Neues Release der BRAVIS Software für gemeinsames Arbeiten mit bis zu 16 Teilnehmern gleichzeitig

Neue Ausführungen der Videokonferenzlösung sind optimal für den Einsatz von Videokonferenzen mit wechselnden Teilnehmern an verschieden Standorten

(PresseBox) (Cottbus, ) Durch die neuesten technischen aber auch wirtschaftlichen Entwicklungen setzen immer mehr mittelständische Unternehmen aus allen Bereichen der Wirtschaft Videokonferenzlösungen für ihre Kommunikation ein. Egal ob es sich dabei um Absprachen, Konferenzen oder Teambesprechungen innerhalb eine Bürokomplexes, eines Firmennetzes, weltweiter Niederlassungen, Partner oder Zulieferer handelt. Videokonferenzen unterstützen mittlerweile in allen Bereichen des Geschäftslebens die Kommunikation. Als Hersteller einer arbeitsplatzbasierten Videokonferenzsoftware kennt BRAVIS die individuellen Bedürfnisse der Unternehmen in diesem Bereich. So konnten die Erfahrungen und das Wissen um die Ansprüche der vielen Nutzer dieser Technologie in die neue BRAVIS Version einfließen.

In der Version 1.5.13 der Softwarelösung, welche per Internet mit einem handelsüblichen PC, Headset und einer Webcam direkt vom Arbeitsplatz aus betrieben werden kann, gibt es jetzt die Möglichkeit, Nachrichten per Instant Messaging zu verschicken. Durch den integrierten Online Status werden dem Nutzer zur Laufzeit andere aktive Kontakte angezeigt. Dies vereinfacht eine spontane Einladung der Gesprächspartner.

Die ebenfalls mit dem Release eingeführte Gast und Gastgeber Option ermöglicht den Einsatz von Videokonferenzen mit ständig wechselnden Teilnehmern. Ideal für Vertriebe, Unternehmensberater, Trainer und betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen. Hier wird nur noch eine sogenannte "Gastgeber-Lizenz" benötigt, welche mit pauschal dazugehörigen Gastlizenzen betrieben wird. So kann man die Videokonferenzlösung voll flexibel einsetzen, ohne das dem Gast dadurch Kosten entstehen.

Durch das ebenfalls neu eingeführte Volumenlizenzmodell verringert sich der administrative Aufwand für das Lizenzmanagement bei größeren Ausstattungsmengen. Die Möglichkeit, BRAVIS Videokonferenzlösungen ab sofort auch auf Mietbasis einzusetzen, rundet die Produktpalette ab. Interessierte können sich auf der Homepage registrieren und eine Testversion anfordern. Mehr Informationen unter www.bravis.eu.

Geringe Systemvoraussetzungen, einfach zu bedienen

Das BRAVIS Videokonferenzsystem hat den Vorteil gegenüber herkömmlichen Systemen, dass es sich um eine reine Desktop-Anwendung handelt und die einzelnen Gesprächspartner Peer2peer über das Internet/LAN verbindet. BRAVIS benötigt keine zentrale Infrastruktur (Videokonferenzserver) und es entstehen keine zusätzlichen laufenden Kosten. BRAVIS wird da genutzt wo sich der Mitarbeiter am wohlsten fühlt, in der vertrauten Umgebung, dem eigenen PC. Durch das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis (Einzelplatzlizenzmodell und die nichtbenötigte zusätzliche Infrastruktur) amortisieren sich die Anschaffungskosten meist schon mit der Einsparung der ersten Dienstreise. Durch die - in die intuitiv bedienbare BRAVIS Software - integrierten Features wie Chat (Mitteilungen können ohne das Meeting zu stören ausgetauscht werden), Dateitransfer (Dokumentenaustausch), das Whiteboard (elektronische Flipchart) und die Möglichkeit, mit anderen Konferenzteilnehmern Dokumente gemeinsam zu bearbeiten (Application Sharing), können alle Abläufe eines realen Meetings nachgestellt werden. Die Software lässt sich ohne großen administrativen Aufwand initiieren, die Nutzer müssen BRAVIS nur auf ihren Desktop kopieren, aktivieren und bei der ersten Anwendung ihre Parameter einstellen. Neben den Versionen für den professionellen Businesseinsatz bietet BRAVIS eine kostenlose Version der Videokonferenzlösung für den privaten Gebrauch an. Diese ermöglicht die Videokommunikation mit bis zu 4 Teilnehmern gleichzeitig.

BRAVIS International GmbH

Das Softwarehaus Bravis bietet ein auf Peer-to-Peer Technologie basierendes Desktop-Videokonferenzsystem für die direkte audiovisuelle Kommunikation im Internet. Die leistungsfähigen Bravis-Systeme eröffnen neue Wege für die persönliche Kommunikation zwischen Menschen auf der ganzen Welt - im professionellen wie im privaten Umfeld. Als Kommunikationsplattform dient Microsoft Windows. Die kostengünstige Alternative zu den bisher handelsüblichen Konferenzsystemen, deren Einsatz mit hohem Soft- und Hardwareaufwand verbunden ist, ist über Distributionspartner und direkt bei der BRAVIS GmbH erhältlich. Das im August 2005 als Spin-Off der Technischen Universität Cottbus gegründete Unternehmen gewann für seine innovative Geschäftsidee im Jahr 2006 den Multimedia Gründerpreis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und erhielt eine Anschubfinanzierung vom High-Tech Gründerfonds. Der Firmensitz der Bravis GmbH liegt im brandenburgischen Cottbus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.