Lesenswert und kostenfrei: Cirquent zur Zukunft der IT in der Automobilindustrie

(PresseBox) (München, ) .
- Beiträge zu Lünendonk-Branchendossier "IT-Dienstleistungen für eine veränderte Automobilindustrie"
- Kostenfrei beziehbar

Cirquent Berater haben Fachbeiträge zum jetzt erschienenen Branchendossier "IT-Dienstleistungen für eine veränderte Automobilindustrie" geleistet. Das Dossier bietet der Branche wertvolle Informationen zu den neuen Trends und Anforderungen in der Automobilindustrie und wurde vom Marktforschungsunternehmen Lünendonk GmbH in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift automotiveIT veröffentlicht. In ihren Beiträgen erläutern die Cirquent Berater Aspekte neuer Kooperationsformen zwischen OEMs sowie Fragen zukünftiger Mobilitätskonzepte und der hierfür benötigten Systemlandschaften. Das Lünendonk-Branchendossier ist ab sofort kostenfrei erhältlich unter http://luenendonk-shop.de/....

Die Automobilindustrie unterliegt derzeit einem dramatischen, strukturellen Wandel. Gekennzeichnet ist dieser durch neue Mobilitäts- und Energiesparkonzepte, Globalisierung, größere Bedeutung von Bord-Elektronik und -IT sowie immer kürzere Produktentwicklungszyklen. Die Branche reagiert auf diese Herausforderungen und investiert massiv in Effizienz und Effektivität ihrer Geschäfts- und IT-Prozesse. Von der Unterstützung der Produktentwicklung bis hin zu Kundenbindungsmaßnahmen wird die Informationstechnik dabei immer mehr zu einem entscheidenden Differenzierungsfaktor.

Produktlebenszyklen in komplexen Kooperationsszenarien

Frank K. Schmidt, Competence Center Manager Innovation & Lifecycle Management bei Cirquent spricht in seinem Beitrag zum Lünendonk-Branchendossier die Herausforderungen neuer Produktentwicklungspartnerschaften an. Anders als bisher ist nicht mehr nur eine Zusammenarbeit von OEMs und Zulieferern, sondern verstärkt auch die Kooperation zwischen Herstellern/OEMs mit branchenfremden Unternehmen, beispielsweise im Bereich Batterietechnik, gefordert. Unter dem Titel "PLM-Collaboration unter OEMs - Paarlauf der Giganten" stellt er Konzepte für die Organisation der Zusammenarbeit zwischen Automobilherstellern vor, die neue Partnerschaften zur Entwicklung gemeinsamer Plattformen und Module eingehen. Aus langjähriger Erfahrung schöpfend, weist der Autor auf die spezifischen Herausforderungen hin, die sich großen, gleichberechtigten Unternehmen mit eigener Unternehmenskultur und Partnernetzwerk in der gemeinsamen Projektarbeit stellen. Zahlreiche organisatorische und rechtliche Fragen müssen geklärt und eine Landschaft von IT-Werkzeugen aufgebaut werden, um ein effizientes Arbeiten über Konzerngrenzen hinweg zu ermöglichen.

Interview zu Mobilität im weiteren Sinn

Der zweite Cirquent Beitrag im über 60-seitigen Branchendossier ist ein Interview mit Hanno Schellenberg, Leiter i-Mobility Manufacturing bei Cirquent. Ausgehend von dem von Cirquent geprägten Begriff "i-Mobility", der für intelligente Mobilität steht, präsentiert Schellenberg die vielfältigen Aspekte der Mobilität als Lebensgefühl des modernen Konsumenten und nennt Implikationen für die Konzeption und Vermarktung künftiger Produkte. So wird der Erfolg von E-Fahrzeugen auch von Ladestellennetzen, Identifikations- und Bezahlsysteme sowie der Integration in Smart Grids abhängen. Als weiteres Beispiel nennt Schellenberg die kommenden Funktionserweiterungen NFC-fähiger Smartphones im Sinne eines universellen Zahlungsmittels, Ausweises und Mietwagenschlüssels oder der Interaktion mit Fahrzeugelektronik und Telematik. Allen neuen "i-Mobility"-Entwicklungen ist gemeinsam, dass sie völlig neue Kooperationen und übergreifende Datensysteme brauchen. Hier ist die Automobilbranche ganz wesentlich gefordert.

Das Branchendossier "IT-Dienstleistungen für eine veränderte Automobilindustrie" kann kostenlos bezogen werden unter http://luenendonk-shop.de/....

Cirquent GmbH

Cirquent, ein Unternehmen des japanischen IT-Konzerns NTT Data, bietet 40 Jahre Erfahrung im Consulting entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Banken, Versicherungen, Fertigungs-, Telekommunikations-, Service- und Logistikunternehmen sowie Energieversorger.

Neben der branchenorientierten Strategie- und Prozessberatung gehören Konzeption, Integration und Implementierung von Geschäftsprozesse unterstützenden Technologien sowie Betrieb und Wartung von IT-Systemen zum Portfolio. Zudem bietet Cirquent seinen Kunden als Teil von NTT Data Zugang zu den weltweiten Ressourcen des größten japanischen IT-Dienstleisters.

Renommierte Unternehmen wie BMW Group, Commerzbank, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Munich Re oder RWE schätzen die hohe branchenspezifische Prozess-, Methoden- und Technologiekompetenz von Cirquent. Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen heute in Application Management, Business Intelligence, Business Process Management, Customer Management, Finance Transformation, i-Mobility, Testing und IT-Management.

Cirquent, mit Hauptsitz in München, hat vier weitere Standorte in Deutschland und Niederlassungen in Österreich, der Schweiz und in Großbritannien. Mit rund 1 500 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen 2010 europaweit einen Umsatz von 204 Millionen Euro.

Cirquent gehört seit 2008 zu NTT Data - einer 50 000 Mitarbeiter starken, in 30 Ländern vertretenen Tochtergesellschaft der Nippon Telegraph and Telephone Corporation (NTT). Der japanische IT-Konzern hält 72,9 Prozent der Cirquent Anteile. Die BMW Group ist weiterhin mit 25,1 Prozent an Cirquent beteiligt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.