Videoüberwachung von Bosch: Sicherheit für den Münchner Christkindlmarkt

Erstmals überwachen AutoDome-Kameras den Traditionsmarkt · Münchner Polizei setzt auf bereits beim Oktoberfest bewährtes Videoüberwachungssystem von Bosch

(PresseBox) (Ottobrunn, ) Aufgrund sehr positiver Erfahrungen bei den letzten beiden Oktoberfesten setzt die Münchener Polizei erstmals auch auf dem Christkindlmarkt ein

Videoüberwachungssystem mit hochauflösenden AutoDome-Kameras von Bosch ein. Die Kameras sind für die polizeilichen Einsatzkräfte ein wertvolles Hilfsmittel bei der Einsatzsteuerung, der Beweissicherung und der Fahndung nach Straftätern, vor allem nach Taschendieben. Den Besuchern des 20 000 Quadratmeter großen Marktfläche wird damit ein unbeschwerter Genuss des vorweihnachtlichen Zaubers ermöglicht – inmitten von mehr als 150 Marktständen mit vielerlei Waren und kulinarischen Leckereien.

Die Videoüberwachung stützt sich auf neun automatisch arbeitende Kameras ab, die in alle Richtungen schwenkbar, in ein kuppelförmiges Gehäuse integriert und mit leistungsfähigen Zoomobjektiven ausgestattet sind. Sie liefern die Bilder in die Videoempfangszentrale der Polizei im Marienplatz-Untergeschoss. Von dort aus werden die Kameras per Joystick gesteuert. Aufgezeichnet werden die Bilder von dem digitalen Bildspeicher- und Übertragungssystem DiBos von Bosch, das während der gesamten Dauer des Christkindlmarkts im Einsatz ist.

Bosch Sicherheitssysteme GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 271 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Pro Jahr gibt Bosch mehr als 3 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldet über 3 000 Patente weltweit an. Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet.

Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 % bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte sind mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.