• Pressemitteilung BoxID 480442

Cirquent: Vereinheitlichung der Cash-Management-Systeme der Commerzbank erfolgreich abgeschlossen

(PresseBox) (München, ) Ein gemeinsames IT-Team von Mitarbeitern der Commerzbank und Cirquent hat ein ambitioniertes Projekt durchgeführt, in dessen Mittelpunkt die Cash-Management-Systeme der Bank standen.

Per Cash Management steuern Firmenkunden aktiv ihre Liquidität. Täglich übertragen diese Systeme - beispielsweise im Rahmen des sogenannten Cash Poolings - die Salden eingebundener Neben- oder Auslandskonten automatisch auf ein Hauptkonto. Zugleich lenkt ein Financial-Routing-System (FRS) Zahlungsaufträge des Nutzers automatisch über die jeweils optimalen Leitwege und minimiert den Aufwand für manuelle Nacharbeiten erheblich. Bereits seit vergangenem Jahr wird Firmenkunden auch ein grenzüberschreitendes Cash Pooling mit der polnischen Commerzbank-Tochter BRE Bank angeboten, und das nahezu in Echtzeit.

Die Commerzbank bietet diese Systeme allen Firmenkunden an. Das Angebot ist unabhängig davon, ob die Firmenkunden ihre Kontoverbindung ursprünglich mit der Commerzbank oder der ehemaligen Dresdner Bank hatten. Cirquent hat daran mitgearbeitet, im Zuge der Integration von Commerzbank und Dresdner Bank eine einheitliche Plattform für die Commerzbank zu realisieren.

Ohne Beeinträchtigung der Services wurden dabei die Datenmigration und der physikalische Umzug der Cash-Management-Applikationen ins Rechenzentrum der Commerzbank durchgeführt. Cirquent hatte die Aufgabe, die zentralen Cash-Management-Systeme inklusive der Datenbestände der ehemaligen Dresdner Bank auf den Standard der Commerzbank zu portieren. Wie schon bei anderen Anbindungen von Buchungssystemen und Schnittstellen zu Commerzbank-spezifischen Systemen hatte Cirquent hierzu spezielle Tools und Verfahren entwickelt.

"Die Herausforderungen waren enorm", betont Dr. Elmar Lippert, IT-Kundenmanager für die Mittelstandsbank der Commerzbank und bilanziert die 15-jährige Zusammenarbeit zwischen Bank und Cirquent: "Bei einem derartigen Projekt ist es ein großer Vorteil, sich auf ein langjährig eingespieltes Team verlassen zu können. Dies war durch die Zusammenarbeit von erfahrenen Mitarbeitern der Commerzbank und Cirquent gewährleistet."

Commerzbank

Die Commerzbank AG ist führend bei Privat- und Firmenkunden in Deutschland. Mit den Segmenten Privatkunden, Mittelstandsbank, Corporates & Markets, Central & Eastern Europe sowie Asset Based Finance bietet die Bank ihren Kunden ein attraktives Produktportfolio und ist insbesondere für den exportorientierten Mittelstand ein starker Partner in Deutschland und weltweit. Mit zukünftig rund 1 200 Filialen verfügt die Commerzbank über eines der dichtesten Filialnetze unter den deutschen Privatbanken. Sie hat rund 60 Standorte in 50 Ländern und betreut mehr als 14 Millionen Privat- sowie 1 Million Geschäfts- und Firmenkunden weltweit. Im Jahr 2010 erwirtschaftete sie mit 59 100 Mitarbeitern Bruttoerträge von 12,7 Milliarden Euro.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Cirquent GmbH

Cirquent, ein Unternehmen des japanischen IT-Konzerns NTT Data, bietet 40 Jahre Erfahrung im Consulting entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Banken, Versicherungen, Fertigungs-, Telekommunikations-, Service- und Logistikunternehmen sowie Energieversorger.

Neben der branchenorientierten Strategie- und Prozessberatung gehören Konzeption, Integration und Implementierung von Geschäftsprozesse unterstützenden Technologien sowie Betrieb und Wartung von IT-Systemen zum Portfolio. Zudem bietet Cirquent seinen Kunden als Teil von NTT Data Zugang zu den weltweiten Ressourcen des größten japanischen IT-Dienstleisters.

Renommierte Unternehmen wie BMW Group, Commerzbank, Deutsche Post, Deutsche Telekom, EnBW, Munich Re oder RWE schätzen die hohe branchenspezifische Prozess-, Methoden- und Technologiekompetenz von Cirquent. Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen heute in Application Management, Business Intelligence, Business Process Management, Customer Management, Finance Transformation, i-Mobility, Testing und IT-Management.

Cirquent, mit Hauptsitz in München, hat vier weitere Standorte in Deutschland und Niederlassungen in Österreich, der Schweiz und in Großbritannien. Mit rund 1 500 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen 2010 europaweit einen Umsatz von 204 Millionen Euro.

Cirquent gehört seit 2008 zu NTT Data - einer 50 000 Mitarbeiter starken, in 30 Ländern vertretenen Tochtergesellschaft der Nippon Telegraph and Telephone Corporation (NTT). Der japanische IT-Konzern hält 72,9 Prozent der Cirquent Anteile. Die BMW Group ist weiterhin mit 25,1 Prozent an Cirquent beteiligt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.cirquent.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer