"Qualität - what's up?!": Online Ad Summit 2014 stellt Güte von Online-Werbung in den Fokus

(PresseBox) (Düsseldorf, ) .
- Dritte Auflage der dmexco Auftaktveranstaltung mit renommierten Experten der Digitalbranche
- Keynotes, Workshops und Vorträge beleuchten zentrale Aspekte der Qualität von Online-Werbung
- Panelrunde diskutiert Anforderungen des Marktes an Qualitätsstandards

Bereits zum dritten Mal in Folge lädt der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. zum Auftakt der vom Verband getra­genen dmexco zum Online Ad Summit ein. Die traditionell am Vortag (09. Sep­tember) der internationalen Leitmesse und Konferenz statt­findende Veranstaltung trägt dieses Jahr den Titel "Qualität - what's up?!" und stellt die Güte von Online-Werbung in den Fokus des Themenprogramms. Das eintägige Pre-Event ver­sammelt einmal mehr renommierte Experten, Meinungs­führer und Entscheider der Online-Werbe­wirtschaft und bear­beitet das Veranstaltungsmotto in einem vielfältigen Formate­spektrum aus Keynotes, Vorträgen, Workshops und Diskussions­runde.

Der Online Ad Summit hat sich in kürzester Zeit als Impuls gebendes Pre-Event der dmexco etabliert. "Nachdem wir in den vergangenen beiden Jahren vor allem technologische Aspekte des komplexen Ökosystems Online-Werbung in den Fokus gestellt haben, dreht sich dieses Jahr alles um das Thema Qualität", erklärt Jens Pöppelmann, Leiter des Labs Online Ad Summit im OVK. "Wie kann man in einem sich dynamischen entwickelnden Markt Qualität definieren und standardisieren? Wie lässt sich diese nachhaltig implementieren und kontinuierlich weiterentwickeln? Diesen Fragen wollen wir nachgehen. Dazu werden wir Lösungsansätze diskutieren und innovative Umsetzun­gen präsentieren."

Vielfältiges Konferenzprogramm mit praxisnahen Formaten

Der im Congress Centrum Nord der Koelnmesse stattfindende Online Ad Summit wird auch in diesem Jahr von Ralph Caspers moderiert. Die Veranstal­tung gibt einen umfassenden Überblick über den Status Quo der Projektarbeiten und Diskussionen rund um das Thema Qualität von Online-Werbung, zeigt Lösungsansätze und Perspektiven auf und bietet dem interessierten Fachpublikum wertvolle Informationen und prak­ti­schen Nutzwert für Marketing- und Mediaentscheidungen.

Die Veranstaltungsvorträge befassen sich mit Trendthemen wie der Vereinfachung und Optimierung der Kampagnenabwicklung vor dem Hintergrund steigender Multiscreen-Nutzung, der Bedeutung der Contentqualität bei Bewegtbildwerbung sowie neuesten Forschungs­erkenntnissen zur Werbewirkung von Rich Media in Mobile-Display-Kampagnen.

In den Workshops erhalten die Summit-Teilnehmer spannende Einblicke in u.a. den aktuellen Stand des AdQuery-Projekts der Unit AD Technology Standards zur vermarkterübegreifenden Standardisierung und Opti­mierung der Werbemittelauslieferung, die aktuellen Entwicklungen rund um connect, die zentrale Standardschnittstelle zum automatisierten Datenaustausch zwischen Vermarktern und Mediaagenturen, die von der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) für den OVK um­gesetzt wird, sowie in neue technologische Möglichkeiten des Marken­schutzes bei RTB-Kampagnen.

Die zentrale Podiumsdiskussion trägt den Titel "Premium 3.0 - Muss Qualität neu definiert werden?". Vertreter von Werbetreibenden, Media­agen­turen, Vermarktern, Publishern und Dienstleistern diskutie­ren aktuelle Anforderungs­kriterien an die Qualität von Media, die Be­deu­tung und Möglichkeiten der Operationalisierung von Auditing-KPIs sowie die Chancen und Herausforderungen für alle Marktteilnehmer.

Renommierte Referenten aus allen Marktbereichen

Zu den Referenten des Online Ad Summit zählen u.a. Frank Bachér (Rubicon Project), Marco Dohmen (StickyADS.tv), Björn Kaspring (InteractiveMedia CCSP), Ulrich Kramer (pilot), Thomas Mendrina (Google Germany), Oliver Migge (Ebiquity), Tim Nieland (IP Deutschland), Claudia Solf (AGOF) sowie Peter Figge, CEO Jung von Matt AG, der mit Ausblicken auf Zukunft von Online-Werbung und persönlichen Einschätzungen die Closing Note der Veranstaltung halten wird.

Partner des Online Ad Summit

Auch in diesem Jahr wird der Online Ad Summit neben der dmexco von weiteren starken Partnern aus der digitalen Wirtschaft unterstützt. Sponsoren der Konferenz sind comScore, IP Deutschland, Rubicon Project und StickyADS.tv.

Offizielle Website, Ticketkauf und Presseakkreditierung

Das aktuelle Programm des Online Ad Summit mit allen Themen, Programmpunkten und Referenten finden Interessenten unter www.onlineadsummit.de. Teilnehmer an der Veranstaltung können Tickets ab sofort unter www.onlineadsummit.de/tickets online kaufen; für Early Birds gibt es bis einschließlich 10. August einen Frühbucherrabatt von 50,- Euro auf den jeweiligen Ticketpreis. Fachjournalisten und Presse­vertreter von Bran­chenmedien können sich per E-Mail an presse@bvdw.org unter Angabe von Redaktions- und Kontaktdaten kostenfrei bis spätestens 05. Sep­tember akkreditieren.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über den Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die zentrale Interessen­vertretung für Unternehmen, die digitale Geschäftsmodelle betreiben und im Bereich der digitalen Wertschöpfung tätig sind. Mit Mitgliedsunternehmen aus unterschiedlichsten Segmenten der Internetindustrie ist der BVDW inter­disziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der Digitalen Wirtschaft. Der BVDW hat es sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Angebote - Inhalte, Dienste und Technologien - transparent zu machen und so deren Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Außerdem ist der Verband kompetenter Ansprechpartner zu aktuellen Themen und Entwicklungen der Digitalbranche in Deutschland und liefert mit Zahlen, Daten und Fakten wichtige Orientierung zu einem der zentralen Zukunftsfelder der deutschen Wirtschaft. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen, nationalen und internationalen Interessengruppen unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Fußend auf den Säulen Marktentwicklung, Marktaufklärung und Marktregulierung bündelt der BVDW führendes Digital-Know-how, um damit eine positive Entwicklung der führenden Wachstumsbranche der deutschen Wirtschaft nachhaltig mitzugestalten. Gleichzeitig sorgt der BVDW als Zentral­organ der Digitalen Wirtschaft mit Standards und verbindlichen Richtlinien für Branchenakteure für Markttransparenz und Angebotsgüte für die Nutzerseite und die Öffentlichkeit. Wir sind das Netz.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer