Loos auf der Messe Brau in Nürnberg

Kesseltechnik für Getränkehersteller und Brauereien weltweit

(PresseBox) (Gunzenhausen, ) Auf der Brau Beviale in Nürnberg vom 10. bis 12. November 2010 in Halle 4, Stand 315/410, präsentiert die 100-prozentige Bosch Thermotechnik Tochter Loos moderne Kesseltechnik für Getränkehersteller und Brauereien.

Dampf- oder Heißwasserkesselanlagen spielen bei der Getränkeherstellung eine zentrale Rolle. Alle wichtigen Produktionsprozesse wie pasteurisieren, sterilisieren, waschen, kochen oder reinigen werden durch Dampf oder Heißwasser unterstützt. Eine zuverlässige, wirtschaftliche und umweltfreundliche Energiebereitstellung ist bei allen diesen Prozessen sehr wichtig.

Loos ist mit seinen innovativen Systemlösungen für einen effizienten sowie umweltfreundlichen Betrieb weltweit Partner der Getränkebranche. Allein in den letzten Monaten konnte der Groß- und Industriekesselhersteller gemeinsam mit Anlagenbauern und Planern unter anderem folgende Projekte realisieren:

- An die Brauerei Heineken in Nowosibirsk, Russland wurden zwei Loos Flammrohrkessel Typ UL-S mit einer Dampfleistung von jeweils 12.000 Kilogramm pro Stunde geliefert.
- Ein Loos Dampfkessel UL-S mit einer Leistung von 4.000 Kilogramm Dampf pro Stunde wurde beim Getränkehersteller Pepsi Cola in Ägypten installiert
- Für zwei Universal Dampfkessel UL-S hat sich auch der italienische Weinhersteller Nosio S.p.A. entschieden.
- Beim Getränkehersteller Hoop Polska Sp. z o.o. aus Polen werden zwei Unimat Heißwasserkessel UT-M eingesetzt.
- Die Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan in Freising wurde mit einem Flammrohrkessel Typ UL-S mit einer Dampfleistung von 8.000 Kilogramm pro Stunde, ausgestattet.

Alle Kesselsysteme von Loos sind für den kostengünstigen Teleservice vorbereitet. Bei Bedarf kann die Anlage von den Loos-Spezialisten über Fernzugriff schnell analysiert und administriert werden. Selbstverständlich steht der Loos Kundendienst der Getränkeindustrie auch für eine Unterstützung vor Ort rund um die Uhr an jedem Tag des Jahres zur Verfügung.

Loos kann mit seiner umfangreichen Dampfkesselbaureihe mit einer Leistung bis 55.000 Kilogramm Dampf pro Stunde alle Anforderungen der Getränkehersteller erfüllen. Heißwasserkessel bis 38 Megawatt, Heizkessel bis 19,2 Megawatt und Kesselhauskomponenten in Modulbauweise für eine einfache Planung, schnelle Montage und vollautomatischen Betrieb runden das Programm ab.

Interessenten können sich bei Loos auf der Brau Beviale 2010 über alle Möglichkeiten einer ökonomischen und ökologischen Energieerzeugung beraten lassen.

Bosch Industriekessel GmbH

Die 1865 gegründete Loos Deutschland GmbH ist mit insgesamt über 100 000 in mehr als 140 Länder gelieferten Systemen Marktführer bei Großkesseln. Loos ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Bosch Thermotechnik. Gefertigt werden jährlich circa 1 500 Dampf- und Heißwasserkesselanlagen für alle industriellen und gewerblichen Anwendungszwecke. Moderne Produktionswerkstätten in Deutschland und Österreich sichern einen Qualitätsvorsprung, den offizielle Prüf- und Qualitätssiegel fast sämtlicher Zulassungsbehörden und Zertifizierungsinstitute der Welt bestätigen.

Zum Lieferprogramm von Loos gehören Dampfkessel in einem Leistungsbereich von 175 bis 55 000 Kilogramm Dampf pro Stunde. Weiterhin fertigt Loos Heißwasserkessel für Leistungen bis 38 Megawatt und Heizkessel bis 19,2 Megawatt. Die Kesselbaureihen werden in allen Druckstufen und für alle flüssigen oder gasförmigen Brennstoffe hergestellt. Loos Kesselhauskomponenten in Modultechnik erleichtern die Planung, die Errichtung und den Betrieb der Kesselsysteme. Das engmaschige, rund um die Uhr erreichbare Kundendienstnetz und ein 24-Stunden Ersatzteilservice runden das Programm ab und stellen kürzeste Reaktionszeiten sicher.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.