Nürnberger Original langlebig geschützt

Hochwertige Mineralfarbe macht Fassade des Dürer-Hauses widerstandsfähig

(PresseBox) (Ober-Ramstadt, ) Nürnberg ist berühmt für seine historische Kulisse auf dem Hauptmarkt mit der Frauenkirche und seinen weiteren gotischen Kirchen. Viele Fachwerkhäuser tragen zu der imposanten Wirkung des Gesamtensembles der Nürnberger Altstadt bei. In einem dieser Fachwerkhäuser lebte der weltberühmte Maler und Kupferstecher Albrecht Dürer.

Das Haus wurde in seinen wesentlichen Teilen 1420 in der typischen Mischbauweise eines mittelalterlichen Bürgerhauses erbaut. Die beiden untersten Etagen des viergeschossigen Eckhauses sind in Stein gemauert, während die beiden oberen Etagen in Fachwerk erstellt wurden. Dürer erwarb das Gebäude 1509 und bewohnte es bis zu seinem Tod 1528. Nach Dürers Tod geriet das Haus in Vergessenheit, erst 1871 wurde ein Museum in dem Fachwerkhaus eröffnet. Im Krieg zerstört, wurde das historische Gebäude 1951 wiederaufgebaut. Nach einer ersten Restaurierung 1970-1971, bei der auch der Ausstellungsanbau ergänzt wurde, bekam das Dürer-Haus 2005 sein heutiges Aussehen. Dabei setzten die Stadt Nürnberg und der Restaurator auf hochwertige Mineralfarbe mit sehr guten bauphysikalischen Eigenschaften (Sylitol) und Capadur Color Wetterschutzfarbe, der wasserverdünnbaren Schutzbeschichtung für deckende Holzanstriche.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.