MEDUSA4 Evolution:Revision 2.0 der vierten MEDUSA-Generation bietet beste Voraussetzungen für eine weitreichende Zeichnungsautomatisierung

(PresseBox) (Moers, ) Vor einem Jahr stellte die CAD Schroer GmbH (CSG), unter dem Namen MEDUSA4 die tiefgreifend überarbeitete und innovative vierte Generation seines in vielen Industriebereichen verbreiteten 2D/3D CAD Systems MEDUSA vor. Ein Jahr später ist mit der Version 2.0 die vollständige Portierung auf die neue Technologie weitgehend abgeschlossen.
MEDUSA4 Rev. 2 bietet darüber hinaus eine Reihe neuer Module und eine erheblich erweiterte Funktionalität, darunter mit SMART Edit ein bahnbrechend neues Konzept, Geometrien zu bearbeiten und zu variieren.

Von der professionellen Zeichnungserstellung bis zur 3D-Modellierung, von Fabrikplanung, Anlagenbau und Stromlaufplanerstellung bis zum Management von Konstruktions- und Produktionsdaten - MEDUSA bietet eine Vielzahl industriespezifischer Lösungen, die sich auch in komplexe PLM-Szenarien nahtlos integrieren lassen, und die es zu einer der universellsten und leistungsstärksten Konstruktionslösungen im Markt machen.
Es sind vor allem drei Dinge, die MEDUSA, auch in der neuesten Version, von anderen Produkten unterscheiden und das Fundament bilden für eine teilweise schon Jahrzehnte andauernde Kundentreue: die CAD Schroer-Devise „von Ingenieuren für Ingenieure“ steht für das kontinuierliche Bestreben, ein CAD-System der ingenieurmäßigen Arbeitsweise optimal anzupassen und nicht umgekehrt. Auch die neueste Version zeichnet sich durch eine fast schon legendäre Stabilität und Zuverlässigkeit aus, kombiniert mit der Fähigkeit, auch größte Datenmengen schnell und effizient zu verarbeiten. Schließlich ist es die große Flexibilität, die MEDUSA zu einer maßgeschneiderten Lösung für unterschiedlichste Aufgabenstellungen macht, gleichgültig, ob es sich um heterogene Systemumgebungen oder die Notwendigkeit einer Integration in komplexe Gesamtkonzepte handelt.

SMART Edit – die innovative, ingenieurgerechte Art der Zeichnungsbearbeitung
Der überwiegende Teil konstruktiver Aufgabenstellungen betrifft Konstruktionsänderungen, Modifikationen und Varianten. SMART Edit – Parametrik bei Bedarf - stellt ein völlig neues Konzept der dynamischen Zeichnungsbearbeitung dar. Ob importierte Daten, Neu-Konstruktionen oder vorhandene Geometrien, schnell und ohne mühevolle Vorarbeiten können diese bequem per Maus oder durch numerische Eingaben in ihren Abmessungen und Positionen verändert werden. Vorhandene Maße und geometrische Beziehungen, wie z.B. Rechtwinkligkeit oder Parallelität werden selbstständig erkannt und berücksichtigt. Einzigartig ist SMART Edit aber gerade, weil eben die ansonsten übliche Voraussetzung einer vollständig und widerspruchsfrei bemaßten Geometrie nicht zwingend erforderlich ist.

