callas pdfaPilot 2.2 konvertiert OpenOffice-Dokumente nach PDF/A

PDF/A-Tool unterstützt quelloffene Bürosoftware und erweitert seine Funktion zum Ersetzen von Schriftarten

(PresseBox) (Berlin, ) Mithilfe von pdfaPilot können jetzt auch Anwender, die mit OpenOffice arbeiten, ihre Dokumente nach PDF/A konvertieren. callas software hat die Funktionen seines Produktflaggschiffs entsprechend ausgebaut. pdfaPilot 2.2 unterstützt sowohl alle OpenOfficeeigenen Formate als auch die übrigen Formate, die mit der quelloffenen Büro-Software verarbeitet werden können. Somit lassen sich sämtliche Texte, Tabellen oder Präsentationen, die mit den verschiedenen OpenOffice-Programmen erstellt wurden, in PDF/A umwandeln. Dabei behebt pdfaPilot 2.2 automatisch mögliche Fehler, die bei der Erzeugung von PDF/A-Dateien aus Office-Applikationen entstehen können. Zudem hat callas software die Font-Ersetzung in pdfaPilot erweitert. Diese Funktion kommt zum Einsatz, wenn Schriftarten, die in ein PDF/A-Dokument nachträglich eingebettet werden sollen, nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Nutzer hat dafür nun deutlich mehr Möglichkeiten zur Hand. Denn eine PDF/A-Datei lässt sich jetzt innerhalb eines Prozesses automatisch von allen PCs aus erzeugen - unabhängig davon, ob auf dem Rechner alle Schriften installiert sind, die für die Erstellung des Dokuments verwendet wurden.

Seitdem pdfaPilot auf dem Markt ist, hat callas software das PDF/A-Werkzeug kontinuierlich ausgebaut. Durch die Unterstützung von OpenOffice werden nun die Möglichkeiten von pdfaPilot auf Plattformen wie Linux und Solaris erweitert. Nun können auch Nutzer, die nicht mit Windows und Microsoft Office arbeiten, aus ihren Dokumenten regelkonforme PDF/A-Dateien machen.

"Wir geben damit allen Anwendern - unabhängig vom Betriebsystem - die Möglichkeit, ein sicheres Archivierungsformat zu nutzen und ihre schriftlichen Informationen auch für die ferne Zukunft verfügbar zu halten", verdeutlicht Olaf Drümmer, Geschäftsführer von callas Software.

Die Nutzer sind damit nicht nur unabhängig von der Plattform, sondern auch vom Format. Denn pdfaPilot 2.2 verarbeitet nicht nur die OpenOfficeeigenen Formate der verschiedenen Büroprogramme - etwa für OpenOffice Writer für die Textverarbeitung (ODT) oder OpenOffice Calc für die Tabellenkalkulation (ODS). Unterstützt werden auch sämtliche Formate, mit den OpenOffice arbeiten kann. Dazu zählen unter anderem das Word-Format DOC oder HTML. Auch diese lassen sich problemlos nach PDF/A konvertieren.

Fehlende Schriften machen keine Probleme mehr

Mit einer Verbesserung beim Ersetzen von Schriftarten, fokussiert callas Software ein weiteres Problem im Zusammenhang mit PDF/A. Denn schließlich müssen gemäß dem ISO-Standard alle verwendeten Schriften in das Dokument eingebettet sein. Wenn dies nachträglich geschieht, stehen aber bestimmte Fonts häufig nicht mehr zur Verfügung. In diesem Fall hilft pdfaPilot mit der Funktion zur Font-Ersetzung, die nun ein deutlich erweitert wurde.

Callas Software GmbH

callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, die Produktionsstufe, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung.

callas software unterstützt Agenturen, Verlagen und Druckereien darin, ihre Aufgabenstellungen zu lösen, indem es Software zum Prüfen, Korrigieren und Wiederverwenden von PDF-Dateien für die Produktion von Druckvorlagen und das elektronische Publizieren bereitstellt.

Unternehmen und Behörden aus aller Welt vertrauen den zukunftssicheren, vollständig PDF/Akonformen Archivierungslösungen von callas software.

Darüber hinaus ist die Technologie von callas software auch als Programmierbibliothek (SDK) für Entwickler erhältlich, die PDFs optimieren, validieren und korrigieren müssen. Software-Anbieter wie Adobe®, Quark®, Xerox® und viele andere haben verstanden, welche Qualität und Flexibilität die callas-Werkzeuge bieten, und haben sie in ihre eigenen Lösungen integriert.

callas software unterstützt aktiv internationale Standards und wirkt in ISO, CIP4, der European Color Initiative und der Ghent PDF Workgroup mit. Darüber hinaus ist callas software Gründungsmitglied des PDF/A Competence Center.

Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.callassoftware.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.