Rösler: Deutsche Wirtschaft ist gut gerüstet für wirtschaftliche Eintrübung

(PresseBox) (Berlin, ) Zu den heutigen Veröffentlichungen des GfK-Konsumklimas sowie des Konjunkturtests des ifo-Instituts erklärt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler:

"Die Wachstumsaussichten der Weltwirtschaft und vor allem der Europäischen Union für die kommenden Monate haben sich eingetrübt. Dies lässt auch die international umfassend eingebundene heimische Wirtschaft nicht unbeeindruckt. Die deutsche Wirtschaft ist aber vergleichsweise gut gerüstet. Dank den strukturellen Reformen in der Vergangenheit und dem damit ausgelösten Aufschwung am Arbeitsmarkt konnte sich die Binnenwirtschaft zu einer soliden und zuverlässigen Stütze entwickeln. Wir bringen daher gute Voraussetzungen mit, die absehbare wirtschaftliche Eintrübung im Winterhalbjahr zu bewältigen. Das stabile Konsumklima ist nur ein Indiz hierfür. Auch die Unternehmer sehen laut den Umfragen bereits wieder etwas optimistischer in die Zukunft."

Hintergrund:
Wie das ifo-Institut heute meldete, hat sich das Geschäftsklima in der Gewerblichen Wirtschaft den zweiten Monat in Folge etwas aufgehellt. Der Index für das Geschäftsklima in der Gewerblichen Wirtschaft notiert im Dezember 2011 bei 107,2 Punkten, 0,6 Punkte mehr als im November. Vor allem die Geschäftserwartungen verbesserten sich. Die Beurteilungen zur Geschäftslage blieben unverändert gut. "Die deutsche Wirtschaft scheint dem Abschwung Westeuropas erfolgreich zu trotzen", urteilt das ifo-Institut.

Nach der Konsumklimastudie der GfK für Dezember blieb das Konsumklima unverändert leicht positiv. Die GfK prognostiziert für Januar 2012 einen Wert des Indikators von 5,6 Punkten, nach ebenfalls 5,6 Punkten für Dezember. "Stabiles Konsumklima zum Jahresende", lautet daher die Wertung der GfK.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.