Vorschau: Die MINI CHALLENGE zu Gast beim 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife

Nächster Wertungslauf der Clubsportserie schickt die Piloten durch die legendäre "Grüne Hölle"

(PresseBox) (München/Nürburg, ) Wenige Tage nach der letzten Zieldurchfahrt auf dem Sachsenring nimmt die MINI Challenge bereits ihr nächstes Rennen ins Visier: Die legendäre Nürburgring-Nordschleife ("Grüne Hölle") steht am kommenden Wochenende (13.-15. Mai) auf dem Plan. Auf dem Traditionskurs in der Eifel tritt die Clubsportserie im Rahmen des berühmten 24h-Rennens an und ist damit zu Gast bei einer der größten Motorsportveranstaltungen Europas.

Als aktueller Spitzenreiter der Gesamtwertung geht Daniel "Maverick" Haglöf (Borlänge/S, GIGAMOT) an den Start. Nach vier von 15 Saisonläufen hat der amtierende MINI Challenge Meister insgesamt 87 Punkte gesammelt. Damit führt der Schwede mit elf Zählern vor einem Verfolgerfeld, das kaum kompakter sein könnte: Nur sechs Punkte trennen den Zweiten (Steve Kirsch, Frensch Power Motorsport) vom Achten (Stefan Landmann, LECHNER Racing Team).

Für Fans und Teilnehmer der MINI Challenge gilt der Auftritt im Rahmen des 24h-Rennens als eines der Saisonhighlights. Neben der anspruchsvollen Strecke stellt auch der zeitliche Ablauf eine Besonderheit dar: So wird hier - im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen - nur ein einziger Wertungslauf ausgetragen, der sich jedoch über eine Dauer von 60 Minuten (ansonsten 2 x 30 Minuten) erstreckt. Die Startaufstellung wird nicht wie üblich in einem einzigen Qualifying, sondern durch zwei gezeitete Trainingseinheiten (13. Mai, 14.45 Uhr / 14. Mai, 9.55 Uhr) ermittelt. Ausschlaggebend für den Startplatz ist das beste Ergebnis aus beiden Sessions. Als weitere Besonderheit beginnt das Rennen am Samstag (15. Mai, 10.15 Uhr) nicht mit einem "stehenden" sondern mit einem "fliegenden" Start.

Neben der engen Konstellation an der Spitze der Fahrerwertung bürgt auch das auf maximale Chancengleichheit ausgelegte Reglement der MINI Challenge für spannende Rennverläufe und engagierte Duelle. Alle Teilnehmer treten in technisch identischen Fahrzeugen an, die zentral im Auftrag von MINI aufgebaut werden. Bei dem 211-PS starken Rennwagen (MINI John Cooper Works CHALLENGE) sind wichtige Komponenten wie Motor und Getriebe verplombt, um unerlaubte Änderungen zu verhindern. Um die Ausgeglichenheit im Vorschau: Die MINI CHALLENGE zu Gast beim 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife.

Mehr zur MINI Challenge:
www.MINI.de/Challenge
www.facebook.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.