VDEB und AIM beschließen Kooperation

VDEB und AIM bündeln ihre Kräfte, um die RFID-Technologie in Deutschland weiter zu fördern.

(PresseBox) (Aachen, ) Der Verband der EDV-Software- und -Beratungsunternehmen e.V. (VDEB), die Vertretung des IT-Mittelstands in Deutschland, und AIM Deutschland e.V., der Industrieverband für Automatische Identifikation, Datenerfassungssysteme und Mobilität, haben eine engere Zusammenarbeit beider Verbände vereinbart. Ziel der Kooperation ist es, die RFID-Technologie in Deutschland weiter zu verbreiten und nachhaltig zu fördern. Zu diesem Zweck gehen der VDEB und AIM eine gegenseitige informatorische Mitgliedschaft ein.

Beide Verbände haben ein Bündel von Aktionen und Maßnahmen verabschiedet, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Zunächst steht der enge Austausch zwischen den beiden Partnern im Vordergrund. Nach außen wird man gemeinsam mit Stellungnahmen, Pressemitteilungen und Veranstaltungen auftreten. Auch will man verstärkt auf die politische Willensbildung einwirken, um die Akzeptanz der RFID-Technologie zu erhöhen und Fehlentwicklungen aus Sicht der Verbände und ihrer Mitgliedsunternehmen bereits im Vorfeld zu verhindern.

Schließlich sollen geeignete Marketingstrategien entwickelt werden, um die Vermarktung der Dienstleistungen und Produkte der RFID-Anbieter zu unterstützen. In engerer Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Partnern beider Verbände gilt es, Fördergelder der EU und des Bundes für Pilotprojekte und -verfahren zu erschließen. Bisher mangelt es hier an ausreichenden Informationen für den IT-Mittelstand. Ein mittelständisches Unternehmen hat kaum die Zeit und eigens abgestellte Mitarbeiter, um die Bürokratie der Förderanträge zu bewältigen. Hier werden die Verbände Hilfestellung leisten.

Frithjof Walk, Vorstandsvorsitzender von AIM, begrüßt die eingegangene Kooperation: "RFID ist ein vielfältiges Thema, wo wir alle Partner brauchen - vom Hardwarehersteller über den Softwareanbieter bis hin zur IT-Beratung und der abschließenden Implemetierung durch den Systemintegrator. Es ist daher nur vernünftig, auch auf Ebene der Verbände eng zusammenzuarbeiten." Auch Dr. Oliver Grün, Vorsitzender des VDEB, zeigt sich zufrieden: "Der VDEB beschäftigt sich seit einem Jahr mit dem Thema RFID. Wir haben eine eigene RFID-Fachgruppe, die sehr produktiv arbeitet. Die Kooperation mit AIM wird dies im gemeinsamen Interesse weiter befördern."

Marc Houben

(2.414 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Bundesverband IT-Mittelstand e.V.

Der Bundesverband IT-Mittelstand ist der einzige IT-Fachverband, der ausschließlich mittelständische Interessen profiliert vertritt. Im BITMi sind sowohl direkte Mitglieder als auch dem BITMi assoziierte Verbände zusammengeschlossen. Der Verband repräsentiert damit die Interessen von mehr als 800 mittelständischen IT-Unternehmen in Deutschland mit einem Umsatzvolumen von mehr als einer Milliarde Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.