MEDUSA 3D – einzigartige und leistungsstarke zeichnungsbasierende Modellierung
Angepasst an die Technologie von MEDUSA4 Rev. 2 wird bei MEDUSA 3D ein neuer Modellieransatz verfolgt, der es Konstrukteuren erlaubt, ihre vorhandene Erfahrung bei der Zeichnungserstellung und im Umgang mit MEDUSA auch bei der Erstellung von 3D-Modellen zu nutzen. Die Stärke liegt in der Einfachheit des Konzepts und der Anwendung – niemand muss ein 3D-Experte sein, um schnell beeindruckende Ergebnisse zu erzielen.
Der 2D nach 3D-Ansatz soll parametrische 3D-Systeme ergänzen, anstatt mit ihnen zu konkurrieren. Die Welt der 3D-Modellierung wird einem neuen Anwenderkreis erschlossen und versetzt Unternehmen in die Lage, ihre Ressourcen breitflächiger und flexibler einzusetzen.
Die neueste Version bietet wesentlich erweiterte und gleichzeitig vereinfachte Möglichkeiten, 3D-Modelle zu definieren und zu bearbeiten. Ein integrierter Viewer ermöglicht es, die realitätsnahen 3D-Darstellungen zu verschieben, zu drehen und zu vergrößern. Die erzeugten Modelle können leicht an andere 3D-Systeme exportiert werden, und der optionale Digital Terrain Modeler ermöglicht es, auf der Basis von Spot Heights Geländemodelle für Architektur und Bauwesen zu erstellen.

Leistungsstarke Automatisierungswerkzeuge, Add-Ons and Schnittstellen jetzt auch MEDUSA4 Technologie
Bestehende Kunden werden mit Freude zur Kenntnis nehmen, dass die verbliebenen MEDUSA-Module mit der Rev. 2 auf die neue Technologie portiert wurden, so auch Parametrics und Mechanical Design Objects. Unternehmen, die in einer großen Anzahl von Zeichnungen Texte übersetzen wollen, oder die auf internationalen Standards basierende CAD-Normteile benötigen, bietet MEDUSA4 jetzt auch diese Möglichkeiten.

Flexibilität and Fremdsystem-Kompatibilität
Mit MEDUSA4 Rev. 2 werden ebenfalls stark verbesserte MEDPro MEDUSA-Pro/ENGINEER® Schnittstellen sowie erweiterte Möglichkeiten zur Datenkonvertierung und -bearbeitung freigegeben, einschließlich CADConvert pro, der AutoCAD® -Schnittstelle für DXF/DWG Konvertierung und 3D-Schnittstellen wie MEDSTL, MEDVRML and MEDVDA. MEDUSA4 wird von allen maßgeblichen Betriebssystemen unterstützt, wie Windows® 2000 (SP3) und XP (SP2), SUN Solaris 8 und 9 mit CDE, Hewlett Packard HP-UX 11.0 mit CDE sowie Linux Redhat Enterprise 3.0.

Pakete, geschnürt für den Erfolg
Unter dem gemeinsamen Label MEDUSA4 vermarktet CSG Pakete für unterschiedlichste industriespezifische Anwendungen. Schon das äußerst preisgünstige Basispaket MEDUSA4 Drafting Plus beinhaltet neben der vollen Zeichnungsfunktionalität zeichnungsbasierende Mechanical Design Objects, eine DXF/DWG-Schnittstelle, Plotter Treiber, und mit BaCIS1 und 2 leistungsstarke Werkzeuge für eine aufgabenspezifische Systemanpassung.
Das neue MEDUSA4 Advanced-Paket bietet zusätzliche Werkzeuge wie SMART Edit, Advanced Mechanical Design Objects, Basic 3D, die MEDParts Symbolbibliothek, sowie MEDUSA4 LDM für das lokale Datenmanagement. MEDUSA4 Advanced Parametrics beinhaltet die leistungsstarke Parametrics Funktionalität. Darüber hinaus sind zusätzliche Add-Ons und Module erhältlich, wie z.B. das Web-basierende MEDInfo Datenverwaltungssystem.

Auf Leistungsstärke wird gebaut
MEDUSA4 Revision 2.0 kombiniert erfolgreich erprobte und bewährte Konzepte mit ingenieursgerechter Innovation. Vieles ist neu, geblieben ist dagegen CAD Schroer’s langfristige Zusicherung, Software zu entwickeln und kontinuierlich zu verbessern, die so arbeitet, wie Ingenieure es brauchen. Hohe Qualität und technische Exzellenz sind für CAD Schroer unabdingbar, wenn es darum geht, für unterschiedlichste Bereiche Lösungen zu bieten, die sich durch ihre Flexibilität bezüglich System und Ressourcen hervorragend in komplexe PLM-Strategien integrieren lassen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.