Jules Destrooper erweitert Vertrag mit CHEP

(PresseBox) (Mechelen, Belgien, ) CHEP, der weltweit führende Anbieter im Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern, erweitert seinen Vertrag mit dem international tätigen westflämischen Gebäckersteller Jules Destrooper.

Jules Destrooper ist seit mehr als zehn Jahren Kunde von CHEP und hat in dieser Zeit systematisch seinen Bestand an weißen Tauschpaletten zugunsten der blauen CHEP Paletten reduziert. Bisher verwendete Destrooper für Lieferungen in die Niederlande und das Vereinigte Königreich jährlich rund 3.500 CHEP Paletten der Größe 1.000 x 1.200 mm.

Mit der Vertragserweiterung wird Destrooper seine Mandelblätter, Butterwaffeln und weitere Süßwaren auch auf CHEP Paletten der Größe 800 x 1.200 mm ausliefern. Die Palettenbewegung im Jahr erhöht sich damit auf ein geschätztes Gesamtvolumen von 30.000 Stück. Kunden aus Belgien, Frankreich und Polen werden dann ebenfalls über das Distributionszentrum bei Ypern in der belgischen Region Westhoek mit Waren auf CHEP Paletten beliefert.

Peter Destrooper, CEO bei Jules Destrooper, zur Ausdehnung der Zusammenarbeit: "Wir waren immer sehr zufrieden mit den verwendeten CHEP Paletten, vor allem wegen ihrer exzellenten Qualität und Verfügbarkeit. Dies sind wesentliche Gründe, die uns zur Vertragserweiterung mit CHEP bewogen haben."

Darüber hinaus konnte CHEP mit seinem auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmten Service überzeugen. Die bisherige Zusammenarbeit sorgte für eine kreative und kosteneffiziente Lösung, selbst wenn es darum ging, relativ kleine Stückzahlen leerer Paletten auch von außergewöhnlichen Standorten - darunter Messen und Festivals - abzuholen.

CHEP und Destrooper versuchen außerdem gemeinsam, Rohstoff- und Verpackungslieferanten zu ermutigen, ebenfalls zu CHEP zu wechseln. Jules Destrooper könnte die CHEP Paletten dann für eigene Warenlieferungen nutzen und weitere Effizienzgewinne erzielen.

Destrooper: "Als kleines oder mittleres Unternehmen kann man nicht sofort die Kosten erkennen, die das traditionelle weiße Tauschpalettensystem verursacht. Mit dem Pooling-System von CHEP können wir unseren Kunden jedoch einen weitaus besseren Service anbieten. Denn so können wir uns auf unser Kerngeschäft, die Produktion qualitativ hochwertiger Waffel- und Confiserie-Spezialitäten, konzentrieren und dabei gleichzeitig die negativen Auswirkungen auf die Umwelt verringern."

"Unser Ziel ist es, so umweltfreundlich wie möglich zu arbeiten. Der CHEP Service hilft uns dabei, indem die Paletten über die gesamte Lieferkette hinweg ständig zirkulieren und regelmäßig gewartet werden. Dadurch werden nicht nur der Abfall, der durch beschädigte weiße Holzpaletten entsteht, sondern auch die Transportschäden an unseren Produkten verringert. Darüber hinaus vermeiden wir Lkw-Leerfahrten, da CHEP die Anlieferung und Abholung von Paletten ausschließlich in voll beladenen Lkws organisiert."

Christophe Campe, CHEP Benelux General Manager: "Wir freuen uns über die Entscheidung von Jules Destrooper, den Vertrag mit CHEP zu erweitern. Wir werden auch weiterhin eng mit unserem Kunden daran arbeiten, noch umweltfreundlicher zu agieren. Dazu werden wir die Bemühungen von Destrooper durch CHEP Umweltinitiativen unterstützen und gleichzeitig einen effizienten und preiswerten Service anbieten."

Über Jules Destrooper

Biscuiterie Jules Destrooper wurde 1886 gegründet. Schon damals fanden die Mandelblätter von Jules Destrooper, die er als Werbegeschenk seinen Kunden mitgab, großen Anklang. Seit Anbeginn werden die Waffel- und Confiserie-Spezialitäten in den benachbarten Ländern Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden verkauft. Nach 125 Jahren wird das Gebäck aus dem erweiterten Markensortiment immer noch auf die gleiche traditionelle und hochwertige Art und Weise hergestellt.

Heute exportiert Jules Destrooper seine Produkte in den typischen kleinen blauweißen Packungen in über 75 Länder weltweit - einschließlich den Vereinigten Staaten, Japan, Neuseeland, Saudi-Arabien, Korea und Deutschland.

CHEP Deutschland GmbH

CHEP ist der weltweit führende Anbieter im Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern. Viele der weltweit größten Unternehmen zählen zum Kundenkreis. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 7.500 Mitarbeiter in 45 Ländern. CHEP nutzt modernste Technologie und eine aus mehr als 300 Millionen Paletten und Behältern bestehende Infrastruktur, um seinen Kunden herausragende und umweltfreundliche Logistiklösungen anzubieten, welche die Ware optimal schützen. Hierzu gehören zum Beispiel Supply Chains in der Konsumgüter-, Frischeprodukte-, Getränke- und der Automobilindustrie. Das Unternehmen arbeitet mit globalen Partnern wie Procter & Gamble, SYSCO, Kraft, Nestlé, Ford und GM zusammen, getreu seinem Motto: "Handling the World's Most Important Products. Everyday."

Weitere Informationen zu CHEP erhalten Sie unter www.chep.com


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.