Fertigungsjubiläum bei Bosch

Eine Million Denoxtronic-Systeme für Nutzfahrzeuge gefertigt

(PresseBox) (Grasbrunn, ) .

- Produktionsstart im Jahr 2004

- Weiterentwickelte dritte Generation von Bosch seit 2009 in Serie

- Weltweiter Einsatz im On- und Off-Highway-Segment

- Reduziert Stickoxide bis zu 95 Prozent und ermöglicht gleichzeitig Kraftstoffeinsparungen

Wegen der weltweit zunehmend schärferen Abgasnormen setzt sich im Nutzfahrzeugsegment die Abgasnachbehandlung mittels SCR-Technologie immer mehr durch. Hierfür hat Bosch im österreichischen Werk Hallein das ein millionste Abgasnachbehandlungssystem Denoxtronic gefertigt. Das AdBlue- Dosiersystem mindert in Kombination mit einem SCR-Katalysator (Selective Catalytic Reduction) die Stickoxidemissionen eines Dieselmotors im Nutzfahrzeug um bis zu 95 Prozent. Dank der SCR-Abgasnachbehandlung lässt sich der Motor zudem so auslegen, dass der Kraftstoffverbrauch und damit die CO2 Emissionen um rund drei Prozent sinken.

KONTINUIERLICHE WEITERENTWICKLUNG

Beim SCR-Verfahren spritzt das Dosiermodul der Denoxtronic auf Basis der Daten aus der Motorelektronik, wie Drehzahl oder Betriebstemperatur, exakt abgestimmt die Wasser-Harnstofflösung AdBlue in den Abgasstrom ein.

Es entsteht Ammoniak, der mit den Stickoxiden im SCR-Katalysator zu harmlosem Stickstoff und Wasser reagiert. Das System ging in Europa und Japan im Jahr 2004 zunächst in schweren Nutzfahrzeugen in Serie und wurde seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. So dosiert die 2006 eingeführte zweite Denoxtronic-Generation das AdBlue bereits so fein zerstäubt vor dem SCR-Katalysator ins Abgas ein, dass auf eine aufwändige Druckluftunterstützung verzichtet werden konnte. 2008 kam die Denoxtronic in Massey Ferguson-Traktoren erstmals im Off-Highway-Bereich zum Einsatz.

Die aktuelle Generation Denoxtronic 2.2 ist wahlweise für 12- oder 24 Volt-Bordnetze erhältlich und wird im On- und Off-Highway-Segment verwendet. Für die Anforderungen in leichten Nutzfahrzeugen und in Pkw hat Bosch seit 2008 eine abgewandelte Variante der Denoxtronic im Portfolio, die mit dem Umweltpreis "Öko-Globe" in der Kategorie "Zulieferer-Innovation" ausgezeichnet wurde.

DENOXTRONIC - ROBUST UND FLEXIBEL EINSETZBAR Das robuste System zeichnet sich durch seine lange Lebensdauer aus und lässt sich dank des modularen Aufbaus flexibel und einfach in viele Nutzfahrzeugmodelle integrieren. Je nach Kundenwunsch kann die elektronische Ansteuerung der Denoxtronic im Motorsteuergerät oder alternativ in einem separaten Dosiersteuergerät integriert werden.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 275 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 38,2 Milliarden Euro.

Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für Wachstum. Pro Jahr gibt Bosch mehr als 3,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldet rund 3 800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH.

Die Stimmrechte sind mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.