Der neue Chevrolet Captiva: Kompakt-SUV feiert Weltpremiere in Genf

Erster Kompakt-SUV von Chevrolet mit Dieselmotor / Erhältlich als Fünf- und Siebensitzer / Automatisch zuschaltbarer Allradantrieb verfügbar

(PresseBox) (Bremen, ) Chevrolet setzt seine Produktoffensive in Europa fort und präsentiert jetzt mit dem neuen Captiva seinen ersten dieselgetriebenen Kompakt-SUV. Mit seinem modernen, 150 PS starken 2-Liter-Common-Rail-Direkteinspritzer ist der neue Captiva ganz auf die Kundenanforderungen und Straßenverhältnisse in Europa zugeschnitten. Wie die beiden Benziner (ein 2,4 Liter-Vierzylinder und ein 3,2-Liter-V6) sorgt auch der Turbodiesel für dynamischen Fahrspaß. Der Captiva wird zudem als erstes europäisches Chevrolet-Modell mit ESP ausgestattet sein. Der Kompakt-SUV feiert seine Premiere auf dem Genfer Autosalon (2.-12. März 2006) und ist ab Juni/Juli bei den Händlern in ganz Europa erhältlich.

„Das Wachstumstempo von Chevrolet in Europa ist weiterhin beeindruckend“, erklärt Wayne Brannon, der neue Geschäftsführer von Chevrolet Europe. „Mit einem Gesamtabsatz von 240.000 Fahrzeugen in Europa, das sind 26 Prozent mehr als im Vorjahr, haben wir auch 2005 wieder ein Rekordergebnis erzielt.
Durch den Captiva erhalten wird jetzt auch Zugang zu einem weiteren, wachstumsstarken Marktsegment. Damit und mit weiteren neuen Produkten, vor allem mit unseren neuen modernen Dieselaggregaten, besitzen wir auch in diesem Jahr das Potenzial für ein ähnliches Wachstum.“

Charakteristisch für den Captiva sind seine expressive Formensprache und der großzügige und komfortable Innenraum mit seinen hochwertigen Stoffen und Materialien. Der neue Kompakt-SUV misst 4.639 x 1.849 x 1.726 mm (Länge x Breite x Höhe) und hat einen Radstand von 2.707 mm. Der Captiva wird als
Fünf- und Siebensitzer erhältlich sein.

Die Kunden haben dabei die Wahl zwischen Modellen mit Frontantrieb und einem automatisch zuschaltbaren Allradantrieb. Beim Allradmodell wird die Traktion maximiert, indem die Hinterachse über eine elektronisch gesteuerte elektromagnetische Kupplung sofort zugeschaltet wird, wenn es die Straßen- oder Geländebedingungen erfordern. Das System arbeitet zudem nahtlos mit den
ESP- und ABS-Systemen zusammen, was sich positiv auf Handling und Sicherheit des Fahrzeugs auswirkt. Das ESP verfügt über zusätzliche Funktionen wie einen hydraulischen Bremsassistenten (Hydraulic Brake Assist, HBA), eine Bergabfahrtskontrolle (Hill Descent Control, HDC) und einen Überrollschutz (Anti-Rollover Protection, ARP).

Der Captiva ist zunächst mit drei quer eingebauten Motoren erhältlich, darunter auch ein brandneuer moderner Common-Rail-Diesel. Entwickelt wurde das Aggregat von GM Daewoo Auto&Technology Company, GM Powertrain und VM Motori. Der 16-Ventiler leistet 150 PS bei 4.000 U/Min. und erreicht sein maximales Drehmoment von 310 Nm bei 2.000 U/Min. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch nach ECE liegt bei 8,1 l/100 km. Der Selbstzünder für den Captiva ist der erste in einer Reihe von Dieselmotoren, die ab 2006 auch bei anderen Chevrolet-Modellen in Europa erhältlich sein werden.

Die Basismotorisierung ist ein 2,4-Liter-Vierzylinder-Reihenmotor, der 142 PS bei 5.200 U/Min. leistet und sein maximales Drehmoment von 220 Nm bei 4.000 U/Min. erreicht. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch des Captiva
2,4 beträgt 10,8 l/100 km. Im Spitzenmodell steckt ein 3,2-Liter-V6-Motor mit 225 PS bei 6.000 U/Min. und einem maximalen Drehmoment von 302 Nm, das bei 3.500 U/Min. erzielt wird.

Der Diesel mit 2.0 l-Motor (150 PS) verbraucht 7,6 Liter auf 100 Kilometer, der Benziner (2.4 l, 142 PS) gibt sich mit 9,9 Litern Kraftstoff zufrieden.

Das Fahrwerk besteht aus McPherson-Federbeinen vorne und einer Einzelradaufhängung mit vier Lenkern hinten. Alle vier Räder verfügen über belüftete Scheibenbremsen. Die Vierzylinder-Modelle werden serienmäßig mit 215/70R16-Reifen auf 6,5Jx16-Zoll-Felgen ausgeliefert. Das V6-Modell wird mit 235/60 R17-Reifen auf 7,0Jx17-Felgen ausgerüstet.

Chevrolet ist mit mehr als vier Millionen verkauften Fahrzeugen in über 120 Ländern die weltweit führende Marke von General Motors und bereits im fünften Jahr in Folge Marktführer in Lateinamerika. In Nordamerika war Chevrolet im Jahr 2005 mit 2,67 Millionen verkauften Fahrzeugen erstmals seit 1986 wieder die meistverkaufte Marke.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.