Acht Jahre und 100.000 Meilen-Garantie auf Chevrolet Volt Batterien

(PresseBox) (Rüsselsheim, ) .
- Volt bietet umfassendste Garantie aller Elektrofahrzeuge auf dem Markt
- Alle 161 Batterie-Komponenten bestehen verschiedene Temperatur-, Gelände- und Fahrmustertests
- Produktion beginnt im August in GM's Batterie-Werk in Brownstown Township, Michigan

Rüsselsheim. Der Volt, Chevrolets Elektrofahrzeug mit verlängerter Reichweite, bietet US-Kunden eine beispiellose Garantie von acht Jahren bzw. 100.000 Meilen (160.000 km) auf seine hochentwickelte Lithium-Ionen Batterie. Dies ist die längste und umfassendste Garantie für die Batterie eines Elektrofahrzeuges in der gesamten Automobilindustrie. Darüber hinaus ist diese auch noch auf andere Fahrzeugbesitzer übertragbar.

"Die Batterien des Chevrolet Volt haben unsere Erwartungen hinsichtlich der Leistungsfähigkeit weit übertroffen und sind bereit für den Einsatz", erklärt Micky Bly, Executive Director Global Electrical Systems bei GM. "Unsere US-Kunden bekennen sich zu einer Technologie, die hilft, unsere Erdöl-Abhängigkeit zu verringern. Umgekehrt bekennen wir uns zu unseren Kunden und bieten ihnen die höchsten Standards in Bezug auf Wertigkeit, Sicherheit, Qualität, Leistung und Zuverlässigkeit mit einer beispiellosen acht Jahre/100.000 Meilen-Garantie."

Die umfassende Garantie gilt für alle 161 Batterie-Komponenten, von denen 95 Prozent bei GM entwickelt und konstruiert werden, sowie für das Wärme-Management-System, das Ladesystem und die elektrischen Antriebskomponenten.

Der Chevrolet Volt ist das einzige Elektrofahrzeug, das ohne Einschränkungen unter sehr verschiedenen Klima- und Fahrbedingungen betrieben werden kann - ohne Gefahr zu laufen, unterwegs mit einer entladenen Batterie liegen zu bleiben. Der Volt hat eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern und wird dabei permanent mit Strom angetrieben. Während der ersten 60 Kilometer läuft der Volt einzig über die Elektrizität seiner 16kWh Lithium-Ionen Batterie - ohne Benzin zu benötigen oder Abgase zu produzieren. Wenn sich der Ladezustand der Batterie dem Ende entgegen neigt, springt übergangslos ein mit Benzin betriebener Generator ein, der die Reichweite des Fahrzeugs bei vollem Tank auf bis zu 500 Kilometer erhöht.

Die hochentwickelte Lithium-Ionen-Batterie des Volt liefert die Wertigkeit, Sicherheit, Qualität, Leistung, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit, die Chevrolet Kunden erwarten. Zu den Hauptmerkmalen der Batterie zählen:

- Wärme-Management für Haltbarkeit und Zuverlässigkeit: Der Volt besitzt als einziges massenmarkttaugliches Elektrofahrzeug eine Batterie, die erwärmt oder gekühlt werden kann. Die Batterie ist so konzipiert, dass sie angeschlossen selbst bei niedrigen Temperaturen bis zu -25 Grad Celsius oder bei sehr hohen von bis zu +50 Grad Celsius für einen zuverlässigen Betrieb sorgt. Bei Kälte wird die Batterie während des Ladevorgangs vorgewärmt und ist damit voll leistungsfähig. Bei starker Hitze, der größten Herausforderung für eine Batterie, lässt sie sich während des Ladevorgangs abkühlen. Das Thermal-Management-System des Volt kann auch während der Fahrt von der Batterie oder dem Motor/Generator angetrieben werden.

- Fehlersuche für Sicherheit und Leistung: Um einen optimalen Betrieb sicherzustellen, überwacht das Batterie-Management-System des Volt die Batterie kontinuierlich in Echtzeit. Das System durchläuft mehr als 500 Fehlerdiagnosen - und das zehn Mal pro Sekunde. 85 Prozent des Programms gewährleisten den sicheren Betrieb des Batteriesatzes, die restlichen 15 Prozent überwachen Leistung sowie Lebensdauer der Batterien.

