Neue Gaspipeline "Nabucco" wird Gasversorgungssicherheit Europas erhöhen

(PresseBox) (Berlin, ) Auf Einladung der türkischen Regierung fand heute in Ankara eine Konferenz der Nabucco-Anrainer Österreich, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, der Türkei sowie der Förderländer des kaspischen Raumes statt. Die Anrainerstaaten unterzeichneten ein zwischenstaatliches Regierungsabkommen, das die Transitbedingungen und die Zusammenarbeit der Anrainerstaaten regelt. Deutschland hat im Rahmen des Abkommens einen Beobachterstatus und ist als unterstützender Staat ausgewiesen.

Anlässlich der Unterzeichnung des Abkommens erklärte der Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium Jochen Homann in Ankara: "Der steigende Importbedarf Europas macht deutlich, welche Bedeutung zusätzlichen Lieferquellen und Lieferwegen zukommt. Die Nabucco-Pipeline ist hierfür ein weiteres herausragendes Beispiel. Die Unterzeichnung des zwischenstaatlichen Abkommens zeigt die gute Zusammenarbeit bei Fragen der Versorgungssicherheit sowohl innerhalb der EU als auch mit Drittstaaten. Diese muss weiter fortgesetzt werden. Die politische Unterstützung für die Nabucco-Pipeline, die Gasaufkommen aus dem kaspischen Raum erstmals und unmittelbar für Europa zugänglich machen wird, ist damit noch einmal unterstrichen worden."

Mit der neuen Pipeline wird nicht nur die Anfälligkeit der europäischen Energieversorgung gegenüber Lieferkrisen, wie sie Anfang des Jahres wegen des russisch-ukrainischen Gasstreits eintrat, deutlich vermindert. Es wird auch insgesamt ein neues Kapitel in den wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der EU, der Türkei und den Staaten des gesamten kaspischen Raums aufgeschlagen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.