Neues Release CDFinder 5.7.1 katalogisiert PS-Daten auch aus iPhone Movies

Ab sofort erhältlich – Import von DiskLibrary Katalogen inklusive Voransichten und Metadaten

(PresseBox) (Langenhahn, ) Ab sofort ist das bei Apple-Usern sehr beliebte Katalogisierungsprogramm CDFinder in Version 5.7.1 erhältlich. Das Update katalogisiert auch die GPS-Daten von Filmen, die mit iPhone 3GS und iPhone 4 gemacht wurden. Erstmals ist es möglich, die Kataloge von DiskLibrary inklusive aller Voransichten und Metadaten zu importieren. Für interessierte Nutzer von DiskLibrary gibt es aktuell auch für 19 Euro ein Crossgrade zu CDFinder. Für Nutzer von CDFinder 5 ist das Update kostenlos.
Weitere Verbesserungen von CDFinder 5.7.1 sind vor allem unter der Haube zu finden: CDFinder aktualisiert beim Katalog-Update die gespeicherte Datengröße, die Spotlight-Suche für beliebigen Text ist optimiert, es gibt eine Suche für Fotos ohne GPS-Tags und eine Vorlage von William Haney für die CoverPrint Funktion in CDFinder ist neu dabei.
Die neue Version CDFinder 5.7.1 steht zum Download bereit unter http://www.macupdate.com/.... In der Trial-Version ist CDFinder auf 25 Kataloge beschränkt. Das Programm kostet 29 Euro, das Update älterer Versionen 19 Euro. Für Nutzer von CDFinder 5 ist das Update kostenlos.
(163 Wörter – 1143 Zeichen)

Über CDFinder
CDFinder ist eines der ältesten und das umfangreichste Katalogisierungs-Programm für Apple Computer. Seit 1992 auf dem Markt, hat es sich zusammen mit seinem Windows-Zwilling CDWinder zu einer netzwerkfähigen Crossplattform Lösung entwickelt, die neben Text-, Bild- und Audio-CDs auch diverse andere Medien katalogisiert. Die Handhabung ist dabei Mac-typisch sehr einfach. Die Aufnahme in den Katalog erfolgt fast von selbst und Suchergebnisse liegen in Sekundenschnelle vor – Dank Spotlight-Integration inklusive aller lokalen, nicht katalogisierten Dateien.
Die Angaben im Katalog umfassen neben Standard-Daten auch viele weitere Informationen wie Metadaten von Bildern oder Album, Titel, Interpret und Jahr bei Musik-CDs – Daten, die üblicherweise nicht auf einer Musik-CD zu finden sind. Auch den Inhalt von Zip- und andere Archiven katalogisiert CDFinder. Die Suchmöglichkeiten sind umfangreich, aber so transparent, dass sie auch Neulinge problemlos nutzen können.
Gefundene Dateien lassen sich ganz einfach per Drag&Drop aus dem Ergebnis-Fenster auf den Schreibtisch oder in andere Verzeichnisse kopieren. Bei so viel Ease-of-use verwundert es nicht, dass neben mehr als 18.000 Privatanwendern auch Werbeagenturen wie Jung von Matt, Zeitungen wie die New York Times, Unternehmen wie IKEA oder Forschungseinrichtungen wie die NASA gerne CDFinder einsetzten
CDFinder ist in 89 Ländern bei mehr als 47.000 Usern von der Einzelplatz- bis zur Site-Lizenz im Einsatz. Genutzt wird es unter anderem von der Universitätsklink München, bei VW, Premiere und Pro7, dem Suhrkamp Verlag und der Bayer AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.