Bosch erweitert Speicherkapazität der Divar XF Digital-Videorekorder

Flexible Speichererweiterung bis vier Terabyte

(PresseBox) (Ottobrunn, ) .
- Speichererweiterungskits mit Kapazitäten von 500 Gigabyte oder einem Terabyte verfügbar
- Frontseitig zugängliche Festplatten ermöglichen Speichererweiterung und Wartung ohne Ausbau des Rekorders

Bosch Sicherheitssysteme baut sein Portfolio für Divar XF Digital- Videorekorder um Speichererweiterungskits für 500 Gigabyte und einem Terabyte aus. Dank der neuen Kits lässt sich der interne Speicher der Divar XF stufenweise auf maximal vier Terabyte vor Ort erweitern. In Verbindung mit der systeminternen H.264-Komprimierung, die eine 30 Prozent bessere Komprimierung als herkömmliche MPEG-4- Aufzeichnungsverfahren bietet, kann das System die Anforderungen von anspruchsvollen CCTV-Aufzeichnungsumgebungen erfüllen.

Der Lieferumfang des Erweiterungskits umfasst eine von Bosch digital signierte Divar XF Festplatte mit 500 Gigabyte oder einem Terabyte, Befestigungsschrauben, ein Armband gegen elektrostatische Entladungen (ESD) sowie eine Schnellstartanleitung.

Divar XF Systeme sind mit einer patentrechtlich geschützten Kühltunnelkonstruktion und einer temperaturgesteuerten Lüftung ausgestattet, die für ausreichende Kühlung und einen leisen Betrieb sorgen. Zusammen mit den Festplatten für professionelle Anwendungen bildet der Divar XF eine zuverlässige Aufzeichnungslösung für Dauer- Betrieb in anspruchsvollen Überwachungsumgebungen. Frontseitig zugängliche Festplatten ermöglichen die Speichererweiterung und die Wartung ohne Ausbau des Rekorders.

Die in Divar XF Systemen eingebauten Festplatten und die Erweiterungskits unterstützen die neueste S.M.A.R.T.-Version (Self- Monitoring, Analysis and Reporting Technology). Mit dieser Technologie erhält der Anwender oder Systemadministrator bei drohenden Laufwerksausfällen rechtzeitig eine Warnmeldung, so dass noch Präventivmaßnahmen ergriffen werden können und das Risiko eines Datenverlusts erheblich sinkt.

Das in Divar XF implementierte H.264-Komprimierungsverfahren ist ein offener Standard und setzt eines der effizientesten Videokomprimierungsverfahren ein. Er tritt in die Fußstapfen der äußerst erfolgreichen Videostandards MPEG-2 und MPEG-4, ist diesen jedoch hinsichtlich Videoqualität und Komprimierung deutlich überlegen.

Bosch Sicherheitssysteme GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungs- unternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 282 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2008 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von rund 45 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Pro Jahr gibt Bosch mehr als drei Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldet über 3 000 Patente weltweit an. Mit all seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 % bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte sind mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.