ECM Monitor für SAPERION

(PresseBox) (Berlin, ) Wir unterstützen Sie dabei Ihre SLAs im Bereich ECM Systeme für SAPERION Umgebungen zu erfüllen und Downzeiten zu minimieren. Unser Dashboard entlastet die Administratoren von Routineaufgaben, wie die Beobachtung von überlaufenden Speichermedien, das Aufsuchen von liegen gebliebenen Dokumenten und das Prüfen von bestimmten Einträgen aus Log-Dateien, etc. Nutzen Sie den ECM Monitor für SAPERION um das proaktive Monitoring Ihrer Systeme zu reagieren.

Monitoring
Dashboard für SAPERION ECM Systeme
Echtzeit - Überwachung von Prozessen und Ressourcen
Anbindung mehrerer Testsysteme
Verbindung zum Archivsystem
Fehlermeldung (Jobs - Dokumentenverarbeitung – Logfiles)
Automatische Alarmierung an ein HelpDesk System
Performance Überwachung
Nagios Integration – Anzeige und Reporting von Fehlerzuständen
Mandantenfähig

Reporting
Historisches Reporting (Auslastung, Datenwachstum,..)
Systemverfügbarkeit

Aus unseren langjährigen Projekterfahrungen mit SAPERION Systemen in großen Umgebungen, haben wir einige Task vordefiniert, welche bei jeder SAPERION Installation genutzt werden können

- BROKERTASK
prüft aller Brokertasks eines Servers
- CACHE
prüft auf Fehler in Lese-Caches und Schreibpuffern
- CHECKURL
überprüft die Erreichbarkeit einer URL
- CPUINFO
protokolliert Maschinenauslastung
- DEFAULTPOOL
überprüft des Default-Serverpools auf archivierte Objekte
- GENTEXT
prüft Textdateien auf bestimmte Inhalte
- GLOBALPOOL
prüft globale Pools auf Dasein eines Standardpools für jede DDC/Mandant
- LOGTEXT
prüft SAPERION-CORE-Logs nach konfigurierbaren Kriterien
- MEDIAPERFORMANCE
prüft die Zugriffszeiten für alle Originalmedien eines Servers. Liefert Informationen über die Lese-Zugriffszeiten für zufällig gewählte Dokumente
- MEDIATOTAL
prüft alle Medien eines Servers in Summe. Liefert Informationen über die Gesamtobjektanzahl und gesamte Größe und Nutzung aller Medien
- MEDIUM
überwacht Medien hinsichtlich Füllgrad etc. - kann auf aktive, beschreibbare und Originalmedien eingeschränkt werden
- MEDIUMTOTAL
prüft alle Medien eines Servers einzeln aufgelistet. Liefert Informationen über die Objektanzahl und Größe und Nutzung jedes einzelnen Mediums eines Servers
- MIRRORCHECK
dokumentiert Abweichungen zwischen Original-und Spiegel-oder Kopiermedien
- NULLDOCS
prüft in SAPERION Medien auf Existenz ohne Inhalt
- PING
prüft Erreichbarkeit über ping
- PROCESSINFO
prüft Windows-Prozess(e) auf Aktivität und weitere konfigurierbare Eigenschaften
- QUERYPERFORMANCE
überprüft die Abfragezeiten von Datenbanken
- REPORT
generiert CSV-Report aus Protokolleinträgen
- SERVERPOOL
prüft alle Serverpools eines Servers auf Vorhandensein eines Nachfolgemediums
- WINAPPEVENT
prüft das Windows-Anwendungsprotokoll auf Vorhandensein bestimmter Einträge
- XCHGPATH
prüft Importpfade auf Vorhandensein schreibgeschützter, leerer oder großer Datei

Der ECM Monitor lässt sich im System verteilt installieren, so dass auch standortbezogene Messungen von Zugriffszeiten möglich sind. Die Messungen können einerseits über gezielte Abfragen mit/ohne Laden der Dokumente oder aber zufallsgesteuert über das Laden von Objekten aus den zur Verfügung stehenden Medien erfolgen.

Alle Überwachungstasks lassen sich individuell zeitlich steuern. Die Ergebnisse der Überwachungen wer-den für eine spätere Aufarbeitung (z.B. Reports über Auslastung, Verfügbarkeit, Datenzuwachs des Archivs etc.) in eine Datenbank geschrieben.

Außer der Protokollierung in der Datenbank können ereignisgesteuerte Benachrichtigungen versandt werden. Als Benachrichtigungsmedium können E-Mail, das Windows-Ereignisprotokoll sowie eine für Nagios-Server formatierte Ausgabe auf der Konsole zum Einsatz kommen. Zur Ereignissteuerung stehen die Konfigurationsdaten der Tasks sowie die Protokolldaten zur Laufzeit zur Verfügung.

Um im Fehlerfall eine differenzierte und vertiefte Analyse zu beschleunigen, kann die Auslösung eines Überwachungstasks an das Ergebnis eines anderen Tasks geknüpft werden - bedingte Tasks

Der ECM Monitor ist .NET-basiert (Framework 4.0) und kann mit Plugins einfach erweitert werden. Zur Auswahl stehen eine Enterprise-Version oder eine Light-Version (max. 3 Tasks definierbar). Die Lösung wird mit einer Beispielkonfiguration ausgeliefert.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer