Zwei für die Ideallinie: Rodel-Olympiasieger Georg Hackl testet den neuen BMW X3

(PresseBox) (München, ) Ob im Eiskanal oder auf der Straße - der dreifache Rodel-Olympiasieger Georg Hackl setzt auf Präzision, Effizienz und Dynamik. Der neue BMW X3 kann die hohen Ansprüche des deutschen Ausnahme-Athleten in jeder Hinsicht erfüllen. Jetzt konnte sich Hackl erstmals von den vielfältigen Qualitäten des neuen Sports Activity Vehicle überzeugen. Leistungsstarke und verbrauchsgünstige Motoren, eine Fahrwerkstechnik, die sowohl beim Komfort als auch bei der Agilität Maßstäbe setzt, der intelligente Allradantrieb BMW xDrive für exakte Spurtreue auch unter anspruchsvollen Bedingungen und ein Gepäckraum, der jede Menge Platz für den Rodelschlitten und die übrige Wettkampfausrüstung bietet, begeisterten den Berchtesgadener auf Anhieb.

Zur ersten Begegnung zwischen dem Rennrodel-As und dem neuen BMW X3 kam es im Anschluss an eine Veranstaltung, bei der die neue Kooperation zwischen dem BMW Vertrieb Deutschland und dem Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) vorgestellt wurde. Als offizieller Premium- und Technologiepartner des BSD unterstützt BMW die Athleten unter anderem bei der Abstimmung ihrer Sportgeräte im Aerodynamischen Versuchszentrum des Unternehmens. Darüber hinaus wird das Bobteam mit speziell für den Sporteinsatz entwickelten Integralhelmen aus dem Hause BMW Motorrad ausgestattet. Zusätzlich sorgt BMW als Mobilitätspartner des BSD dafür, dass dessen Athleten und Verantwortliche mit BMW Automobilen unterwegs sind.

Georg Hackl, der seine aktive Laufbahn im Jahr 2006 beendete und heute als Trainer des nationalen A-Teams im Dienst des BSD steht, ist mit den Vorzügen des intelligenten Allradsystems xDrive bereits vertraut. Aktuell genießt er sie in seinem BMW 320d xDrive Touring: "Als Trainer bin ich viel unterwegs, und da ist es sinnvoll und hilfreich, wenn man dank Allradantrieb sicher durch den Winter fährt", betont Hackl.

Auch die Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics entspricht in ihrer Konsequenz und Zielsetzung ganz dem sportlichen Naturell des sechsmaligen Olympiateilnehmers und zehnfachen Weltmeisters, der schon während seiner aktiven Zeit für akribisches Tüfteln an technischen Details seiner Rodel bekannt und von der Konkurrenz gefürchtet war. "Ich versuche immer das Optimum am Sportgerät zu realisieren, um so die eine oder andere hundertstel Sekunde Vorsprung zu erlangen", erläutert Hackl. "Genau das interessiert mich an BMW EfficientDynamics. Auch hier zählt die Summe der Maßnahmen, die zur Effizienzsteigerung eingesetzt werden. Dabei ist BMW besser als jeder andere."

Am 20. November 2010 beginnt in Deutschland die Markteinführung des neuen BMW X3, eine Woche später tritt die internationale Rodel-Elite im österreichischen Innsbruck-Igls zum ersten Weltcup-Rennen der neuen Saison an. Georg Hackl blickt beiden Terminen mit gespannter Erwartung entgegen. Als Trainer seiner Nachfolger im deutschen A-Team steckt der 43-Jährige längst mitten in den Vorbereitungen auf die bevorstehenden Wettkämpfe. Die neue Kooperation zwischen BMW und dem BSD lässt ihn dabei noch optimistischer in die Zukunft blicken. Sein neuer Favorit für die Ideallinie auf der Straße ist der BMW X3. Beste Voraussetzungen also für höchste Dynamik auf Kufen und auf Rädern: "Von mir aus", so Hackl, "kann die Wintersaison beginnen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.