Ruben Xaus in den top sieben und insgesamt Verbesserungen erzielt

WSBK Imola Test

(PresseBox) (München, ) Bei den offiziellen, zweitägigen Tests im italienischen Imola zeigte das Team BMW Motorrad Motorsport insgesamt eine deutliche Steigerung, und Ruben Xaus blieb als Siebtschnellster lediglich rund eine Zehntelsekunde hinter dem Drittplatzierten, Ben Spies, zurück. Ruben Xaus und Troy Corser setzten hier in Imola erstmals eine neue Motorenspezifikation ein, doch zwang eine durchgeblasene Zylinderkopfdichtung Corser gestern dazu, wieder auf den alten Motorenstand zurückgreifen zu müssen. Xaus fuhr den neuen Motor an beiden Tagen und stimmte mit Corser überein, dass das Motorrad damit leichter und berechenbarer zu fahren sei. Beide freuen sich nun darauf, das neue Triebwerk bei der WM-Runde 26. Juli im tschechischen Brünn einzusetzen. Schnellster Mann bei den Tests war der Brite Jonathan Rea (Honda) mit einer Rundenzeit von 1:48,670. Zweiter wurde Michel Fabrizio (Ducati) vor Ben Spies (Yamaha) und Lorenzo Lanzi (Ducati).

Ruben Xaus - Platz 7, 1:49,467

Ich bin mit dem Verlauf der Tests hier zufrieden, und vor allem überzeugen mich die neuen Motoren. Damit ist das Motorrad einfacher zu fahren, und insbesondere das Ansprechverhalten ist deutlich besser. Natürlich gibt es immer noch eine Menge zu tun, aber diese Verbesserung stimmt uns jetzt sehr zuversichtlich für die kommende WM-Runde in Brünn.

Die Rundenzeiten liegen sehr eng beisammen, und wenn ich nur eine Zehntelsekunde schneller gefahren wäre, hätte ich mit Spies um Platz drei gekämpft. Mit meinen Rundenzeiten auf Rennreifen bin ich sehr zufrieden und glaube, dass wir einen guten Schritt vorangekommen sind, der uns für die Zukunft wirklich hoffen lässt. Das Team hat in letzter Zeit fantastisch hart gearbeitet, und wir können mit dem Ergebnis nur zufrieden sein. Ich glaube fest daran, dass BMW die Situation richtig einschätzt und die weiteren richtigen Entwicklungsschritte folgen lässt.

Troy Corser - Platz 17, 1:50,486

Als mein neuer Motor kaputt ging, war es so, wie zuvor, doch wichtig ist, dass wir sehen, um wie vieles besser der neue Motor ist. Der Rückgriff auf den alten Motor verstärkte unsere Ansichten über das neue Triebwerk, und wir wissen definitiv, dass es den Weg nach vorn bedeutet. Mit dem neuen Motor ist die Maschine wesentlich einfacher zu fahren, und ich kann mehr Druck machen. Entsprechend schade war es, dass sich gestern die Zylinderkopfdichtung verabschiedete, denn es wäre gut gewesen, noch mehr Runden zu fahren und das Motorrad noch weiter abzustimmen. Rubens Aussagen und Rundenzeiten lassen mich und das Team nun aber deutlich positiver auf die kommende WM-Runde in Brünn und die folgenden Rennen blicken.

Rainer Bäumel - Team Manager

Ich bin sehr glücklich, dass wir einen Schritt nach vorn machen konnten und mit Rubens Leistungen sehr zufrieden. Für Troy tut es mir Leid, dass er nicht länger mit dem neuen Motor fahren konnte, um ähnliche Fortschritte wie Ruben zu machen. Wie Troy hatte auch Ruben heute Nachmittag mit einem seiner Motorräder ein Problem, doch das haben wir erkannt und werden es rechtzeitig für Brünn beheben. Mit der neuen Motorenspezifikation ist das Motorrad leichter zu fahren und gibt den Fahrern mehr Vertrauen. Natürlich gibt es auch weiterhin noch viel zu tun, aber wir blicken nun alle zuversichtlich auf Brünn, denn diese Strecke sollte unserem Motorrad liegen. Nach Misano und Donington tut es gut, wieder einmal positive Gesprächsthemen zu haben und sich auf etwas Schönes zu freuen.

Gesamtergebnis

1. Rea (GBR-Honda) 1:48,670; 2. Fabrizio (ITA-Ducati) 1:48,847; 3. Spies (USA-Yamaha) 1:49,262; 4. Lanzi (ITA-Ducati) 1:49,309; 5. Sykes (GBR-Yamaha) 1:49,422; 6. Hopkins (USA-Honda) 1:49,443; 7. Ruben Xaus (ESP-BMW Motorrad Motorsport) 1:49,467; 17. Troy Corser (AUS-BMW Motorrad Motorsport) 1:50,486.

WSBK Imola Test
17. Juli 2009 um 13:53 Uhr
2009 Superbike Weltmeisterschaft
Infront Motor Sports Official Tests - Imola, 15./16. Juli
Wetterbedingungen: trocken, heiß, 35 – 37 Grad Celsius.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.