Formula BMW Europe: Läufe 7 & 8, 10.-12. Juli, Nürburgring

Nasr stürmt in der kühlen Eifel auf die Poleposition

(PresseBox) (Nürburgring, ) Es war am Nürburgring zwar für sommerliche Verhältnisse äußerst kalt, dafür ging es im Qualifying für die Läufe sieben und acht der Formula BMW Europe umso heißer zu. Bei Temperaturen um 12 Grad Celsius war es Felipe Nasr (BR/Eurointernational), der sich dank zweier schneller Runden die Poleposition für beide Rennen der Nachwuchsserie in der Eifel sicherte. Dahinter fuhren Michael Christensen (DK/Mücke Motorsport) und William Buller (GB/Fortec Motorsport) auf die Plätze zwei und drei.

Für Nasr, den Führenden in der Fahrerwertung, ist es bereits das dritte Mal in dieser Saison, dass er vom Spitzenplatz ins Rennen geht. Gut zehn Minuten nach Beginn des 25-minütigen Zeittrainings übernahm der Brasilianer die Führung und gab sie bis zum Schluss nicht mehr ab. Christensen, der nur einen Punkt hinter Nasr liegt, gelang es nicht, seinen Hauptkonkurrenten um den Titel hinter sich zu lassen. Er gab zu Protokoll, dass einige kleinere Probleme den Ausschlag gegeben haben. Buller, der seine schnellste Zeit gegen Ende der Session aufstellte, war hingegen mit seinem Qualifying mehr als zufrieden.

Die Tatsache, dass die besten zwölf Fahrer im Klassement innerhalb einer Sekunde lagen, belegt die Ausgeglichenheit im Feld. Robin Frijns (NL/Josef Kaufmann Racing) fuhr als bester Rookie auf den siebten Platz, beklagte aber Übersteuern an seinem Auto. Der deutsche Vertreter in der Formula BMW Europe, David Mengesdorf (DE/Eifelland Racing), wurde Achter.

Poleposition - Rennen 7 und 8: Felipe Nasr (BR/Eurointernational): "Ich habe mich heute im Auto sehr wohl gefühlt und bis zum Schluss alles gegeben. Mit jeder Runde wurde ich schneller. Aufgrund der kühlen Bedingungen heizten sich die Reifen erst nach und nach auf. Selbst mit meinem zweiten Reifensatz konnte ich aber rasch gute Rundenzeiten fahren. Ich bin sehr glücklich über dieses Ergebnis."

2. Rennen 7, 3. Rennen 8: Michael Christensen (DK/Mücke Motorsport): "Meine Strategie war, einen guten Rhythmus zu finden und die Reifen auf Temperatur zu bekommen. Ich habe versucht, genügend Abstand zu den anderen Autos zu lassen, um eine gute Runde hinzubekommen. Das hat aber nicht ganz funktioniert, so dass ich nicht das Maximum herausholen konnte. Meine Pace war nicht schlecht, einige Dinge hätten jedoch besser laufen können."

3. Rennen 7, 2. Rennen 8: William Buller (GB/Fortec Motorsport): "Wir waren die ganze Session über schnell unterwegs. Mit den Plätzen drei und zwei bin ich sehr zufrieden. Es war entscheidend, die Reifen zum Arbeiten zu bringen. Wir haben nur drei Runden Zeit für eine schnelle Runde. Da darf nichts schief gehen. Das Team hat einen tollen Job gemacht, das Auto war wirklich gut. Ich mag diese Strecke und bin kein Fan von langweiligen und extrem flachen Kursen. Hier gibt es einige Hügel und ein paar wirklich gute Überholmöglichkeiten."

7. Rennen 7, 5. Rennen 8: Robin Frijns (NL/Josef Kaufmann Racing): "Es ging wie immer eng zu. Als ich mit dem ersten Reifensatz draußen war, hatte ich ein bisschen Übersteuern. Die erste Runde auf dem zweiten Satz war okay, dann wurde das Übersteuern immer schlimmer. Wir wissen noch nicht endgültig, ob es am Auto oder an mir lag. Warten wir ab, was in den Rennen passiert. Zufrieden bin ich allerdings nicht. Im Training lag ich schließlich noch an der Spitze."

