Erfolg am laufenden Band: Schon 1,5 Millionen MINI produziert. Zum 50. Geburtstag der Marke wird im MINI Werk Oxford ein Produktionsjubiläum gefeiert

(PresseBox) (München, ) Wenige Wochen nach der offiziellen Feier zum 50. Geburtstag der Marke auf der Rennstrecke in Silverstone hat jetzt das MINI Werk im britischen Oxford ein weiteres Jubiläum zu vermelden. Seit Beginn der Fertigung im Jahr 2001 wurden dort bereits 1,5 Millionen MINI produziert. Das Jubiläumsmodell, ein MINI Clubman in der Farbe Chili Red, rollte in Anwesenheit des Staatssekretärs im Wirtschaftsministerium, Ian Lucas, und Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, im MINI Werk Oxford vom Band und wird jetzt in seinem Mutterland an einen britischen Kunden ausgeliefert.

Seit dem Relaunch der Marke und der Aufnahme der Produktion in Oxford hat sich MINI zu einem globalen Erfolgsmodell entwickelt. Auf allen Kontinenten hat die charakteristische Kombination aus Fahrspaß, individuellem Stil und Premium-Qualität in den vergangenen Jahren zu steigenden Absatzzahlen geführt. Weltweit wird der einzigartige Premium-Kleinwagen inzwischen in 80 Ländern angeboten. Als jüngster Markt kam kürzlich Brasilien hinzu.

Ian Robertson, Vorstand der BMW AG für Vertrieb und Marketing, erklärte anlässlich des Produktionsjubiläums: "Dies ist ein besonderer Tag für das MINI Werk Oxford und zugleich ein großer Meilenstein im Jahr des 50. Geburtstags der Marke." Vor 50 Jahren, am 8. Mai 1959, war in Oxford der erste classic Mini, ein Morris Mini-Minor, vom Band gerollt. Zum Jubiläum der Marke hatten sich im Mai 2009 rund 25 000 MINI Fans aus aller Welt auf der traditionsreichen Rennstrecke in Silverstone versammelt. "Es war beeindruckend zu sehen, mit welcher Leidenschaft die MINI Community diesen Geburtstag gefeiert hat", so Robertson, "Teil der Tradition und der Zukunft dieser Marke zu sein, ist ein großes Privileg."

Zur gegenwärtigen Situation auf den Automobilmärkten erklärte Robertson: "Wir erleben eine schwierige Zeit für die Automobilindustrie und stehen vor großen Herausforderungen für die gesamte Wirtschaft. MINI hat sich in dieser Phase als eine starke Marke mit hoher Attraktivität für die Kunden erwiesen. In den kommenden Jahren werden wir eine Reihe neuer Modelle präsentieren, mit denen wir optimistisch in die Zukunft blicken können."

Die BMW Group hat seit 2001 mehr als 380 Millionen britische Pfund in das MINI Werk Oxford sowie weitere 100 Millionen Pfund in die ebenfalls zum MINI Production Triangle gehörenden Fertigungsstätten Hams Hall und Swindon investiert. Aktuell beschäftigt die BMW Group in Großbritannien mehr als 7 000 Mitarbeiter, die gemeinsam rund ein Prozent zum Bruttoinlandsprodukt des Landes beitragen. Insgesamt hat die BMW Group seit dem Jahr 2000 bereits mehr als eine Milliarde Pfund in Großbritannien investiert.

Im MINI Werk Oxford werden aktuell die Modelle MINI, MINI Clubman und MINI Cabrio gemeinsam produziert. Gleichzeitig entstehen dort auch die extrem sportlich ausgerichteten Modelle MINI John Cooper Works, MINI John Cooper Works Clubman und MINI John Cooper Works Cabrio. Von den 1,5 Millionen bislang in Oxford produzierten MINI entfielen rund 1,24 Millionen Einheiten auf die traditionelle Karosserieform des geschlossenen Zweitürers. Darüber hinaus verließen 179.000 MINI Cabrio das Werk in Oxford, 79.000 Einheiten wurden vom MINI Clubman produziert. Vom classic Mini waren in den Jahren 1959 bis 2000 mehr als 5,3 Millionen Exemplare auf der britischen Insel gefertigt worden. Kombiniert mit den Verkaufszahlen des Nachfolgers kommt die Marke damit inzwischen auf 6,8 Millionen weltweit verkaufte Fahrzeuge.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.