Weiteres Labor im Netzwerk von CBL Datenrettung

Labor Nummer dreizehn in Atlanta

(PresseBox) (Atlanta, (GA), Kaiserslautern, ) CBL Data Recovery Technologies, die amerikanische Schwester der CBL Datenrettung GmbH hat zusätzlich zu den Labors in San Diego (CA), Armonk (NY), ein Labor in Atlanta, Georgia eröffnet. Neben der besseren Abdeckung des US-Marktes bedeutet dies auch weitere Unterstützung für die bestehenden Labors von CBL. Diese sind rund um die Uhr online miteinander verbunden, stehen in ständigem Erfahrungsaustausch und arbeiten teilweise interkontinental gemeinsam an Projekten.

Das neue Labor in Atlanta wird von Robert Dwyer geleitet, der zuvor acht Jahre als Systemadministrator mit dem Schwerpunkt auf IT- Sicherheit und Infrastruktur arbeitete. "Ich freue mich über die Gelegenheit, als Teil des globalen CBL- Teams den Südosten der Vereinigten Staaten zu betreuen", sagt Dwyer. "Von meiner Ausbildung und bisherigen Berufserfahrung her waren Datenwiederherstellung und Datensicherung bereits seit langem meine Schwerpunkte. Ich kenne CBL als ein Unternehmen, das Dienstleistungen von unschätzbarem Wert erbringt und IT-Anwendern in den kritischsten Situationen beisteht."

Mit Labors in Kanada, den USA, Barbados, Brasilien, England, Deutschland, China, Singapur, Japan und Australien sowie über einem Jahrzehnt Erfahrung in der Datenrettung von Festplatten, Bändern und Flashspeichern gehört CBL zu den wichtigsten Dienstleistern in diesem Bereich. Ein hoher Forschungs- und Entwicklungsaufwand sorgt dafür, dass CBL für jede neue Speichertechnologie die passenden Datenrettungsmethoden bereithält. Dazu gehören auch Spezialanwendungen wie OMNIRAID, mit dem RAIDS ohne Controller konkurrenzlos schnell wiederhergestellt werden können, oder SNAPBACK, mit dem Daten von Multi-Disk-SNAP-Servern gerettet werden können. Die Erfolgsquote von CBL liegt insgesamt bei über 85 Prozent.

CBL Datenrettung GmbH

CBL Data Recovery Technologies, 1993 in Markham bei Toronto gegründet, ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen der Computerdatenrettung und Computerforensik. Das seit 2000 bestehende deutsche Labor firmiert als CBL Datenrettung und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Nach dem Motto "Keine Daten - keine Kosten" rekonstruiert CBL Datenrettung Daten, die durch
Hardware- und Softwarefehler, menschliches Versagen oder Naturkatastrophen verloren gingen, und dies mit einer Erfolgsquote von durchschnittlich 85 bis 90%. Außerhalb von Express-Dienstleistungen ist die Analyse der betroffenen Speichermedien kostenlos. CBL rettet Daten von allen gängigen Datenträgern wie Flashspeicher, Festplatten, RAID-Arrays oder Bandspeicher. Das Unternehmen unterhält Labors und autorisierte Partnernetzwerke in zehn Ländern auf fünf Kontinenten: China, Singapore, Japan, Australien, Grossbritannien, West Indies, Brasilien, USA, Kanada und Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.