BayernLB lagert Betrieb ihres hochsicheren virtuellen Datenraums an IZB Informatik-Zentrum aus

IT-Dienstleister richtet sicheren Tresorraum für Ablage und Austausch vertraulicher Daten und Projekte ein

(PresseBox) (München, ) Die BayernLB, eines der größten Kreditinstitute Deutschlands, greift für den hochsicheren Austausch vertraulicher Dokumente auf den 'Managed IZB Secure Dataroom Service' des IZB Informatik-Zentrums zurück. Der IT-Serviceanbieter für Banken und Finanzdienstleister offeriert seinen Kunden diesen Dienst, der auf der Software "Secure Dataroom" der Brainloop AG basiert, seit Sommer letzten Jahres. Die BayernLB nutzt den Service im Vorstandsbereich für die Ablage hochvertraulicher Dokumente und den Datenaustausch mit verschiedenen Gremien. Zudem nehmen immer mehr Fachabteilungen mittels eines eigenen virtuellen Tresorraumes diesen Dienst in Anspruch. Die Landesbank kann den Managed IZB Secure Dataroom Service flexibel nutzen - die Abrechnung erfolgt jeweils tagesaktuell.

Gerade Banken und Finanzdienstleister stellen bei der Sicherheit ihrer IT-Systeme sehr hohe Anforderungen, vor allem wenn es um den Austausch von Daten über das Internet geht. "Für viele Banken kam bisher ein Austausch vertraulicher Dokumente über das Internet mit Geschäftspartnern auf Grund der hohen Sicherheitsanforderungen überhaupt nicht in Frage, da die Einrichtung der Systeme entweder zu komplex, aufwendig und teuer oder schlicht nicht sicher genug war", weiß Dr. Walter Kirchmann, Geschäftsführer des IZB Informatik-Zentrums.

Der Managed IZB Secure Dataroom Service des IZB Informatik-Zentrums beseitigt diese Diskrepanz: Er ermöglicht es den Kunden, ihre vertraulichen Daten stark verschlüsselt in einem virtuellen Hochsicherheitsraum abzulegen. Zudem bietet der Dienst abgesicherte Kommunikationskanäle für den Austausch sensibler Daten mit Gremien und Geschäftspartnern beispielsweise für Due-Diligence-Projekte und mehr.

Hohes Maß an Sicherheit

Die Spezialisten des IT-Serviceanbieters errichten jeweils einen individuellen und sicheren virtuellen Tresorraum. Darin können die Kunden all ihre sensiblen Daten ablegen. Der Zugriff auf die hinterlegten Dokumente erfolgt nur nach den strengen Berechtigungsregelwerken, die für die jeweiligen Gruppenmitglieder eingerichtet sind. Auch die Dokumente selbst können mit individuellen Sicherheitsmerkmalen versehen werden: So erfolgt das Aufrufen bestimmter Dokumente beispielsweise nur über einen speziellen zeitgesteuerten SMS-Token. Diesen Token erhält der zugangsberechtigte Anwender dann als SMS auf sein Mobiltelefon. Dateien können zudem entweder nur mit einem sogenannten Branding- Wasserzeichen versehen ausgedruckt werden. Oder das Ausdrucken von Dokumenten ist komplett gesperrt - je nach Sicherheits-Policy.

Flexible Servicegestaltung

Der Managed IZB Secure Dataroom Service lässt sich völlig individuell gestalten, um die jeweiligen Anforderungen des Kunden möglichst genau abzubilden. Die Abrechnung der verschiedenen Serviceleistungen erfolgt dabei flexibel und tagesaktuell nach der Anzahl der Benutzer oder nach der Datenmenge. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die komplette Entkoppelung der Benutzeradministration von der Systemadministration: Ein Systemadministrator des IZB Informatik-Zentrums kann auf die Inhalte eines Datenraumes nicht zugreifen. Weiterhin werden alle Daten verschlüsselt übertragen und abgelegt. Durch die nutzerfreundliche Bedienoberfläche kann die interne IT-Abteilung der BayernLB die Verwaltung und Zugriffsrechte der Anwender selbst abwickeln.

"Der Managed IZB Secure Dataroom Service erleichtert uns die Abwicklung unserer hochvertraulichen Geschäftsabläufe wirklich sehr", sagt Mike Thronicker, PQR-Manager für den Vorstandsbereich bei der BayernLB. "Denn als Landesbank müssen wir häufig hochsensible Daten und vertrauliche Dokumente mit unterschiedlichen Gremien austauschen. Inzwischen haben wir nicht nur einen virtuellen Hochsicherheitsraum für den Vorstandsbereich - auch unsere Fachabteilungen wie die Marktanalysten haben ihren eigenen virtuellen Tresorraum für die Abwicklung von Vertragsabschlüssen bei Kunden, bei denen aktuelle Anpassungen sicher und beinahe "online" übersetzt werden können."

Über den Managed IZB Secure Dataroom Service

Dieser Service des IZB Informatik-Zentrums basiert auf der Softwarelösung Brainloop Secure Dataroom. Die webbasierte Software zur sicheren und nachvollziehbaren Kommunikation ermöglicht die komfortable Zusammenarbeit in unternehmensinternen und firmenübergreifenden Projekten, die Ablage unternehmenskritischer Dokumente sowie die vertrauliche Kommunikation zwischen Geschäftsführung und Gesellschaftern oder mit Kunden und Partnern.

Über das IZB Informatik-Zentrum

Die IZB Informatik-Zentrum München-Frankfurt GmbH & Co. KG bietet seit 1994 professionelle IT-Dienstleistungen im Finanzsektor an. Im Fokus stehen dabei eine kompetente Beratung sowie die Bereitstellung optimierter Services. Diese basieren auf einem Höchstmaß an standardisierten Technologien und Prozessen, welche die Kunden nach einer umfassenden Beratung in flexiblen Servicepaketen zu individuellen Lösungen zusammenstellen können. Für das IZB Informatik-Zentrum bedeutet Outsourcing nicht nur Branchenkompetenz bei Beratung und Umsetzung, sondern auch die Übernahme von konkreter Betriebsverantwortung. Das IZB Informatik-Zentrum beschäftigt in Deutschland am Hauptsitz in München und an den Standorten Nürnberg und Offenbach rund 540 Mitarbeiter. Der Spezialist für IT-Services erwirtschaftet einen Gesamtumsatz von rund 190 Millionen Euro - davon 45 Prozent non captive. Zu den Kunden des IT-Dienstleisters zählen unter anderem BayernLB, Landesbank Hessen-Thüringen, Sparkassen Informatik, Deka Bank, Deutsche Kreditbank AG, Hauck & Aufhäuser, Sparkassenverband Bayern, State Street Bank und andere.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.