Formula BMW Europe: Läufe 13 & 14, 27. - 29. August, Spa-Francorchamps

Serie biegt auf die Zielgerade ein

(PresseBox) (München, ) Wenn in der kommenden Woche die Fahrer in Spa- Francorchamps ankommen, bereiten sie sich auf die abschließenden drei Rennen der Rennserie vor. Nach dem Lauf auf der legendären Rennstrecke in den Ardennen stehen nur noch zwei weitere auf dem Programm. Da noch maximal 124 Punkte zu vergeben sind, haben noch vier Piloten eine mathematische Chance auf den Titelgewinn.

Die beiden Fahrer mit den besten Chancen sind Jack Harvey (GB/Fortec Motorsports) und Robin Frijns (NL/Josef Kaufmann Racing). Der drittplatzierte Carlos Sainz (ES/Eurointernational) sowie Timmy Hansen (SE/Mücke Motorsport) auf Rang vier müssen bereits auf Totalausfälle der beiden Erstplatzierten hoffen und gleichzeitig selbst die volle Punktzahl holen, um die Gesamtwertung noch auf den Kopf zu stellen.

Spa-Francorchamps ist eine der vier Strecken, auf der kein Lokalmatador an den Start geht, wobei Frijns sie immerhin als zweite Heimstrecke bezeichnen könnte. Er ist zwar im niederländischen Maastricht geboren, lebt aber im belgischen Warsage und bezeichnet Spa als seine Lieblingsstrecke. Er hofft auf eine verspätete Geburtstagsfeier in Form eines Sieges - Frijns ist am 7. August 19 Jahre alt geworden. Weitere Fahrer, die auf ein nachträgliches oder frühzeitiges Geburtstagsgeschenk hoffen, sind George Katsinis (GR/Fortec Motorsports), der einen Tag nach Frijns 19 wurde, Marc Coleselli (AT/Eifelland Racing), der am Freitag des Rennwochenendes seinen 17. Geburtstag feiert, und Sainz, dessen 16. Geburtstag am 1. September ist.

Die Rookies werden hier einen kleinen Nachteil haben, da der exklusive Zwei- Tage-Test vor einigen Wochen wegen Problemen an der Strecke abgesagt werden musste. Dies dürfte Katsinis, der hier im vergangenen Jahr als Rookie startete, und dessen Schweizerischen Teamkollegen Christof von Grünigen nicht kümmern. Von Grünigen fuhr im vergangenen Jahr ebenfalls in Spa, allerdings in der Formula Lista, einer Rennserie, die im Grundsatz das gleiche Formula BMW Chassis verwendet.

"Ich freue mich auf Spa, wie ich mich auf alle Rennen freue. Spa ist eine schöne Strecke mit einer großartigen Kombination aus langsamen und schnellen Kurven", sagt Katsinis. "Auch wenn es wie ein langer Kurs aussieht, ist es schwer, einen Vorsprung herauszufahren, denn man nutzt auf den Geraden den Windschatten. Dort gibt es für gewöhnlich intensive Positionskämpfe - ich mag das. Ich mag normalerweise schnelle Kurven, aber in Spa gefallen mir alle Kurven, ob sie nun schnell oder langsam sind. Sie passen zu meinem Fahrstil, und ich hoffe, dass ich dort gut abschneide. Wir haben mit dem Auto Fortschritte erzielt, also hoffe ich, ein gutes Qualifying zu haben. Dann ist eine weitere Podiumsplatzierung möglich."

Von Grünigen ergänzt: "Im vergangenen Jahr fuhr ich dort in der Formula Lista. Ich hatte an dem Wochenende zwei Rennen und bin beide Male auf das Treppchen gefahren. Es ist eine schöne Strecke mit wirklich schnellen Kurven. Das Überholen ist etwas schwierig, dennoch handelt es sich um einen wirklich großartigen Kurs. Ich hoffe auf ein gutes Qualifying, damit ich einen guten Startplatz bekomme. Die Kurve, die ich am liebsten mag, ist eine lang gezogene mit einer Doppel-Links. Dort kann man beinahe mit Vollgas fahren, aber wenn man einen Fehler macht, kommt man zu weit nach außen und verliert viel Zeit."

Die Formula BMW Europe bestreitet das Rennwochenende nach dem üblichen Zeitplan im Rahmen eines Formel-1-GP. Das freie Training steht am Freitag zwischen 8:50 und 9:15 Uhr auf dem Programm, danach folgt zwischen 12:50 und 13:15 Uhr das Qualifying. Der Start für das 13. Saisonrennen auf der 7,004 Kilometer langen Strecke - der längste Kurs im Rennkalender der Serie - erfolgt am Samstag um 9.45 Uhr. Auch der zweite Lauf, der am Sonntag um 8:30 Uhr (alle Zeiten MESZ) beginnt, wird über acht Runden ausgetragen.

Gesamtwertung nach zwölf Läufen:

Fahrer: 1. Jack Harvey 302, 2. Robin Frijns 279, 3. Carlos Sainz R 201, 4. Timmy Hansen 180, 5. Facu Regalia 154, 6. Javier Tarancon131, 7. Côme Ledogar 125, 8. George Katsinis 121, 9. Hannes Van Asseldonk R 108, 10. Fahmi Ilyas 88, 11. Daniil Kvyat R 84, 12. Maciej Bernancik R 69, 13. Petri Suvanto 68, 14. Michael Lewis 62, 15. Christof von Grünigen 55,16. Marc Coleselli R 34. Teams: 1. Fortec Motorsports 472, 2. Josef Kaufmann Racing 452 , 3. Eurointernational 345, 4. Eifelland 313, 5. Mücke Motorsport 248, 6. DAMS 219.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.