Über 20.000 Neuzulassungen für Chevrolet Deutschland in 2005

(PresseBox) (Bremen / Zürich, ) Deutschlandweit 20.259 Neuzulassungen (+22 Prozent), 0,61 Prozent Marktanteil Rekordergebnis auch in Europa: Marktanteil klettert auf über 1,1 Prozent

Absatz europaweit bei 240.000 Fahrzeugen (Gesamtwachstum von 26 Prozent)

Drei neue Modelle für 2006: Aveo, Captiva und Epica

Chevrolet Deutschland hat 2005 ein Rekordergebnis verbuchen können: 20.259 Zulassungen in 2005 bedeuten ein Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 22 Prozent. Seinen Marktanteil konnte der Bremer Importeur auf 0,61 Prozent erhöhen, eine Steigerung um 19,6 Prozent. „Die Marke Chevrolet hat 2005 einen mehr als gelungenen Einstand gefeiert. Mit dem aktuellen Ergebnis sind wir eine der wenigen Automobilmarken in Deutschland, die ein beträchtliches Wachstum über einen längeren Zeitraum verzeichnen können“, zeigt sich Günther Sommerlad, Geschäftsführer der Chevrolet Deutschland GmbH, mit dem ersten Jahr zufrieden. Auch für 2006 ist er optimistisch: „Das Wachstum des vergangenen Jahres wollen wir weiter fortsetzen – und mit der Erweiterung unserer Modellpalette und dem Ausbau unseres Partnernetzes haben wir das notwendige Rüstzeug dazu.“

In Europa hat Chevrolet 2005 über 240.000 Fahrzeuge verkauft, plus 26 Prozent gegenüber 2004, als 190.000 Chevrolet- und Daewoo-Fahrzeuge in Europa abgesetzt wurden. Der Marktanteil des Unternehmens stieg damit von 0,9 auf 1,15 Prozent.

„Das Wachstumstempo von Chevrolet in Europa ist weiterhin beeindruckend“, erklärt Wayne Brannon, der neue Geschäftsführer von Chevrolet Europe. „Mein Vorgänger Hardy Spranger und die gesamte Chevrolet-Organisation können auf das Erreichte stolz sein. Bemerkenswert ist auch, dass die Marke ihre Absatzziele ohne ein Dieselfahrzeug im Angebot erreicht hat. Mit den vielen neuen Modellen und vor allem mit unseren neuen modernen Dieselaggregaten sollten wir auch in diesem Jahr in der Lage sein, ein ähnliches Wachstum zu erzielen."

Chevrolet wird 2006 drei komplett neue Modelle auf den Markt bringen: Ab März wird die Limousine Aveo erhältlich sein. Der Aveo ist ein neuer viertüriger Kleinwagen mit einem Radstand von 2.480 Millimeter und einem großzügigen Raumangebot im Inneren. Auf dem Genfer Autosalon wird Chevrolet im März zwei Weltneuheiten präsentieren: den Kompakt-SUV Chevrolet Captiva und das neue Topmodell Epica, den Nachfolger des Evanda. Der Captiva ist dabei das erste Fahrzeug von Chevrolet mit Dieselmotor. Ebenfalls neu entwickelt wurde der Epica, der mit zwei Sechszylinder-Reihenmotoren und Dieselaggregat angeboten wird.

In West- und Mitteleuropa kletterte der Fahrzeugabsatz von 179.000 auf 193.000 Einheiten. Das entspricht einem Plus von 7,7 Prozent. In Italien, dem größten Markt von Chevrolet, stieg der Absatz 2005 um fast 14 Prozent auf 34.000 Einheiten. In einigen kleineren Märkten sind die Wachstumszahlen sogar noch beeindruckender: In Portugal kletterte der Absatz von Chevrolet um 108 Prozent von 1.241 auf mehr als 2.500 Einheiten. In Dänemark wurden 3.900 Fahrzeuge verkauft, ein Zuwachs von 62 Prozent; in Norwegen konnte ein Plus von 53 Prozent erzielt werden. In Österreich wurde 2005 mit 3.300 verkauften Einheiten ein Zuwachs von 34 Prozent erreicht. Das größte Wachstum verzeichnete Chevrolet jedoch in Russland und der Ukraine: In Russland explodierte der Absatz von 1.458 auf mehr als 18.000 Fahrzeuge, und in der Ukraine lag der Absatz bei mehr als 27.000 Einheiten und damit 229 Prozent über der Zahl des Vorjahres (8.297 Einheiten). In der Ukraine erreichte Chevrolet mit 9,3 Prozent auch den europaweit höchsten Marktanteil.

Chevrolet ist mit mehr als vier Millionen verkauften Fahrzeugen in über 120 Ländern die weltweit führende Marke von General Motors. Bereits im fünften Jahr in Folge ist Chevrolet Marktführer in Lateinamerika. In Nordamerika war Chevrolet im Jahr 2005 mit 2,67 Millionen verkauften Fahrzeugen erstmals seit 1986 wieder die meistverkaufte Marke.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.