BMW produziert 500.000stes Fahrzeug in Leipzig

Die Vorbereitungen für die Integration des BMW X1 laufen auf Hochtouren

(PresseBox) (Leipzig, ) Gut vier Jahre nach dem Produktionsstart im BMW Werk Leipzig lief heute das 500.000ste Fahrzeug vom Band. Bei dem Jubiläumsfahrzeug handelt es sich um ein BMW 1er Cabrio in der Farbe Kaschmirsilber Metallic. Es wurde von einem Kunden im Bundesland Hessen bestellt und wird dort pünktlich in den nächsten Tagen ausgeliefert.

Auch in diesem BMW 118d Cabrio ist das serienmäßige BMW EfficientDynamics Paket eingebaut, das mit Maßnahmen wie der Auto-Start-Stopp-Funktion und der Bremsenergie-Rückgewinnung für vorbildliche Emissions- und Verbrauchswerte sorgt. Das Jubiläumsfahrzeug kommt bei einer Leistung von 105 kW oder 143 PS auf einen Normverbrauch von 4,9l/100 km, der CO2-Ausstoß beträgt 129 g/km. Damit entsteht eine in dieser Fahrzeugklasse extrem günstige Relation zwischen Fahrfreude und Kraftstoffverbrauch.

Werkleiter Manfred Erlacher zeigte sich trotz der angespannten Situation auf dem Automobilmarkt weiterhin zuversichtlich für das Leipziger Werk. "Wir können mit der jetzigen Produktion von 400 Fahrzeugen pro Tag unsere Stammbelegschaft weiterhin voll beschäftigen. Unsere Mitarbeiter haben sichere Arbeitsplätze. Kurzarbeit kommt nach wie vor in Leipzig nicht in Frage." Derzeit werde an sechs Tagen pro Woche in einem Einschichtbetrieb montiert, in der Lackiererei und in Teilbereichen des Karosseriebaus könne sogar schon wieder in zwei Schichten gearbeitet werden.

Für zusätzliche Auslastung im Leipziger BMW Werk wird ab Herbst der neue BMW X1sorgen. Hierfür laufen derzeit die Vorbereitungen im Werk auf Hochtouren. Neben den BMW 1er Modellen Dreitürer, Coupé und Cabrio sowie der BMW 3er Limousine wird der X1 das fünfte Fahrzeugmodell sein, das in Leipzig vom Band läuft.

Auch die weiteren Investitionen im BMW Werk Leipzig liegen im Plan. Das neue Presswerk mit einer angegliederten Türen- und Klappenfertigung wird in der zweiten Jahreshälfte in Betrieb gehen. Mehr als 100 Millionen Euro investiert hier die BMW Group, mittelfristig sollen über 100 Mitarbeiter darin beschäftigt werden. Außerdem entsteht auf dem Gelände des Werkes derzeit ein Blockheizkraftwerk, das noch im ersten Halbjahr 2009 seinen Betrieb aufnehmen wird. Das nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung arbeitende Kraftwerk soll den Gesamtnutzungsgrad des Primärenergieträgers Erdgas im Werk weiter verbessern. Der CO2-Ausstoß der Produktion soll dadurch um etwa zehn Prozent sinken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.