- Zellen-Design und Chemie für Leistung und Effizienz: Das von GM gewählte prismatische Zellen-Design und die Mangan-Spinell-Lithium-Ionen-Chemie von LG Chem sorgen für eine besonders lange Lebensdauer sowie hohe Leistungen bei ordnungsgemäß gewarteter Temperatur. Dies ermöglicht eine bessere Beschleunigung des Fahrzeugs sowie eine erhöhte Leistungsfähigkeit beim regenerativen Bremsen und verbessert damit die Fahrzeugeffizienz.

- Energie-Management für eine lange Lebensdauer: Volles Auf- bzw. Entladen einer Batterie verkürzt deren Lebensdauer. Das Energie-Management-System des Volt sorgt dafür, dass sich die Batterie nie vollständig auf- bzw. entlädt. Die Batterie des Volt hat Hoch- und Tief-"Pufferzonen", die dabei helfen, eine lange Lebensdauer sicherzustellen.

Prüfung auf Beständigkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Leistung Seit 2007 haben GM-Ingenieure den Volt Batteriesatz sowie dessen neun Module und 288 Zellen über vier Millionen Stunden lang, auf einer Strecke von mehr als einer Million Meilen verschiedenen Tests unterzogen. Die Entwicklungs-, Bewertungs- und Test-Teams haben Tausende von Spezifikationen erfüllt und jede der über 161-Volt-Batterie-Komponenten geprüft, von denen 95 Prozent von GM entwickelt und konstruiert wurden.

Die Tests beinhalteten Kurzschlüsse, Korrosion, Staub, Eintauchen in Wasser, Stöße, Quetschungen und Penetration sowie extreme Temperaturschwankungen - kombiniert mit aggressiven Fahrzyklen, auch "Shake, Bake and Roll" genannt.

Die Produktion kann starten Das GM-Werk in Brownstone, das im Januar mit der Herstellung von Prototypen begonnen hat, wird in Kürze mit der Produktion beginnen.

"Wir arbeiten mit Hochdruck, damit die Einführung des Volt im Zeitplan bleibt", so Nancy Laubenthal, Betriebsleiterin des Brownstown Batterie-Werks. "Im letzten August haben wir die Investition in die Brownstown-Anlage bekannt gegeben und bereits im Januar hatten wir unsere erste Batterie-Einheit fertig gestellt. Jetzt beenden wir die Herstellung von Vorserien-Batterien und nehmen in Kürze die reguläre Batterie-Produktion für den Volt auf, der bereits Ende dieses Jahres an die Händler ausgeliefert werden soll."

Im vergangenen Jahr hat das USamerikanische Energie-Ministerium 45 Firmen, Universitäten und Organisationen in 28 US-Staaten ausgewählt - darunter auch das GM-Werk in Brownstown - die sich nun mehr als 2 Milliarden US-Dollar Fördergelder für Elektrofahrzeuge, die Batterie-Produktion oder elektrifiziertes Transportwesen teilen. Fast die Hälfte der Fördergelder entfallen auf die Herstellung von Speicherzellen, Batterien und die Errichtung entsprechender Produktionsstätten in Michigan.

Chevrolet Deutschland GmbH

Chevrolet ist mit einem Jahresabsatz von mehr als 3,5 Millionen Fahrzeugen in über 130 Ländern die führende Marke von General Motors. Bezogen auf den Verkauf ist Chevrolet weltweit die viertgrößte Automarke und zählt zu den am schnellsten wachsenden Marken der Welt. Chevrolet steht für ausdrucksstarkes Design, praktische, sparsame Autos und bietet zudem ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Nach der Wiedereinführung in Europa 2005 konnte Chevrolet bis Ende 2008 seinen Absatz mit über 500.000 Fahrzeugen mehr als verdoppeln. Die aktuelle Produktpalette umfasst den neuen Spark City-Flitzer, den Kleinwagen Aveo, die Kompaktlimousine Cruze, den Captiva SUV und den Mittelklassewagen Epica. Zu den größten Märkten von Chevrolet in Europa zählen Russland, Italien, Deutschland, Frankreich und Spanien. 1911 von dem Schweizer Emigranten Louis Chevrolet gegründet, bereitet die Marke derzeit ihr hundertjähriges Jubiläum vor. Den Geburtstag wird Chevrolet mit der Einführung des innovativen Chevrolet Volt feiern, einem Elektrofahrzeug mit erhöhter Reichweite. Weitere Informationen zu Chevrolet finden Sie unter http://www.chevroleteurope.com oder http://media.chevroleteurope.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.