BVDW: Günstige mobile Internettarife werden immer schneller

Netzausbau ermöglicht schnelles Surfen mit günstigen Tarifen / BVDW und teltarif.de veröffentlichen Tarifübersicht Mobile Monitor Q3/2010

(PresseBox) (Düsseldorf, ) e.V. in Kooperation mit dem Onlinemagazin teltarif.de quartalsweise veröffentlicht wird. So ermöglicht der voranschreitende Netzausbau flächendeckender höhere Übertragungsraten auch im preiswerten Tarifsegment. So können Nutzer bei entsprechendem Empfang schneller mobile Websites aufrufen sowie Daten per Mobile E-Mail versenden. Weiterhin ist mobiles Surfen zu günstigen Preisen möglich - die Kosten sind seit Anfang 2010 stabil geblieben. Der BVDW Mobile Monitor bietet die jeweils fünf günstigsten Internettarife für mobile Gelegenheits-, Tages- und Vielsurfer im Überblick. Erhältlich ist die Tarifübersicht kostenlos als PDF auf der BVDW-Website unter www.bvdw.org.

Angebote mit HSDPA-Geschwindigkeit

Während im letzten Mobile Monitor zwei Drittel der Tarife im Downstream - Übertragung zum Endgerät - nur Geschwindigkeiten weit unter einem Megabit pro Sekunde ermöglichten, ist in der aktuellen Ausgabe bei den meisten Angeboten HSDPA mit 1,8 bis 7,2 Megabit pro Sekunde möglich. Beim Upload - Übertragung vom Endgerät - stehen in der Regel zwischen 0,384 und 2 Megabit pro Sekunde zur Verfügung.

Nicht nur der Preis ist entscheidend

"Sind schnelle Datenübertragungsraten für die mobile Internetnutzung vor allem im Premium- und Business-Bereich angesiedelt, so ermöglichen die Anbieter, dank des kontinuierlichen Netzausbaus, auch im unteren Preisbereich schnelle Verbindungen. Es lohnt sich daher nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Geschwindigkeiten zu schauen", sagt Marc O. Schmöger (Billich-Pirlich-Schmöger & Partner), Unitleiter Mobile Internet im BVDW.

Preise weiterhin günstig

Seit Anfang 2010 sind die günstigsten Tarife für die mobile Internetnutzung konstant geblieben: Weiterhin liegen die preiswerteste monatliche mobile Internetflatrate bei 14,99 Euro im Monat, die günstigste Tagesflatrate bei 1,99 Euro pro Tag sowie der billigste Volumentarif bei 19 Cent pro Megabyte. Zu beachten ist, dass der BVDW Mobile Monitor im Bereich der monatlichen mobilen Internetflatrates nur Tarife mit einem ungedrosselten Datenvolumen von mindestens fünf Gigabyte berücksichtigt.

Kombitarife oft unflexibel und teuer

"Da Smartphones gleichermaßen fürs Telefonieren und für die Internetnutzung ausgelegt sind, bieten viele Mobilfunkunternehmen spezielle Kombitarife an, die eine Internet- und Sprach-Flatrate koppeln. Diese erscheinen auf den ersten Blick praktisch, können sich jedoch als zu teuer herausstellen: Denn wer viel surft, telefoniert nicht unbedingt auch viel. Flexibler sind hier Baukastentarife, bei denen der Sprach- und Surftarif auf das eigene Nutzungsverhalten abgestimmt werden kann", sagt Rafaela Möhl vom Onlinemagazin teltarif.de

BVDW Mobile Monitor kostenlos als PDF

Der "BVDW Mobile Monitor Q3/2010" steht auf der Website des BVDW unter www.bvdw.org als kostenloses PDF bereit. Unter www.mobile.bvdw.org bietet der BVDW zusammen mit teltarif.de zudem einen Online-Tarifrechner an, mit dem Preise für die mobile Internetnutzung tagesaktuell abgerufen werden können.

Weitere Informationen auf Anfrage oder unter www.bvdw.org.

Über teltarif.de

Seit der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes 1998 bietet das Onlinemagazin www.teltarif.de interessierten Verbrauchern schnell, unabhängig und tagesaktuell Nachrichten, Hintergrundinformationen und Preisvergleiche rund um die Bereiche Festnetz, Mobilfunk, Internet, VoIP und Hardware. Zahlreiche Verbraucher-Ratgeber geben jedem Nutzer die Möglichkeit, sich kostenlos und zuverlässig einen Überblick über die ständig wechselnden Tarif- und Leistungsangebote zu verschaffen. So informiert beispielsweise der Mobilfunk-Ratgeber mit umfangreichen Hinweisen unter anderem zum Thema "Mobile Datentarife". Neu seit Juli 2009 ist die 0180-Telefonbuch-App für das iPhone und den iPod touch, mit der für zahlreiche teure 0180-Hotlines günstige Ersatznummern ermittelt werden können. Darüber hinaus kann jeder Leser das Forum zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch nutzen und so von den Tipps anderer User profitieren. Ein kostenloser E-Mail-Newsletter fasst die neuesten Entwicklungen am Telekommunikationsmarkt einmal pro Woche zusammen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.teltarif.de.

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der digitalen Wirtschaft. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Die Summe aller Kompetenzen der Mitglieder, gepaart mit den definierten Werten und Emotionen des Verbandes, bilden die Basis für das Selbstverständnis des BVDW. Wir sind das Netz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.