Entlastungsmaßnahmen wirken: Wirtschaftliche Dynamik führt mittelfristig wieder zu steigenden Einnahmen

(PresseBox) (Berlin, ) Zu den Ergebnissen der Steuerschätzung vom 6. Mai 2010 erklärt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle:

"Nach 5 % Wirtschaftseinbruch im letzten Jahr können die Ergebnisse der aktuellen Steuerschätzung nicht überraschen. Die Daten zeigen: Wir brauchen eine sinnvolle Balance zwischen Konsolidierungsanstrengungen und einer Stärkung der Wachstumskräfte.

Die von uns vorgenommenen Entlastungen haben ihren Teil dazu beigetragen, dass die wirtschaftliche Erholung nun an Schwung gewinnt. Jetzt gilt es, durch eine kluge Wirtschafts- und Finanzpolitik die Wachstumskräfte unserer Volkswirtschaft weiter zu stärken. Dazu gehört ein Steuersystem, das Leistungsbereitschaft nicht hemmt, sondern - im Gegenteil - zu Leistungen motiviert. Wenn wir jetzt unsere wirtschaftliche Leistungsfähigkeit verbessern, dann erleichert dies die Konsolidierungsanstrengungen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.