Elektroauto Buddy aus Norwegen jetzt auch in Deutschland

Der Wagen ist jetzt bei "Lautlos durch Deutschland" bestellbar, Präsentation auf der eCarTec in München

(PresseBox) (Berlin, ) Seit Anfang Oktober steht der strombetriebene Kleinstwagen Buddy bei Lautlos durch Deutschland in Berlin für Probefahrten bereit.

Angekündigt hat der norwegische Autohersteller Pure Mobility AS den elektrischen Stadtflitzer für Anfang 2011. Seine offizielle Deutschlandpremiere feiert der keilförmige Dreisitzer vom 19. bis 21.Oktober auf der Elektromobilitätsmesse eCarTec in München auf dem Stand von Pure Mobility in Halle B5 Stand 503.

Der Buddy ist als umweltfreundliches Stadtauto gedacht und gerade einmal 2,43 Meter lang und 1,5 Meter breit. Mit einer Akkuladung soll der Autozwerg bis zu 120 Kilometer schaffen. Der Basispreis soll rund 26 000 Euro betragen. Der elektrische Heckantrieb mit 13 kW/18 PS beschleunigt den Buddy auf maximal 80 km/h. Die Innenausstattung beschreibt der Hersteller als spartanisch und funktional. Für die NiMH Batterie verspricht das Unternehmen eine Garantie von zehn Jahren beziehungsweise für 100.000 Kilometer. Den Deutschlandvertrieb übernimmt das Händlernetzwerk «Lautlos durch Deutschland» mit Hauptsitz in Berlin.

Die Lautlos durch Deutschland GmbH ist Spezialist für Elektromobilität in Deutschland. Sie versteht sich als unabhängige Schnittstelle zwischen Hersteller und Verbraucher. Bei den lokalen Lautlos-Partnern können Verbraucher Elektrofahrzeuge mieten, kaufen, finanzieren und ausprobieren. Ziel ist es Elektrofahrzeuge erfahrbar zu machen und auf die Straße zu bringen.

Kontakt
Lautlos durch Deutschland GmbH, Manuela Dannenberg, Wilhelmstr. 93, 10117 Berlin
Tel.: 030 / 887 66 234, presse@lautlos-durch-deutschland.de, www.lautlos-durch-deutschland.de

Zur (Vor-)Geschichte des Buddy:
Kenner der Szene erinnern sich noch an den dänischen KEWET El-Jet, der seit Anfang der 90er Jahre auch in Deutschland gehandelt wurde. Viele Fahrzeuge von damals fahren noch immer, die Geschichte des KEWET ist gut auf wikipedia dokumentiert. Der Wagen war sehr beliebt wegen der breiten Sitzbank, die bis zu drei Personen Platz bietet, und seines grossen und bequemen Einstiegs. Er gilt außerdem als recht sicher durch seine Fahrgastzelle mit Stahlrohrahmen und langlebig durch seine rostfreie Kunststoffkarosserie. Wie bereits erwähnt, fahren viele heute noch, und vor einiger Zeit rief ein Besitzer an und fragte nach Hinweisen, wo er gute neue Batterien bekommt. Zu unserer Überraschung war er mit den damals durch uns (genauer: Thomic Ruschmeyer vom bsm) vermittelten offenen Blei-Säure Panzerplattenakkus und dank halbautomatischem Wassernachfüllsystem in rund 15 Jahren knapp 55.000 km gefahren. Der Wagen war einwandfrein und fuhr zuverlässig, er suchte jetzt nur nach neuen haltbaren Batterien.....

Der Kewet Buddy ist ein von dem norwegischen Unternehmen ELBil Norge AS bzw. jetzt Pure Mobility hergestelltes dreitüriges Elektro-Leicht-Fahrzeug oder Elektroauto mit EU-Homologation. Nach der Insolvenz der dänisch/deutschen Vorgängerfirma 1998 und dem Umzug nach Norwegen wurde das Fahrzeug aus dem Kewet 'EL Jet' (Typ 1 bis 5) weiterentwickelt und der mitgekaufte Name in Kewet 'Buddy' geändert. Auch die Geschichte des Buddy ist auf wikipedia dokumentiert.

Der Buddy auf der eCarTec
Der Buddy wird auf der eCarTec bei Pure Mobility in Halle B5 auf dem Stand 503 präsentiert. Lautlos durch Deutschland ist auf dem bsm Gemeinschaftsstand in Halle B6 auf dem Stand 638 mit dem EcoCarrier und verschiedenen Zweirädern präsent.

Mehr zur eCarTec, auch kostenlose Gasttickets für die gesamte eCarTec sowie alle Exponate und alle Aussteller mit Adressen und Ansprechpartnernauf dem bsm Gemeinschaftsstand findet man im Internet auf http://www.solarmobil.net/... und http://www.bsm-ev.de/48.html

* Der bsm auf der eCarTec München, 19.-21.10.2010
* 611 qm bsm-Sonderschau „SolarMobility“ - Erneuerbare E-Mobilität, zzgl. Probefahren
* 45 Exponate zur E-Mobilität von heute, alles käufliche oder bald käufliche Produkte
* 32 Fahrzeuge in der Ausstellung: 14 Zweiräder, 3 Dreiräder, 11 PKW und 4 Nutzfahrzeuge
* 26 Aussteller mit ihren verschiedenen Produkten „erfahrbarer E-Mobilität“
* 12 Partner aus dem Umfeld der Erneuerbaren Energien und Mobilität mit Konzepten, Studien und Zeitschriften
* 8 Fahrzeuge der bsm-Aussteller auf dem Parcour "erfahrbar" (4 PKW und 4 Zweiräder)
* 6 verschiedene Stromtankstellen-Konzepte und CarPorts sowie Premiere „Park & Charge 2.0“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.