Sanierung im Vorfeld einer Insolvenz

Kolloquium des Bundeswirtschafts- und des Bundesjustizministeriums

(PresseBox) (Berlin, ) Die Bundesregierung beabsichtigt eine Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen für vorinsolvenzliche Sanierungen. Hintergrund ist dabei die Überlegung, dass Insolvenzverfahren oft zu spät und damit erst zu einem Zeitpunkt eingeleitet werden, zu dem die Unternehmenssubstanz bereits weitgehend aufgezehrt und Sanierungschancen bereits deutlich reduziert sind. Zurückgeführt wird dies oft auf die Angst der Geschäftsführer vor dem Stigma der Insolvenz und vor einem Kontrollverlust.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und das Bundesministerium der Justiz veranstalten zu diesem Themenkomplex ein Kolloquium. Im Rahmen des Kolloquiums sollen Notwendigkeit und Möglichkeiten zur Ausgestaltung eines solchen Sanierungsverfahrens unter Experten und im Rahmen einer Podiumsdiskussion auch mit Mitgliedern des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages diskutiert werden. Ein Programm, dem Sie die Referenten und die jeweiligen Einzelthemen entnehmen können, erhalten Sie in Anlage.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.