Wissensintensive und unternehmensbezogene Dienstleistungen im Fokus der Kooperationsförderung für Dienstleistungsunternehmen

(PresseBox) (Berlin, ) Ab 2010 wird das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) seine Außenwirtschaftsfördermaßnahme zur Internationalisierung von Dienstleistungsunternehmen auf die Zielgruppe der wissensintensiven und unternehmensbezogenen Dienstleistungen fokussieren. Ziel ist, die Absatzchancen der Dienstleistungsunternehmen auf ausländischen Märkten zu erhöhen. Dafür steht für 2010 eine Fördersumme von 1 Mio. Euro zur Verfügung. Wissensintensive und unternehmensbezogene Dienstleistungen gewinnen für das zukünftige Wirtschaftswachstum zunehmend an Bedeutung. Deshalb wird auch ihre Internationalisierung zu einer immer wichtigeren Aufgabe der Wirtschaftspolitik.

Am 16. September 2009 werden von Vertretern der Dienstleistungsbranche sowie von Kammern und Verbänden auf einem Workshop im BMWi die neuen Fördermodalitäten vorgestellt.

Ab sofort können Anfragen zum Thema "Kooperationsförderung wissensintensiver und unternehmensbezogener Dienstleistungen" gestellt werden an das

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
Referat 413 "Handwerksförderung, institutionelle Förderung"
Frankfurter Straße 29 - 35
65760 Eschborn
Telefon: +49 (6196) 908 541
Telefax: +49 (6196) 90811 541
E-Mail: sylvia.heise@bafa.bund.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.