Bundesminister zu Guttenberg trifft Außenwirtschaftsbeirat: In der Krise Protektionismus verhindern, Doha-Runde auf Kurs halten und Chancen für deutsche Unternehmen auf dem Weltmarkt sichern

(PresseBox) (Berlin, ) Bundesminister für Wirtschaft und Technologie zu Guttenberg nahm heute am Frühjahrstreffen des Außenwirtschaftsbeirats (AWB) teil. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die globale Wirtschaftskrise und der damit verbundene gleichzeitige Einbruch wichtiger Exportmärkte, der in dieser Form ohne Vorbild ist. Bundesminister zu Guttenberg erklärte, die Bundesregierung stehe den deutschen Exportunternehmen in der Krise besonders zur Seite. Mit dem Konjunkturpaket II seien Maßnahmen zur erleichterten Refinanzierung für Exporteure auf den Weg gebracht. Die Bundesregierung setze sich für offene Märkte und freie Investitionen als Grundlage für Beschäftigung und Wachstum weltweit ein.

Bundesminister zu Guttenberg: "Wir brauchen offene Märkte. Protektionismus ist der falsche Weg! Er führt nur tiefer in die Krise, wie die leidvollen Erfahrungen der Vergangenheit zeigen. Über Jahrzehnte haben wir alle gemeinsam vom weltweiten Abbau der Handelshemmnisse profitiert."

Der Minister führte ferner aus, dass die Bundesregierung beim deutschen Konjunkturpaket II bewusst auf jegliche Marktabschottung von vornherein verzichtet hätte.

Angesichts der großen Bedeutung der Außenwirtschaft für deutsche Unternehmen und Arbeitsplätze sei es wichtig, den exportierenden Unternehmen in der Krise zur Seite zu stehen. Dazu sei das Volumen an Exportkreditgarantien, den sog. Hermesdeckungen, deutlich erhöht worden. So trage die Bundesregierung dazu bei, die Liquidität der Exporteure wesentlich zu stärken.

In diesen Zeiten seien positive Impulse für die Weltkonjunktur absolut notwendig. Bundesminister zu Guttenberg verwies in diesem Zusammenhang auf die Chancen eines erfolgreichen Abschlusses der Doha-Runde der Welthandelsorganisation. Er würde der Weltwirtschaft einen Auftrieb verleihen, den wir gerade jetzt dringend benötigen.

Das Treffen des AWB wurde von Dr. Heinrich Weiss, Vorsitzender der Geschäftsführung der SMS GmbH, geleitet. Aufgabe des Gremiums ist die Beratung des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie in allen für die Außenwirtschaft relevanten Fragen. Dem Beirat gehören renommierte Unternehmerpersönlichkeiten aus verschiedenen Branchen an.

Das Internetangebot des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie: http://www.bmwi.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.