Chancen für den ländlichen Tourismus - Burgbacher und Müller stellen Projekt "Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen" vor

(PresseBox) (Berlin, ) In ländlichen Räumen hat der Tourismus eine besondere Bedeutung für Arbeitsplätze und Einkommen. Hier gibt es in Deutschland noch erhebliche Potenziale. Mit dem Ziel, die Chancen des Tourismus in ländlichen Regionen besser zu erkennen und zu nutzen, startet die Bundesregierung daher das Projekt "Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen". Mit Hilfe dieser Initiative soll die Vernetzung der Akteure und Zielgruppen weiter vorangebracht werden. Bei der Vorstellung des Projektes warben der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Beauftragte der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, Ernst Burgbacher, sowie der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Dr. Gerd Müller, für neue Wege im Tourismus in ländlichen Räumen.

Staatssekretär Burgbacher: "Gerade in den häufig strukturschwachen ländlichen Räumen hat der Tourismus eine besondere Bedeutung für Arbeitsplätze und Einkommen. Hier sehe ich noch viel ungenutztes Potenzial. Das neue Projekt wird uns helfen, dieses Potenzial besser zu nutzen und die ländlichen Regionen als attraktive Reiseziele zu bewerben. Als Beauftragter der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus liegt mir das Projekt ganz besonders am Herzen."

Staatssekretär Dr. Müller: "Der Erfolg der Weiterentwicklung des Tourismus in ländlichen Räumen hängt entscheidend davon ab, inwieweit sich die Anbieter den großen Herausforderungen, wie zum Beispiel der Gewinnung neuer Zielgruppen, der Entwicklung neuer Angebote und Produkte sowie einer effizienten Vermarktungsstrategie stellen. Besonders der Landwirtschaft bietet der Tourismus noch viele Chancen. Das Projekt soll Hilfestellungen und Anregungen geben: aus der Praxis - für die Praxis."

Im Fokus des Projekts "Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen" steht die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen und Praxisleitfäden. Das Projekt ist terminiert bis Januar 2013. Mit dem Projekt setzt die Bundesregierung auch eine Vereinbarung im Koalitionsvertrag um. Die Umsetzung erfolgt im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums durch den Deutschen ReiseVerband (DRV) als Projektträger und der Unternehmensberatung Project M GmbH und in Kooperation mit dem Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH N.I.T.. Fachlich begleitet wird das Vorhaben durch einen Beirat, der zur Zeit eingesetzt wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.