Fünf Spanische Azubis starten Ausbildung bei BMW im Rahmen des MobiPro-EU-Projekts

BMW beteiligt sich an Sonderprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur "Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen in Europa"

(PresseBox) (Leipzig, ) Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat das Sonderprogramm zur "Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen aus Europa" (MobiPro-EU) bis 2018 erweitert. Dazu begrüßte heute die Euro-Schulen Leipzig GmbH als einer von mehreren Projektträgern bundesweit gemeinsam mit mehreren Unternehmen der Region die Teilnehmer aus Spanien, Italien, Bulgarien und England. Das BMW Group Werk Leipzig beteiligt sich an dieser Initiative mit der Ausbildung von fünf spanischen Jugendlichen. "Wir haben fünf spanische junge Menschen bereits bei einem Besuch in Barcelona kennengelernt und freuen uns, Ihnen nach erfolgreichem Praktikum jetzt eine fundierte Ausbildung zum Mechatroniker anbieten zu können", sagt Hans-Helmut Schaaf, Leiter Berufsausbildung der BMW Group Werk Leipzig. Parallel zum Praktikum und zur Ausbildung bekommen die Teilnehmer begleitenden Unterricht zur Sprachförderung, Fachunterricht und sozialpädagogische Begleitung an den Euro-Schulen Leipzig. "Wir bieten den jungen Menschen gerade in den ersten Wochen intensive sprachliche Unterstützung an, erledigen Behördengänge gemeinsam und zeigen ihnen die Stadt", berichtet Anne Töffling, Leiterin der Euro-Schulen Leipzig.

Die Euro-Schulen Leipzig und die Projektpartner haben sich zum Ziel gesetzt, die jungen Menschen während ihrer betrieblichen Berufsausbildung in Deutschland zu begleiten und sie auf dem Weg zu einem erfolgreichen Abschluss zu unterstützen. Die Teilnehmer haben bereits einen Sprachkurs im Herkunftsland absolviert und das Sprachniveau B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) erreicht. In Leipzig lernen sie nun ihre Ausbildungsbetriebe durch ein vierwöchiges Praktikum kennen. Im Anschluss daran nehmen sie eine betriebliche Berufsausbildung in den Berufen Mechatroniker/Mechatronikerin, Hotelfachmann/Hotelfachfrau, Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau, Fachkraft im Gastgewerbe, Fachmann/Fachfrau Systemgastronomie oder Koch/Köchin auf.

Zu den Ausbildungsbetrieben zählen neben dem BMW Group Werk Leipzig die A&O Hotel und Hostel Leipzig GmbH, die Actemium Controlmatic GmbH, die DHL Hub Leipzig GmbH, die Herbert Englert Gastronomiebetriebe GmbH, die Marché Mövenpick Deutschland GmbH und das Victor's Residenz-Hotel.

Die Euro-Schulen Leipzig sind Mitglied der ESO Education Group, die - seit 1966 bestehend - mit bundesweit über 100 Mitgliedseinrichtungen und mehr als 1.000 Bildungs- und Integrationskonzepten zu einer der größten Zusammenschlüsse privater Bildungsträger in Deutschland zählt. Das Produktportfolio der Euro-Schulen Leipzig umfasst eine Akademie mit Berufsfachschule, Fachschule und Berufsschule sowie eine Weiterbildungseinrichtung. Neben der Berufsausbildung und Fort- und Weiterbildung im sozialen Bereich bieten die Euro-Schulen Leipzig Integrations- und Deutschkurse für Migranten an. In Leipzig sind sie einziger Anbieter für die berufsbezogene Deutschförderung, die sich im Rahmen des ESF-BAMF-Programmes an Menschen mit Migrationshintergrund richtet, die Arbeit suchen oder in ihrem Beruf weiterkommen möchten.

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2014 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,118 Millionen Automobilen und 123.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 8,71 Mrd. Euro, der Umsatz auf 80,40 Mrd. Euro. Zum 31. Dezember 2014 beschäftigte das Unternehmen weltweit 116.324 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/...
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/...
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über BMW AG Werk Leipzig

Das BMW Group Werk Leipzig ist eine der modernsten und nachhaltigsten Automobilfabriken der Welt. Im März 2005 begann die Serienproduktion. Heute rollen hier in der klassischen Produktion 750 Fahrzeuge pro Tag vom Band, derzeit der BMW 1er als 5-Türer, das BMW 2er Coupé und Cabrio sowie der 2er Active Tourer. Hinzu kommt seit September 2013 die Produktion des BMW i3 und seit Mai 2014 der BMW i8 - zwei zukunftsweisende Fahrzeuge mit alternativen Antrieben und Karosserien aus innovativem Leichtbau. Das Unternehmen investierte dazu in Leipzig rund 400 Millionen Euro in den Werksausbau und schuf rund 800 Arbeitsplätze. Insgesamt hat das BMW Group Werk Leipzig seit 2010 über 2.100 neue Mitarbeiter eingestellt. Die Stammbelegschaft umfasst nun über 4.700 Mitarbeiter.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer