Mittelstandsprogramm unterstützt in wirtschaftlich schwierigen Zeiten

Übergabe der Hauptförderpreise im Wert von 1,3 Millionen Euro

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Mit der feierlichen Preisverleihung und Übergabe der Hauptförderpreise im Wert von 1,3 Mio. Euro des Mittelstandsprogramms am 25. Juni endete die aktuelle Runde der Förderinitiative für den Mittelstand. Zahlreiche Preisträger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kamen nach Karlsruhe, um im ZKM, Zentrum für Kunst und Medientechnologie, ihre Auszeichnung als Hauptpreisträger entgegen zu nehmen. Beim Get together tauschten sich die rund 180 Unternehmer über Kooperationsmöglichkeiten, Geschäftschancen und die wirtschaftlichen Aussichten aus. Gute Stimmung herrschte bei allen Teilnehmern über die neu gewonnenen Geschäftsbeziehungen und die Unterstützung des Mittelstands. Denn in der aktuellen Runde lobten über 50 Sponsoren 1.400 Förderpreise im Gesamtwert von 2,1 Mio. Euro aus - darunter 169 Hauptförderpreise im durchschnittlichen Wert von 8.000 Euro. Die ausgezeichneten Unternehmen erhalten mit den kostenfreien Förderpreisen innovative IT-Lösungen und Dienstleistungen, die von einem unabhängigen Innovationsrat auf Seriosität und Innovationskraft geprüft wurden.

Kostenfreie Förderpreise mit hohem Nutzen

Die Förderinitiative basiert auf einer einfachen Grundlage: Sponsoren stellen kostenfreie Förderpreise bereit, um die sich mittelständische Unternehmen online bewerben. Das Interesse mittelständischer Unternehmen am Förderpreisangebot war auch in dieser Runde ungebrochen. Das gleiche galt für die Sponsoren, die mit ihrem breit gefächerten Angebot dem Mittelstand den Rücken stärken. "Statt Innovationen auf die lange Bank zu schieben, nutzen die Preisträger jetzt aktiv innovative Software und Dienstleistungen, um effizienter und erfolgreicher zu arbeiten", ist Martin Hubschneider, Initiator der Förderinitiative und Vorstandsvorsitzender der CAS Software AG aus Karlsruhe, überzeugt. "Gerade in diesen Zeiten bietet das Mittelstandsprogramm darüber hinaus die Möglichkeit zur Kooperation und schafft dadurch einen echten Wettbewerbsvorteil für die Unternehmen", so der Initiator in seiner Rede zur Preisverleihung.

Optimierungsmöglichkeiten nutzen

Dass Optimierungsmöglichkeiten in jedem Unterhemen vorhanden sind, zeigt nicht nur das große Interesse an der Förderinitiative. Zum Beispiel AFRISO-EURO-INDEX GmbH aus dem baden-württembergischen Güglingen. Der Traditions-Hersteller von Mess-, Regel- und Überwachungsgeräten für Haustechnik, Industrie und Umweltschutz bewarb sich mit Erfolg: "Wir freuen uns sehr, mit dem Förderpreis eine klare Analyse unserer Wettbewerbssituation im Internet von einem professionellem Dienstleister zu erhalten und hoffen, die Vorteile nachhaltig zu nutzen", so Dr. Gerold Monninger von der AFRISO-EURO-INDEX GmbH, der die Hauptförderpreisurkunde von Mittelstandsprogramm-Sponsor eyeworkers entgegennahm.

Ganzjährige Quelle für schlaues Unternehmerwissen

Neben den Förderpreisen galt das Interesse auf MittelstandsProgramm.com allgemeinem Unternehmerwissen für Mittelständler: Fachartikel, Checklisten und Praxiswissen zu relevanten Wirtschaftsthemen liefern ganzjährig wertvolle Informationen und Nutzen für die tägliche Praxis. Details zur Förderinitiative, den Sponsoren, ihren Förderpreisen sowie alle Preisträger stehen unter www.mittelstandsprogramm.com. Die Förderinitiative wird 2010 fortgeführt.

Sponsoren des Mittelstandsprogramms 2009

Platin-Sponsoren des Mittelstandsprogramms sind in diesem Jahr: INTEL GmbH, OKI Systems Deutschland GmbH, CAS Software AG. Zu den Gold-Sponsoren gehören American Express Services Europe Ltd., CP Corporate Planning AG, International Sales & Processes, Monster Worldwide Deutschland GmbH, Rudolf Haufe Verlag GmbH & Co. KG, Pickert & Partner GmbH, Soreco AG, SuperOffice GmbH, vertico software GmbH, WIBU Systems AG.

Hintergrundinformationen

Das Mittelstandsprogramm wurde 2003 von der CAS Software AG ins Leben gerufen und verfolgt seither das Ziel, durch unbürokratische Vergabe von Förderpreisen die Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstandes zu stärken. Die teilnehmenden Sponsoren werden von einem unabhängigen Innovationsrat auf Eignung und Innovationspotenzial geprüft. Diesem Gremium gehören Professor Dr. Peter Lockemann (ehemaliger Vorstand des Forschungszentrums Informatik an der Universität Karlsruhe, Träger des Bundesverdienstkreuzes), Michael Louis (Unternehmer) und Kurt Sibold (Berater von mittelständischen Unternehmen, Mitglied des Hauptvorstandes BITKOM, ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland) an. Prof. Dr. h.c. Lothar Späth unterstützt die jährlich stattfindende Initiative seit ihrem Beginn im Jahr 2003.

CAS Software AG

Die CAS Software AG wurde 1986 von Martin Hubschneider und Ludwig Neer gegründet. Heute ist das Unternehmen deutscher CRM-Marktführer für den Mittelstand. Das Produktportfolio umfasst CRM-Systeme und Branchenlösungen, mit denen Unternehmen erfolgreiche und nachhaltige Kundenbeziehungen aufbauen, das Unternehmenswissen besser nutzen und die Effizienz ihrer Mitarbeiter steigern. Über 150.000 Anwender arbeiten tagtäglich mit Produkten der CAS Software.

Die Karlsruher CRM-Spezialisten engagieren sich in zahlreichen Forschungsprojekten auf nationaler und internationaler Ebene. Für seine innovative Produktpalette und sein Engagement im Mittelstand hat das Unternehmen mehrere Auszeichnungen und Preise erhalten, u. a. als "Arbeitgeber des Jahres 2009".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.