Provisorische Startaufstellung Rennen 1.

1. Felipe Nasr (BR/Eurointernational) 2:04,479
2. Michael Christensen(DK/Mü cke Motorsport) 2:04,784
3. William Buller (GB/Fortec Motorsport) 2:04,809
4. Facu Regalia (FR/DAMS) 2:05,012
5. Daniel Juncadella (ES/Eifelland Racing) 2:05,110
6. Rupert Svendsen-Cook (GB/Räikkönen Robertson Racing) 2:05,197
7. Robin Frijns (NL/Josef Kaufmann Racing) R 2:05,222
8. David Mengesdorf (DE/Eifelland Racing) 2:05,263
9. Timmy Hansen (SE/Mü cke Motorsport) R 2:05,265
10. Olivier Lombard (FR/Eurointernational) R 2:05,290
11. Doru Sechelariu (RO/Fisichella Motor Sport International SPA) 2:05,300
12.. Kazeem Manzur (GB/Josef Kaufmann Racing) 2:05,368
13. Jazeman Jaafar (MY/Eifelland Racing) 2:05,511
14. Jack Te Braak (NL/Mü cke Motorsport) R 2:05,512
15. Javier Tarancon (ES/DAMS) 2:05,592
16. Ramon Pineiro (ES/Fisichella Motor Sport International SPA) 2:05,609
17. Jack Harvey (GB/Fortec Motorsport) R 2:05,790
18. Cô me Ledogar (FR/DAMS) 2:06,075
19. Mikkel Mac (DK/Motaworld Racing Europe Ltd) R 2:06,117
20. Jim Pla (FR/DAMS) 2:06,272
21. Kevin Gilardoni (IT/Fisichella Motor Sport International SPA) 2:06,616
22. Antonio Martinez (ES/Fortec Motorsport ) R 2:06,827
23. George Katsinis (GR/Eifelland Racing) R 2:05,804 *
24. Gregoire Demoustier (FR/Räikkönen Robertson Racing) 2:07,815

Provisorische Startaufstellung Rennen 1.

1. Felipe Nasr (BR/Eurointernational) 2:04,579
2. William Buller (GB/Fortec Motorsport) 2:04,847
3. Michael Christensen(DK/Mü cke Motorsport) 2:04,907
4. Daniel Juncadella (ES/Eifelland Racing) 2:05,252
5. Robin Frijns (NL/Josef Kaufmann Racing) R 2:05,280
6. David Mengesdorf (DE/Eifelland Racing) 2:05,282
7. Rupert Svendsen-Cook (GB/Räikkönen Robertson Racing) 2:05,320
8. Kazeem Manzur (GB/Josef Kaufmann Racing) 2:05,374
9. Doru Sechelariu (RO/Fisichella Motor Sport International SPA) 2:05,375
10. Facu Regalia (FR/DAMS) 2:05,457
11. Olivier Lombard (FR/Eurointernational) 2:05,548
12. Javier Tarancon (ES/DAMS) 2:05,610
13. Timmy Hansen (SE/Mü cke Motorsport) R 2:05,662
14. Jack Te Braak (NL/Mü cke Motorsport) R 2:05,723
15. Jazeman Jaafar (MY/Eifelland Racing) 2:05,788
16. Ramon Pineiro (ES/Fisichella Motor Sport International SPA) 2:05,913
17. Jack Harvey (GB/Fortec Motorsport) R 2:05,958
18. Cô me Ledogar (FR/DAMS) 2:06,137
19. George Katsinis (GR/Eifelland Racing) R 2:06,188
20. Jim Pla (FR/DAMS) 2:06,386
21. Mikkel Mac (DK/Motaworld Racing Europe Ltd) R 2:06,412
22. Kevin Gilardoni (IT/Fisichella Motor Sport International SPA) 2:06,649
23. Antonio Martinez (ES/Fortec Motorsport ) R 2:07,143
24. Gregoire Demoustier (FR/Räikkönen Robertson Racing) 2:08,156

R = Rookie
G = Gastfahrer
*Zurückversetzung um fünf Plätze aufgrund eines Vergehens in Silverstone. Alle Ergebnisse vorbehaltlich der Resultate der technischen Überprüfung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.