Sind die Preise der Deutschen Post zu hoch?

Anhörung vor der Bundesnetzagentur

(PresseBox) (Hamburg, ) Am 26. August eröffnet die Beschlusskammer 5 der Bundesnetzagentur ein öffentliches Anhörungsverfahren zu den Entgeltgenehmigungen der Deutschen Post. Anlass sind die auffällig hohen Rabatte für Großkunden, auf die der BdKEP in einem Schreiben an die BK 5 aufmerksam gemacht hatte.

„Nur wenn die genehmigten Entgelte einen Aufschlag enthalten, sind die derzeit überproportional hohen Abschläge möglich“, so der Vorsitzende Rudolf Pfeiffer.

Es ist kein Geheimnis, dass der Maßstab des Postgesetzes, nur kostendeckende Preise zu genehmigen, übergangen wurde. Nicht die zuständige Beschlusskammer 5, sondern die Beschlusskammer 1 hatte 2002 den Beschluss getroffen, höhere Preise zu genehmigen, um den Wettbewerb zu stärken. Das ist im Beschluss dieser sog. Präsidentenkammer auch schriftlich niedergelegt. Gleichzeitig bedeutete der Aufschlag Millionengewinne für die Deutsche Post.

Nunmehr ist die Frage, ob der Beschluss der eigentlich nicht zuständigen Beschlusskammer des Präsidenten noch aufrechtzuerhalten ist angesichts der hohen Abschläge, die die Deutsche Post Großkunden seit dem 1. Juli des Jahres anbietet. Derzeit zahlen kleine Betriebe, die keinen Abschlag erhalten, die Zeche und natürlich die Verbraucher, für die die Preise nicht geändert wurden. Die Benachteiligung der Kleinversender sowie der enorme Preisdruck auf den Wettbewerb sind nach Ansicht des BdKEP unhaltbare Zustände. Größere Versender haben Preisvorteile bis zu 35 Prozent und mehr.

Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste e.V.

Der BdKEP vertritt seit 1990 die gewerbepolitischen Interessen der Unternehmer und Unternehmen der Kurier-, Express-, Paket- und Briefdienste und ist Ansprechpartner für Politik, Ministerien, Behörden, Presse und Brancheninteressierte. Die Branche erwirtschaftet derzeit einen Umsatz von über 27 Mrd. EUR mit über 400.000 Beschäftigten. Der BdKEP ist seit 2007 Mitglied in der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände BDA.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.