Fachgruppe Online-Mediaagenturen (FOMA) im BVDW konstituiert

Führungskreis erweitert / BVDW-Beitritt abgeschlossen

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der Vorsitz der Fachgruppe Online-Mediaagenturen (FOMA) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. wurde auf der letzten Sitzung neu gewählt: Um den Vorsitzenden Manfred Klaus (Plan.Net Gruppe) wurde das Führungsteam mit Uli Kramer (pilot group), Sascha Jansen (Omnicom Media Group/OMG4CE) sowie Christian Zimmer (Isobar Germany) als stellvertretende Vorsitzende bestimmt. Damit erweitert die FOMA den Führungskreis von aktuell zwei auf vier Personen, um ein breiteres Spektrum an Themen innerhalb der Fachgruppe vorantreiben zu können. Mit der Wahl schließt die FOMA gleichzeitig ihren Beitritt in den BVDW ab, der seit September letzten Jahres sukzessive umgesetzt wurde.

Online-Branding ist Wachstumstreiber

"Die hohe Wertigkeit und Effizienz von Online-Werbung ist bei vielen Werbungtreibenden Unternehmen noch nicht richtig verankert. Gerade im Bereich Branding, einer der Wachstumstreiber, sehen die Online-Mediaagenturen im BVDW noch einen hohen Informationsbedarf", sagt Manfred Klaus, Vorsitzender der FOMA im BVDW. "Auch die zielgerichtete Auslieferung von Online-Werbung ist ein zentrales Thema - hier wird die Fachgruppe in den kommenden Monaten die Vorteile für Nutzer, Medien und Unternehmen aufzeigen", ergänzt Klaus.

Über die FOMA

Die Fachgruppe Online-Mediaagenturen im BVDW ist die Interessenvertretung der deutschen Online-Mediaagenturen und deckt nahezu den Gesamtmarkt in Deutschland ab. Ein Schwerpunkt der FOMA-Tätigkeit liegt in der Entsendung von Agenturvertretern in alle relevanten Branchengremien wie ag.ma, AGOF oder IVW. Dort repräsentieren die FOMA-Delegierten die Interessen der Abnehmer von Online-Medialeistung und sind Impulsgeber für die weitere Entwicklung des Mediums. Darüber hinaus dient die FOMA dem Austausch zu aktuellen Branchenthemen und der Harmonisierung von Prozessen im Zusammenspiel mit den Online-Medienanbietern.

Weitere Informationen auf Anfrage sowie unter www.bvdw.org.

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der digitalen Wirtschaft. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Die Summe aller Kompetenzen der Mitglieder, gepaart mit den definierten Werten und Emotionen des Verbandes, bilden die Basis für das Selbstverständnis des BVDW. Wir sind das Netz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.