Cirquent modernisiert Internetangebot der Deutschen Post

In mehreren Projekten werden der Onlineshop und das Internetangebot der Deutschen Post modernisiert und erweitert / Internetbriefmarke auch bei eBay und anderen Internetshops erhältlich

(PresseBox) (München, ) Die Deutsche Post und die IT-Berater von Cirquent wollen bis Mitte 2010 die Internetangebote der Deutschen Post ausbauen. Bisher mussten die Kunden für den Onlinekauf von Produkten und Dienstleistungen des Logistikkonzerns zum Teil noch unkomfortable Wege nutzen. Die Angebote der Deutschen Post sollen daher demnächst noch kundenfreundlicher werden. Gleichzeitig wird es Betreibern von Verkaufsportalen und Marktplätzen wie eBay über 1 Click erleichtert, Briefmarken und andere Postprodukte auf ihren Plattformen anzubieten. Die Deutsche Post und Cirquent bauen damit ihre im Bereich Internetbriefmarke erfolgreich etablierte Zusammenarbeit weiter aus.

Mit einer Weiterentwicklung ihres Internetangebots will die Deutsche Post ihre führende Position im Onlinevertrieb ausbauen. Zu diesem Zweck wurde das bestehende Onlineshop-System eFiliale (www.efiliale.de) von den IT-Consultants von Cirquent zum Jahreswechsel bereits auf eine neue technische Plattform überführt und über eine neue Bedienerführung harmonisiert. Schrittweise ist geplant, in den nächsten Monaten noch weitere Angebotsverbesserungen umzusetzen. Beispielsweise wird ein Update des Shopsystems es den Kunden ermöglichen, weite Teile des Waren- und Dienstleistungssortiments über ein und denselben Warenkorb zu beziehen.

Briefmarken direkt auf eBay kaufen

Gleichzeitig wurde die Internetmarke (www.internetmarke.de) um neue Funktionen erweitert. Es handelt sich dabei um eine Webanwendung, über die sich Postkunden ihr Porto unkompliziert selber ausdrucken können. Firmenkunden können Briefmarken jetzt mit ihren Logos individualisieren. Darüber hinaus kann die Deutsche Post nun auch Wohlfahrtsbriefmarken als Internetwertzeichen anbieten. Die ersten Aktionsmarken mit Spendenaufschlägen sind bereits seit Weihnachten 2009 verfügbar.

Eine weitere Neuerung: Die Angebote der Deutschen Post lassen sich über Web-Service-Technologien in Shop-Plattformen Dritter einbinden. Als erstes Unternehmen nutzt das Internetauktionshaus eBay diese Funktionalität seit November 2009. Händler und private Verkäufer können die für den Versand der verkauften Waren notwendigen Briefmarken kaufen, ohne den eBay-Shop verlassen zu müssen.

Auch andere Unternehmen profitieren von neuen Funktionen. Komfortable Serienbrieffunktionen gestatten die Frankierung von Serienbriefen mit Internetbriefmarken, die im 2-D-Code auch die Empfänger- und Absenderdaten mitführen und so eine effizientere Bearbeitung erlauben.

Im Fokus: Der einfachste Weg für den Kunden

"Gemeinsam mit Cirquent werden wir in den jetzt laufenden Projekten unsere Online-Angebote nicht nur modernisieren und um neue Funktionen erweitern, sondern unsere Angebote im Internet bündeln", erläutert Dirk Hagemann, Vice President Internet Strategy bei der Deutschen Post, die Ziele der aktuellen Projekte. "Wie in unseren physischen Niederlassungen werden unsere Leistungen deutlich zentralisierter angeboten. Das bedeutet für unsere Kunden mehr Komfort und einen deutlich vereinfachten Einkauf."

Die Berater von Cirquent setzten sich gegen vier weitere Anbieter durch. Ausschlaggebend dafür waren die Erfolge bei der Zusammenarbeit im Bereich Internetbriefmarke und das technische Konzept für die Umsetzung des von der Deutschen Post entwickelten Webauftritts.

Cirquent GmbH

Cirquent zählt zu den Top Ten im Ranking der führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen Deutschlands (Quelle: Lünendonk-Liste 2009). Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung bietet Cirquent Consulting entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Finanzdienstleister, Versicherungen, Fertigungs-, Automotive- und Telekommunikationsunternehmen.

Neben der branchenorientierten Strategie- und Prozessberatung gehören Konzeption, Integration und Implementierung von Technologien, die Geschäftsprozesse unterstützen sowie Betrieb und Wartung von IT-Systemen zum Portfolio. Ausgeprägte branchenspezifische Prozess-, Methoden- und Technologiekompetenz in Customer Management, Finance Transformation und Application Management bilden die Stärken des Unternehmens. Darüber hinaus profitieren die Kunden vom fundierten Knowhow der hundertprozentigen Cirquent Tochter Silverstroke in den Bereichen Auto ID, Informationslogistik und Fernwartung. Cirquent berät führende Unternehmen wie BMW Group, Commerzbank, Münchener Rück oder T-Mobile Deutschland.

Cirquent, mit Hauptsitz in München, hat vier weitere Standorte in Deutschland und ist mit Niederlassungen in Österreich, der Schweiz und in Großbritannien vertreten. Mit rund 1.600 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen 2009 europaweit einen Umsatz von 216 Millionen Euro. Ende September 2008 übernahm der in Tokio börsennotierte IT-Konzern NTT Data, eine Tochtergesellschaft der Nippon Telegraph and Telephone Corporation (NTT), 72,9 Prozent der Cirquent-Anteile. Die BMW Group bleibt mit 25,1 Prozent an Cirquent beteiligt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.