+++ 817.784 Pressemeldungen +++ 33.883 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Ruhige Töne, glatt gebürstet

Neu zur FARBE - Ausbau & Fassade: Capadecor ArteDolce

(PresseBox) (Ober-Ramstadt, ) „Gebürstet, nicht geglättet“ lautet der Slogan für die neue Wandlasur Capadecor ArteDolce, mit der Caparol sein vielfältiges Spektrum an dekorativen Oberflächen erweitert. Erstmals präsentiert wurde Capadecor ArteDolce bei der FARBE – Ausbau & Fassade 2016 in München. Die Wandlasur ermöglicht glatte Wände mit einer warm-weichen Ausstrahlung. Die Flächen muten wie zartes, fein gewebtes Tuch aus Wolle und Seide an. Als Ergänzung zu eher kühl anmutenden Glättetechniken ist ArteDolce eine echte Bereicherung, denn sie stellt eine zarte Verlockung mit subtilen Effekten dar. Mit der neuartigen Lasur, ähnlich einer Dispersion, lassen sich sanft-matte Oberflächen gestalten. Durch die matte Optik ist der Schreibeffekt gering. „Capadecor ArteDolce hat seinen leisen Auftritt in ruhigen, zurückhaltenden Farbtönen. Der Werkstoff eignet sich daher als dezente Dekorativtechnik sehr gut für ganze Räume und große Bereiche, für beanspruchte Flächen mit hoher gestalterischer Funktion“, erläutert Caparol-Produktmanagerin Natascha Glenz.

Nach dem Motto „Eimer auf und drauf“ wird ArteDolce mit einer kurzflorigen Rolle bei langer Offenzeit auf die Grundbeschichtung aufgebracht. Nach kurzer Ablüftzeit ist mit einer Bürste nachzuarbeiten. Damit wurde bereits die entsprechend der Endbeschichtung abgetönte Grundbeschichtung DecoGrund appliziert. Möglich sind zahlreiche Farbtöne, die über Color Express tönbar sind, außer der Offwhite-Reihe oder reinen Farbtönen. Diese sind wegen der dezenten Eigenfärbung des semitransparenten Beschichtungsstoffs coloristisch nicht darstellbar.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.