihre bevorzugten Vorgehensweisen und Werkzeuge noch mehr von Hadoop profitieren und den Grundstein für einen nativen Datenaustausch und eine effiziente Leistung von Workloads aus den Bereichen Data Engineering und maschinelles Lernen legen.

Verbesserte Python-Nutzung für Data Scientists auf Hadoop

Aufgrund ihrer Leistung, Eleganz sowie der stabilen Bibliotheken und Integration mit Drittanbietern ist Python bei der Darstellung komplexer Workflows für Datenwissenschaftler und Datentechniker die Sprache der Wahl. Python hat zuletzt im Data Engineering und in der fortschrittlichen Analytik auf Hadoop zusehends an Beliebtheit gewonnen, weil Frameworks wie Apache Spark Python unterstützen und neue Tools wie Ibis entstehen, die Python für Big Data nativ besser unterstützen.

Um Data Scientists den Einstieg in die Arbeit mit Python zu erleichtern, hat Cloudera eine Partnerschaft mit Continuum Analytics vereinbart, dem Urheber von Anaconda, einer der führenden Open Source Python-Plattformen. Das gemeinsam entwickelte Anaconda-Paket für Cloudera ermöglicht die einfache und schnelle Kundeninstallation von Python auf einem Hadoop-Cluster, einschließlich populärer Produkte wie NumPy, Pandas und Scikit-Learn. Anaconda kann über den Cloudera Manager von den Anwendern nahtlos eingesetzt werden, über Cloudera Enterprise lassen sich auf einfache Weise – auch unter Spark – Python-basierte Lösungen aufbauen und betreiben.

„Durch die Zusammenarbeit mit Cloudera können wir Anaconda in das Cloudera-Ökosystem einbringen“, sagt Peter Wang, CTO und Mitbegründer von Continuum Analytics. „Die Integration von Anaconda und der Cloudera-Plattform ermöglicht es Unternehmen, das volle Potenzial ihrer Daten zu erschließen. Anaconda kann zur Unterstützung wichtiger Data-Science-Workloads leichter eingerichtet und auf Hadoop-Cluster verteilt werden.“

Darüber hinaus hat Cloudera seine Unterstützung des neuen Gemeinschaftsprojekt Apache Arrow bekannt gegeben. Gemeinsam mit Entwicklern von Amazon, Databricks, Dremio, MapR, Trifacta und Twitter entwickelt Cloudera mit Arrow eine neuartige, spaltenbasierte In-Memory-Datenstruktur, um das In-Memory-Processing und den Datenaustausch innerhalb des Ökosystems zu vereinheitlichen. Das leistungsfähige Design beschleunigt analytische Workloads auf Hadoop-Frameworks (einschließlich Impala und Spark) und ermöglicht eine native Interoperabilität für Sprachen wie Python und R, damit ein verbesserter Datenzugriff erreicht wird und High-Performance-Analysen erfolgen können.

„Cloudera hat Datenwissenschaftlern und Technikern den Weg geebnet, um tiefer in das Hadoop-Ökosystem eintauchen zu können“, sagt Wes McKinney, Software-Ingenieur bei Cloudera und Urheber von Python Pandas. „Mit zunehmendem Reifegrad der Technologie wird die Vision von Python-Programmierern zur vollumfänglichen Nutzung des Hadoop-Ökosystems für die komplexe Datenanalyse immer greifbarer. Wir werden die Data-Science-Ressourcen quer durch die Plattform weiter verbessern und ausbauen, einschließlich der laufenden Entwicklungen, damit Sprachen wie Python auf der Plattform ein erstklassiges Zuhause finden.“

Dadurch, dass Data Scientists die volle Leistungsfähigkeit des Hadoop-Ökosystems nutzen können, eröffnen sich für Unternehmen neue Möglichkeiten zum Aufbau schnellerer, intelligenterer Daten-Applikationen und Vorhersage-Modelle, was zu einem verbesserten Kundenerlebnis und zur Erschließung neuartiger Ertragsquellen führt. Darüber hinaus hat sich Cloudera der Aufgabe verschrieben, der Data-Science-Community nahtlose Zugangsmöglichkeiten, eine hohe Leistungsfähigkeit und die einfache Verwendung der bereitgestellten Ressourcen zu bieten.

Website Promotion

Über Cloudera

Cloudera bietet eine zeitgemäße Plattform für Datenmanagement und -analyse auf Basis von Apache Hadoop sowie den neuesten Open Source-Technologien. Weltweit führende Unternehmen vertrauen auf Cloudera, um mit Unterstützung von Cloudera Enterprise - der schnellsten, einfachsten und sichersten Datenplattform der Gegenwart - ihre wichtigsten geschäftlichen Herausforderungen zu meistern. Unsere Kunden erfassen, speichern, verarbeiten und analysieren auf effiziente Weise gewaltige Datenmengen und nutzen fortschrittliche Analysemethoden, um Unternehmensentscheidungen schneller, flexibler und kostengünstiger als je zuvor treffen zu können. Auf dem Weg zum Erfolg bieten wir unseren Kunden umfassenden Support, Schulungen und andere professionelle Services. Weitere Informationen finden Sie unter http://cloudera.com.

Kontakt mit Cloudera
Lesen Sie unsere Blogs: cloudera.com/engblog und vision.cloudera.com
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/clouderade
Besuchen Sie uns auf Facebook: facebook.com/cloudera
Treten Sie der Cloudera Community bei: cloudera.com/community

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.