Daniel Keilwitz siegt auf dem Nürburgring

Spannung bis zur Schlussrunde bei der MINI CHALLENGE im Rahmen des Großen Preis von Deutschland

(PresseBox) (München/Nürburg, ) In einem von packenden Überholmanövern geprägten Rennen setzte sich Daniel Keilwitz (Villingen-Schwenningen, ORMS Racing) durch und feierte damit seinen ersten Sieg in der MINI CHALLENGE Saison 2009. Bei dem achten Wertungslauf des Jahres, der wenige Stunden vor dem Start der Formel 1 auf dem Nürburgring ausgetragen wurde, begeisterte der 19- Jährige die zahlreichen Zuschauer mit einer fehlerfreien Vorstellung unter schwierigsten Bedingungen. Der Youngster war bei starkem Regen von Startplatz drei ins Rennen gegangen, konnte sich in der vorletzten Runde an die Spitze setzen und gab in der Folge seine Führung nicht mehr ab. "Ich bin überglücklich, dass ich endlich wieder einen Sieg herausfahren konnte, vor allem da es das ganze Rennen über ein enorm harter Kampf war - sowohl mit den Bedingungen, als auch mit den anderen Piloten. Jetzt hoffe ich, dass ich auch in der Meisterschaft wieder ein Wörtchen mitreden kann."

Als Zweiter überquerte Hendrik Vieth (Leer, GIGAMOT) die Ziellinie. Der 27- Jährige war als Vierter ins Rennen gegangen, konnte sich aber gleich in der ersten Runde an die Spitze setzen. Bis kurz vor Ende des Laufs sah Vieth wie der sichere Gewinner aus, musste dann aber doch noch Daniel Keilwitz passieren lassen. "Das Rennen war eigentlich sehr gut, ich bin hervorragend gestartet und in Führung liegend konnte ich das Feld kontrollieren. Kurz vor Ende des Laufs ist es aber etwas trockener geworden und Daniel war schneller. Natürlich ist es nicht schön, wenn man das gesamte Rennen in Führung liegt und man in der vorletzten Runde dann doch noch überholt wird - aber auch der zweite Platz bringt wertvolle Punkte für die Meisterschaft", so Vieth.

Dritter wurde Vieths Teamkollege Daniel "Maverick" Haglöf (Borlänge/S, GIGAMOT). Der Sieger vom Vortag startete dem Reglement der MINI CHALLENGE entsprechend von Startplatz sechs, konnte aber dank einer fehlerfreien Fahrt erneut aufs Podium fahren. Dementsprechend glücklich zeigte sich der 30-Jährige: "Ich bin sehr zufrieden. Mein Ziel vor dem Wochenende war, die Führung in der Meisterschaft zurück zu gewinnen. Dank dem tollen Wochenende mit einem Sieg und einem dritten Platz habe ich das auch geschafft."

In der Meisterschaft führt Haglöf zur Halbzeit der MINI CHALLENGE Saison 2009 mit insgesamt 161 Punkten. Mit einem hauchdünnen Rückstand von sechs Zählern folgt Hendrik Vieth, Daniel Keilwitz liegt auf dem dritten Rang mit nun 139 Punkten.

Mit dem heutigen Wertungslauf endet für die MINI CHALLENGE das Gastspiel im Rahmen des Großen Preis von Deutschland. In vier Wochen startet die beliebte Clubsportserie in die zweite Saisonhälfte: Von 07. bis 09. August gastiert die Serie im Rahmen des AvD-Oldtimer-Grand-Prix erneut auf dem Nürburgring - die fünfte von insgesamt acht Stationen in der Saison 2009. Auf der legendären Rennstrecke in der Eifel werden dann die Wertungsläufe neun und zehn ausgetragen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.