Brand im Schloss Augustusburg Brühl endet glimpflich UNESCO-Weltkulturerbe gerettet

Bosch-Detektoren sorgen für frühzeitige Branderkennung / Automatische Alarmierung der Feuerwehr / Haydn-Festival nicht beeinträchtigt

(PresseBox) (Brühl/Rheinland, ) Der schnellen Reaktion von zwei automatischen Brandmeldern ist es zu verdanken, dass am 24. August 2010 ein Feuer in dem zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Schloss Augustusburg in Brühl nur geringen Sachschaden verursacht hat. In einem zu dieser Zeit nicht besetzten Technikraum war das Netzteil eines Computers in Brand geraten. Die von Bosch Sicherheitssysteme installierten OTC-Brandmelder (Optisch, Thermisch, Chemisch) erkannten die Brandgase so frühzeitig, dass die automatisch alarmierte Brühler Feuerwehr den Brand löschen konnte, bevor Feuer oder Rauch auf weitere Räume übergreifen konnten.

Ein solches Übergreifen hätte zu erheblichen Schäden an dem als Meisterwerk des Rokoko anerkannten Brühler Schloss führen können. "Schloss Augustusburg wurde im 18. Jahrhundert erbaut, und natürlich ist hier rundum fast alles aus Holz", sagt Udo Richter, Mitarbeiter der Schlossverwaltung. "Zum Glück konnte sich die Feuerwehr jedoch darauf beschränken, den völlig verrauchten Technikraum mit starken Gebläsen zu lüften und den Brandherd zu löschen. Für die schnelle Hilfe und den tatkräftigen Einsatz möchte ich der Feuerwehr Brühl ganz herzlich danken".

Trotzdem wurde das gesamte Schloss vorsorglich mit Ansteuerung der ELA-Anlage evakuiert, wobei die Brandmeldeanlage von Bosch auch automatisch den Aufzug stoppte, ihn in das Erdgeschoß steuerte, alle Lüftungsanlagen ausschaltete, Brandschutzklappen schloss und der Feuerwehr die Einfahrtsschranke zum Schlosspark öffnete.

Die im Schloss Augustusburg installierten OTC-Melder wurden speziell für die Brandfrüherkennung entwickelt. Sie reagieren nicht nur auf Rauch und erhöhte Temperaturen, sondern auch auf sehr geringe Konzentrationen von typischen Brandgasen, die sich schon ausbreiten, bevor Flammen und Rauch erkennbar sind. So können sogenannte Entstehungsbrände erkannt und gelöscht werden, noch bevor großer Schaden entsteht.

Da dieses Konzept sich im Schloss Augustusburg bewährt hat, ist auch das Haydn-Festival der Brühler Schlosskonzerte nicht betroffen, das dort gerade stattfindet. Auch das finale Feuerwerkskonzert im Schlosspark am 28. und 29.8.2010 kann ungehindert stattfinden.

Bosch Sicherheitssysteme GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 275 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 38,2 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für Wachstum. Pro Jahr gibt Bosch mehr als 3,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldet rund 3 800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte sind mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.